Sony HDR-XR260VE Test

(Camcorder mit Festplatte)
  • Gut (2,1)
  • 4 Tests
6 Meinungen
Produktdaten:
Typ:Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touch­s­creen:Ja
Live Stre­a­ming:Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Sony HDR-XR260VE

    • videofilmen

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 11/2012
    • Produkt: Platz 7 von 10
    • Seiten: 17
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (144 von 200 Punkten)

    „Wer Bedarf an einer integrierten Festplatte hat, findet in der Sony HDR-XR260 eine solide Kamera mit guten Bildeigenschaften. Das Modell dürfte daher in erster Linie für Anwender interessant sein, die extrem viel oder lange filmen und dabei keine Karten wechseln wollen (z. B. während einer Veranstaltung). ... Bei der Farbwiedergabe gibt sich die Kamera treffsicher, gerade was Hauttöne betrifft. ...“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • Produkt: Platz 13 von 42
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut“ (2,2)

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2012 (August/September)
    • Erschienen: 07/2012
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (59 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: großer Festplattenspeicher; GPS-Empfänger eingebaut.
    Minus: unübersichtliches Einstellmenü; keine manuellen Einstellungen; wenig räumlicher Ton; kurze Akkulaufzeit.“

    • videofilmen

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (144 von 200 Punkten)

    „... In der Schärfe und im Schwachlichtverhalten, bei der Bedienung und den manuellen Einstellmöglichkeiten steht der Konkurrent von Panasonic in jeder Hinsicht klar vor dem Sony-Modell. Einzig mit der integrierten Festplatte und dem eingebauten Geo-Tagging kann Sony punkten, wobei diese Vorteile nur für sehr spezielle Nischenanwender interessant sein dürften.“

    Info: Dieses Produkt wurde von videofilmen in Ausgabe 1/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony HDR-XR260VE

  • Sony HXR-MC88 schwarz

    (Art # 21938)

Kundenmeinungen (6) zu Sony HDR-XR260VE

6 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
4
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony HDR-XR260 VE

Integrierte Festplatte plus GPS

In der gehobenen Mittelklasse der Camcorder muss man als Hersteller neben ausgezeichneter Bild- und Tonqualität auch ein paar Extras bieten, um überhaupt noch konkurrenzfähig zu sein. Der HDR-XR260VE bietet einerseits ein GPS-Modul, das auch bei vielen Konkurrenten zum Standard gehört, jedoch kann der Sony-Camcorder mit einer zusätzlichen 160 GByte großen Festplatte punkten. Die Anschaffung kommt dann bei amazon auf rund 550 EUR.

Technische Ausstattung

Die über 400 Gramm wiegende Videokamera macht einen sehr kompakten und wertigen Eindruck. Das hauseigene G-Objektiv arbeitet mit einem optischen Zoomfaktor von 30-fach, der einen Brennweitenbereich von 36,5 Millimetern im Weitwinkel bis 1.095 Millimetern im Tele bietet. Im erweiterten Modus lässt sich dieser auf rund 2.007 Millimeter erweitern – der digitale Zoomfaktor liegt bei 350-fach. Die Anfangsblenden liegen in den beiden Brennweiten bei F1,8 und F3,4 – Aufnahmen gelingen auch bei Schwachlicht ohne nennenswertes Bildrauschen. Der BSI-CMOS-Sensor wird rückwärtig belichtet und kann mit effektiven 2,23 Megapixeln Videos im Breitbildformat aufnehmen. Unterstützend für gelungene und verwacklungsfrei Aufzeichnungen arbeiten Bildstabilisator und schneller Autofokus in allen Brennweiten exakt zusammen. Beim 3,0 Zoll großen Display hätte man in dieser Klasse eine bessere Auflösung als die gebotenen 230.000 Bildpunkte erwarten können. Dafür steht eine komfortable Touchscreen-Funktion zur Steuerung bereit. Geo-Tagging ist besonders für Reisende ein wichtiges Kriterium bei der Videoaufnahme, das mit dem integrierten GPS-Modul ermöglicht wird.

Videoaufzeichnung

Wie bei Sony üblich, sind die manuellen Einstellmöglichkeiten begrenzt – hier hat Panasonic in dieser Klasse deutlich mehr zu bieten. Trotzdem arbeiten die vielen Automatiken mit sehr guter Präzision und erzeugen hervorragende Videos. Zubehör lässt sich über den entsprechenden Schuh installieren. Falls die Qualität des integrierten Mikrofons nicht ausreichen sollte, lässt sich ein externes Stereo-Mikro anschließen. Für die Übertragung der Videos von der 160 GByte großen Festplatte lassen sich HDMI, AV-Ausgang und USB nutzen.

Unterm Strich

Der Camcorder HDR-XR260VE eignet sich besonders für Reisende, die nicht ständig die Speicherkarten austauschen wollen. Deshalb würde dem Camcorder ein Outdoor-Gehäuse gut passen.

Datenblatt zu Sony HDR-XR260VE

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp Exmor R CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 30x
Digitaler Zoom 350x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS vorhanden
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung vorhanden
Hochgeschwindigkeits-Autofokus vorhanden
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung vorhanden
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien
  • Speicherkarte
  • Festplatte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
  • Memory Stick Pro Duo
Festplattenkapazität 160 GB
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MPEG-4
  • H.264
Ton-Codecs Dolby Digital 5.1
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 355 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Top 10 videofilmen 1/2013 - Stimmige Bilder Wer etwas Konfiguration nicht scheut, kann für drei Funktionen virtuelle Tasten auf der Display-Oberfläche definieren, die dann im Schnellzugriff zur Verfügung stehen. Allerdings fehlen die wichtigsten Kontrollelemente für gleichzeitigen Shutter- und Blendenzugriff. Unstrittig ist, dass Sony im Automatik-Modus gefällige und stimmige Bilder gelingen. Bei der Farbwiedergabe gibt es nichts zu bemängeln, außer der fehlenden Einstellmöglichkeit für die Bildcharakteristik. …weiterlesen


Kleine Helden Stiftung Warentest (test) 10/2012 - 18 der 42 Modelle im Test bieten lediglich einen befriedigenden Ton, 2 sogar nur einen ausreichenden. Den besten Sound fangen die Sony-Modelle HDR-CX570E und HDR-XR260VE ein. …weiterlesen