Sony HDR-GW66VE 1 Test

(Action-Cam)
  • Gut 2,4
  • 1 Test
13 Meinungen
Produktdaten:
Full-HD : Ja
Touchscreen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Sony HDR-GW66VE im Test der Fachmagazine

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Seiten: 3

    „gut“ (63 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Dank 10-fach-Zooms, guter Videoqualität auch bei schwacher Motivbeleuchtung und GPS-Empfänger setzt sich der GW 66 VE auf die Spitzenposition bei den wasserdichten Outdoor-Camcordern. Die Bedienung ist zwar etwas fummelig, dafür stimmt das Gesamtpaket. Während die hohe Lichtempfindlichkeit auf der Skipiste nicht unbedingt benötigt wird, ist sie für Unterwasseraufnahmen ein echter Vorteil ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • SONY DSC-RX0 M2 Zeiss + Aufnahmegriff (VCT-SGR1) Digitalkamera Schwarz, 15.3 Meg

    SONY DSC - RX0 M2 Zeiss + Aufnahmegriff (VCT - SGR1) Digitalkamera Schwarz, 15. 3 Meg

  • Olympus TG-Tracker Actionkamera (stoßfest, wasserdicht, frostsicher, GPS,

    Olympus TG - Tracker grün, LP - T01 Objektivschutz, UP - T01 Unterwasserschutz, SG - T01 Steady Griff, MC - ,...

Kundenmeinungen (13) zu Sony HDR-GW66VE

13 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
7
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony HDRGW66VE

Bildqualität versus Bedienbarkeit

Wie eine Outdoor-Kamera sieht die kleine HDR-GW66VE nicht aus. Mit einer Abmessung von 108,5 x 32,5 x 70 Millimetern hat sie ein nahezu zartes Erscheinungsbild. Dennoch sollen Schneetreiben, Regennässe oder gar Tauchgänge dem Sony-Neuzugang nichts anhaben können.

Für unterschiedlichste Aufnahmeorte und -situationen geeignet

Der Action-Camcorder eignet sich nicht nur für Aufnahmen bei schlechten Wettertagen. Bis zu einer Tiefe von zehn Metern kann man mit der Action-Cam auch tauchen. Ansonsten dient die mit 188 Gramm (ohne Akkus) leichte Kamera dank des Forstschutzes bis zu minus zehn Grad als Wintersportbegleiter, aber auch Shootings am Strand sind aufgrund des Staubschutzes locker machbar. Da die Kamera Stürze bis zu 1,5 Metern Höhe überleben müsste, kann sie so natürlich auch ein Beachvolleyball-Turnier begleiten, ohne dass der Filmer Angst vor dem Ball haben müsste.
Als weiteres Plus ist ein GPS-Modul integriert, welches die Position der Aufnahmen bei bedarf speichert.

Filme in guter Qualität

Gefilmt wird in Full-HD mit einer Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixeln und 50 Vollbildern pro Sekunde. Abgespeichert wird im AVCHD-, MPEG-2- oder im YouTube-konformen MP4-Format auf Micro-SD/SDHC/SDXC-Karte oder einem Memory-Stick Micro. Der CMOS-Bildsensor liefert eine Auflösung von 5,4 Megapixeln. Sony gibt zwar eine Auflösung von 20,4 Megapixeln an, dieser Wert entsteht allerdings durch Interpolation. Man sollte sich schon bewusst sein, dass man keinen Fotoapparat in den Händen hält – sprich die Bildqualität erreicht nicht den Standard den ein Fotoapparat in gleicher Preisklasse liefert. Das Objektiv hat einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 29,8 bis 298 Millimetern und bietet daher einen zehnfachen optischen Zoom. Will man sich selbst filmen, kann man das Display um 180 Grad drehen. Dadurch bleibt die Bildkontrolle bei einem und ein aufwändiges Wiederholen der Aufnahmen ist Geschichte. Zwar hat der Monitor mit drei Zoll eine angenehme Größe, aber bei 153.600 Bildpunkten ist noch nicht gut erkennbar, ob die Aufnahmen die nötige Schärfe haben.

Fazit

Für etwa 500 Euro (Amazon) ist die Action-Cam in schwarz oder weiß erhältlich. Allerdings gibt es auch ein Manko, den es aufgrund des saftigen Preises eigentlich nicht geben sollte: die Bedienbarkeit erweist sich als äußerst schwierig. Drei verschiedene, schwergängige Auslöser, die teilweise nur zweihändig zu bedienen sind und zu Wacklern während des Starts beziehungsweise Stopps führen sowie eine umständliche Führung durch das Kameramenü. Dieser Umstand trübt etwas die Freude über die qualitativ guten Videoaufnahmen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony HDR-GW66VE

Stammdaten
Auflösung
Full-HD vorhanden
Bildsensor Exmor R CMOS
Sensorgröße 1/3,91 Zoll
Optischer Zoom 10x
Digitaler Zoom 120x
Features
Touchscreen vorhanden
Displaygröße 3"
Bildstabilisator Optisch
Ausstattung GPS
Funktionen
  • Gesichtserkennung
  • Bildstabilisierung
Outdooreigenschaften
  • Spritzwassergeschützt
  • Wasserdicht
Aufzeichnung & Speicherung
Aufzeichnungsformat
  • AVCHD
  • MPEG-4
  • MPEG-2
  • H.264
  • MP4
Tonaufzeichnungsart Dolby Digital
Speichermedien
  • SD
  • SDHC
  • Memory-Stick
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 188 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HDR-GW66VE

Weiterführende Informationen zum Thema Sony HDRGW66VE können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ab auf die Piste

VIDEOAKTIV 2/2014 - Die Messwerte sind etwas schlechter als die des Vorgän germodells, doch dank guter Bildnoten erzielt der HDR-GW 66 VE trotzdem ein minimal besseres Gesamtergebnis - und setzt sich so auch knapp vor den Panasonic HX-WA 30 (Test in Heft 4/2013), der aller dings auch über 100 Euro weni ger kostet. Den Sony HDR-GW 66 gibt's in zwei Farben: Schwarz und Silber. Die Variante mit eingebautem Projektor wird in Deutschland bislang nicht angeboten. …weiterlesen