Sony HDR-CX320E 3 Tests

(Full HD Camcorder)

Ø Gut (2,5)

Tests (3)

Ø Teilnote 2,6

(87)

Ø Teilnote 2,4

Produktdaten:
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touchscreen: Ja
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Sony HDR-CX320E im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • Produkt: Platz 12 von 21
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,5)

    Video (40%): „gut“ (2,1);
    Foto (5%): „gut“ (1,7);
    Ton (15%): „befriedigend“ (3,1);
    Handhabung (25%): „gut“ (2,4);
    Betriebsdauer (5%): „befriedigend“ (3,5);
    Vielseitigkeit (10%): „befriedigend“ (3,3).  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 09/2013
    • Seiten: 5

    „gut“ (2,5)

     Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 6/2013 (Oktober/November)
    • Erschienen: 09/2013
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (57 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der Sony liefert bei guten Lichtbedingungen ordentliche Videoqualität, bei schwächerer Motivbeleuchtung lässt die Detailwiedergabe spürbar nach. Für das Gerät sprechen der große Zoombereich und die gute Farbwiedergabe. Die Bedienung über den Touchscreen gelingt nur mit spitzen Fingern präzise.“  Mehr Details

zu Sony HDR-CX320E

  • Sony HDR-CX320EB HD Flash Camcorder (1920 x 1080 Pixel, G-Optik mit 30-

    Full HD, G - Weitwinkelobjektiv, EXMOR R CMOS Sensor, iAuto, 55fach erweiterter Zoom und optischer SteadyShot G - ,...

Kundenmeinungen (87) zu Sony HDR-CX320E

87 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
57
4 Sterne
16
3 Sterne
2
2 Sterne
5
1 Stern
7
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony HDR-CX320EB

Gute Werte, gute Bilder

Der Camcorder HDR-CX320E von Sony mit einem großen Brennweitenbereich kann universell eingesetzt werden. Szenen kann man im Weitwinkelbereich einfangen, ohne sich davon entfernen zu müssen. Auch Landschafts- und Architekturaufnahmen sind damit umsetzbar. Will man Tiere in der Natur filmen macht sich der 30-fache Zoom hervorragend. Man filmt in Full-HD und kann mit dem Camcorder aber auch gestochen scharfe Bilder mit knapp neun Millionen Pixel aufnehmen.

Gute Aufnahmen auch im Dunkeln oder während der Bewegung

Da der Exmor-R-CMOS-Sensor besonders lichtempfindlich ist, kann man mit ihm auch in dunklen Räumen Details ohne Blitz einfangen. Zudem wird er von einer lichtstarken Blende unterstützt. Im Weitwinkelbereich liegt die Lichtstärke bei f/1,8. Sony verspricht, dass die Bilder weder grobkörnig, unscharf noch zu dunkel werden. Dank des optischen SteadyShots kann man handgeführte Aufnahmen machen, während man sich selbst bewegt. Das Objektiv ist beweglich, sodass kleine Stöße und Schläge effektiver ausgeglichen werden als bei einer digitalen Bildstabilisation. Dabei sollte man aber beachten, dass bei Teleaufnahmen ein Ausgleich immer schwieriger ist. Aufgrund des progressiven 50p-Aufnahmemodus und der schnelle Bildrate können Nahaufnahmen sowie actionreiche Szenen in hochwertiger Bildqualität aufgenommen werden.

Großer Monitor und Gesichtserkennung

Auf dem drei Zoll großen LCD-Monitor mit Touchscreen können Fotos und Filme nach der Aufnahme angesehen werden. Die Wiedergabe geschieht in hohem Kontrast und mit weitem Betrachtungswinkel. Mit der iAuto-Funktion werden die Einstellungen durch die Kamera wie gewohnt selbst vorgenommen, um ideale Ergebnisse zu erzielen. Zudem erkennt der Camcorder Gesichter. Wählt man die Smile-Shutter-Funktion werden während der Videoaufnahme von den lächelnden Gesichtern zusätzlich Fotos erfasst. Ein Zoom-Mikrofon ist integriert, ebenso ein Monolautsprecher. Durch eine Stereo-Mini-Buchse kann man ein externes Mikrofon anschließen. Allerdings gibt es keinen Kopfhöreranschluss, während ein HDMI-Ausgang vorhanden ist.

Fazit

Mit dem Sony-Camcorder ist man gut beraten. Er ist leicht, verschwindet fast in der Hand und kann durchaus den Ansprüchen von Hobby-Filmern genügen. In Foren liest man von zufriedenen Käufern. Eine acht Gigabyte große SDHC-Speicherkarte reicht für etwa 90 Minuten Aufnahmezeit. Auch der mitgelieferte NP-FV30-Akku hält die eineinhalb Stunden durch. Gerade wer die Cam auf reisen nutzen möchte, sollte sich ein bis zwei zusätzliche Akkus erstehen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony HDR-CX320E

Features
  • Touchscreen
  • Mikrofoneingang
  • Digitalkamerafunktion
  • Gesichtserkennung
  • Szenenerkennung
  • Bildstabilisierung
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung vorhanden
Integrierter Beamer fehlt
Sensorgröße 1/5,8 Zoll
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp Exmor R CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 30x
Digitaler Zoom 350x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
  • Memory Stick Duo
  • Memory Stick Pro Duo
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MPEG-4
  • MPEG-2
  • MP4
  • H.264
Ton-Codecs Dolby Digital 2.0
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 185 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HDRCX320EB

Weiterführende Informationen zum Thema Sony HDRCX320E können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sony HDR-CX320E

Stiftung Warentest Online 9/2013 - Der Sony HDR-CX320E ist ein noch guter HD-Camcorder mit Speicherkarte (ein Steckplatz, Speicherkarte nicht mitgeliefert). Klassische längliche Bauform (horizontaler Camcorder), besonders flach. Insgesamt gut, aber nicht überragend. Preiswert (ca. 339 Euro, Stand: September 2013). Liefert gute Videos (Note: 2,1). Gute Aufnahmen bei Tageslicht (Note: 1,6) und bei Kunstlicht (Note: 1,9). Kommt mit wenig Licht aus. Hohe Auflösung (Full HD 1920 x 1080 Bildpunkte, 50p). …weiterlesen

Die Mitte finden

VIDEOAKTIV 6/2013 (Oktober/November) - Die Labornoten überzeugen nicht: Vor allem mit der Wiedergabe von filigranen Motivdetails tut sich der CX 320 E schwer. Bei schwach beleuchteten Motiven stört zudem Bildrauschen. Farben wurden aber originalgetreu wiedergegeben. Sony-typisch unübersichtlich ist das Einstellmenü. Praktisch ist allerdings die Möglichkeit, drei Funktionen jeweils eine Schaltfläche auf dem Display zuzuordnen - so kann man den Camcorder besser den eigenen Bedürfnissen anpassen. …weiterlesen