Sony DAV-DZ260 im Test

(Surround-Komplettanlage)
DAV-DZ260 Produktbild
  • Befriedigend 3,1
  • 1 Test
48 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Sur­round-​Kom­plett­an­lage
Komponenten: Cen­ter­box, Satel­li­ten­bo­xen, Sub­woofer, Recei­ver
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Sony DAV-DZ260

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 10/2008
    • Erschienen: 09/2008
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 10

    „befriedigend“ (3,18)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    „Stärken: bester Klang; Einmess-Automatik; gute Fotowiedergabe.
    Schwächen: schlechte Fehlerkorrektur für DVDs.“  Mehr Details

zu Sony DAV-DZ260

  • SONY BDV-N9200WB 5.1 Heimkino-System (Receiver, 5x große Flüssigmagnet- lautspre

    SONY BDV - N9200WB 5. 1 Heimkino - System (Receiver, 5x große Flüssigmagnet - lautspre

Kundenmeinungen (48) zu Sony DAV-DZ260

48 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
27
4 Sterne
14
3 Sterne
5
2 Sterne
1
1 Stern
1
  • Sounderlebnis auf hohem Niveau

    von xVDesignZz
    (Gut)
    • Vorteile: gute Klangqualität, gute Verarbeitung, günstig, gute Abmaße, gute Ausstattung, günstig für den Stand der Technik, komfortable Bedienung durch umfangreiche Fernbedienung, hohe Lebensdauer bei anhaltender Qualität
    • Nachteile: kein HDMI-Kabel mitgeliefert, Internetradio fehlt, USB-Verwendung zum Teil kompliziert, kein LAN-Netzwerkanschluss
    • Geeignet für: Privatgebrauch, sowohl kleine als auch größere Räume, Filme, Musik, Spiele
    • Ich bin: Privatanwender

    Ich habe mir die DAV-DZ260 bereits vor einigen Jahren gekauft und bin immer noch erstaunt, wie klar der Sound auch heute, 5 Jahre nach dem Kauf, immer noch ist.

    Das 5.1 Heimkinosystem bietet v.a. im Film- und Musikbereich für ihre Größe und Preisklasse optimale Qualität - man denkt, dass die Anlage deutlich mehr als 850 Watt besitzt, was allerdings trotzdem schon beeindruckend ist. Die Speaker bringen einen klaren und deutlichen Sound, der Subwoofer besticht mit einem starken Bass (außerdem verfügt die Anlage über einen Bass- Boost, der den Sub beinahe übersteuern lässt) sowie z.T. überdimensionierte Kabel mit (Kabelsalat ist bei kleineren Räumen vorprogrammiert, wenn die Kabel nicht zusammengelegt werden). Auch im optischen Bereich überzeugt das gesamte System mit klarem, understamentartigem Design in schwarz mit silbernen Akzenten.
    Allerdings ergibt sich beim Heimkinosystem ein Nachteil gegenüber vielen anderen Systemen: durch die klemmartigen Steckeranschlüsse, die die Anlage benötigt, ist es nicht möglich, z.B. größere Speaker anzuschließen, die nur über normale Kabel verfügen.

    Die Anschlüsse sind für das Baujahr völlig ausreichend: HDMI-, SCART-, Optical-, Coaxial-, USB- und Audioanschluss (in der Größe 3,5 mm) - ein LAN- Netzwerkanschluss sowie W-LAN oder Bluetooth- Funktionen fehlen aufgrund des Baujahres allerdings.

    Die Menüführung ist gut und strukturiert aufgeteilt. Allerdings bereitet die Arbeit mit USB- Sticks einige Probleme. So ist die DAV-DZ260 beispielsweise nicht imstande, Filme oder Bilder direkt abzuspielen; es kann ebenfalls dazu kommen, dass auf USB- Sticks oder -Festplatten nicht zugegriffen werden kann, da diese angeblich keine Audio- oder Bilddateien enthalten würden, obwohl sie dies tun. Auch bei der Songauswahl gibt es ein mehr oder minder großes Manko: wenn ein Song zurzeit abgespielt und dabei der Musikordner gewechselt wird, stoppt die Anlage die Wiedergabe des aktuellen Stücks. Gleiches kann auch passieren, wenn die zufällige Wiedergabe von Songs aktiviert wird.

    Wenn man sich etwas mit der Handhabung dieses Systems vertraut gemacht hat, ist Gänsehautfeeling im Soundbereich garantiert. Insgesamt kann gesagt werden, dass die Anlage trotz des Baujahres und der damit verbundenen 'Kinderkrankheiten' auch im technologisch höheren Alter immer noch sehr gute Qualität und Langlebigkeit bietet und dadurch auch einige neuere Modelle in den Schatten stellt.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony DAVDZ260B.CE1

850 Watt Ausgangsleistung

Das Heimkinosystem DAV-DZ260 von Sony bietet laut Hersteller eine Gesamtleistung von 850 Watt. Dabei entfallen 142 Watt auf den Center und 140 Watt auf den Subwoofer. Dekoder für die Tonformate Dolby Digital Prologic 2 und DTS sollen, unterstützt von einem 24-Bit S-Master Digitalverstärker, für kristallklare Klänge sorgen. Eine automatische Kalibrierung ist ebenfalls mit an Bord, so dass sich die Lautsprecher flexibel aufstellen lassen.

Das System liest normale und gebrannte DVDs, CDs, SACDs und gibt überdies MP3-, JPEG- oder DivX-Dateien wieder. Die Dateien lassen sich auch via USB-Anschluss einspielen. Schließt man hier ein leeres Speichermedium an, dann kann man auch Aufnahmen archivieren. Außerdem hat Sony einen Digital Media Port integriert, über den sich MP3-Player, Mobiltelefone, Bluetooth- oder Geräte mit WLAN anschließen lassen. Um die Bildqualität zu verbessern, wurde das DAV-DZ260 mit einem Upscaler ausgestattet, der den HD-Fernseher über das HDMI-Kabel mit einem 1080p Signal versorgt. Und wer am liebsten nachts Filme schaut, der greift auf die Dialogue Enhancer-Funktion zurück, die für eine klare Stimmwiedergabe sorgt und die Lautstärke plötzlicher Klangeffekte einschränkt.

Formatfreudig und – zumindest auf dem Datenblatt – auch sehr leistungsstark. Audiophile Musikliebhaber werden mit diesem günstigen Komplettsystem vermutlich wenig anfangen können. Davon muss man sich aber nicht unbedingt beeindrucken lassen, denn letztlich entscheidet jeder selbst, was gut klingt und gefällt. Für den Alltagsgebrauch und zur Unterstützung eines klanglich schwachen Flachbildschirms reicht das System allemal.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony DAV-DZ260

Typ Surround-Komplettanlage
Komponenten
  • Receiver
  • Subwoofer
  • Satellitenboxen
  • Centerbox
Gesamtleistung 850 W
THX-Siegel fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Sony DAVDZ260B.CE1 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„Verlockendes Angebot“ - DVD-Komplettanlagen (5.1-Heimkinoton)

Audio Video Foto Bild 10/2008 - ihr Surren war auch noch in einer entfernung von drei Metern zu hören. Qualität Tonqualität: Kein Kandidat bekam die Note „gut“. denn etwas unausgewogen wirkten alle getesteten dvd-anlagen: Mal ertönten die Stimmen unnatürlich und verschnupft, mal war der Klang etwas schrill oder dunkel. auch die Subwoofer konnten nicht alle überzeugen: Kinoeffekte wie Schüsse und explosionen hörten sich häufig kraftlos und unpräzise an. …weiterlesen