Gut (1,7)
12 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Platt­form: PS Vita
Genre: Action-​Adven­ture
Frei­gabe: ab 12 Jahre
Spie­leran­zahl: Single­player
Mehr Daten zum Produkt

Gravity Rush (für PS Vita) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die in hübschen Comic-Bildern erzählte Solo-Kampagne beschäftigt Spieler etwa 15 Stunden ... Es ist zwar kein Spiel, das allein den Kauf einer PS Vita rechtfertigt, wohl aber der bislang interessanteste Titel für Sonys junge Mobilkonsole.“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... ‚Gravity Rush‘ ist eine Herausforderung für Orientierungssinn und Geschick, die sich aber dank der Motion-Steuerung und den Touch-Eingabemöglichkeiten der PlayStation Vita sehr gut meistern lässt. ‚Gravity Rush‘ weiß aber nicht nur mit diesem unkonventionellen Gameplay-Prinzip beim Spieler zu punkten. Ein Augenschmaus ist auch der Grafikstil ...“

  • Note:1,8

    2 Produkte im Test

    „... Die Story wird in Manga-Sequenzen stimmungsvoll erzählt. Der Clou bei diesem neuen Game ist aber seine Steuerung: Neben Touchscreen, Sticks und Tasten kommt auch der Beschleunigungssensor der Playstation Vita zum Einsatz. ... ‚Gravity Rush‘ ist ein Must-Have-Titel. Am besten möglichst bald selbst ausprobieren! ...“

    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    88 von 100 Punkten

    „Innovation“

    „Gravity Rush ist die Neuentdeckung des Jahres 2012. Ein absolutes ‚Must Have‘ für jeden Playstation-Vita-Besitzer.“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    85%

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    Spielspaß: 80 von 100 Punkten

    „Sehens- wie spielenswerte Handheld-Perle mit kleinen Macken, aber großem Umfang und erfrischendem Spielkonzept.“

  • „gut“ (81% Spielspaß)

    4 Produkte im Test

    „GUT: Einzigartiges Spielprinzip; Hübsche Optik.
    SCHLECHT: Kampfsystem nicht ganz ausgereift.“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    „gelungen“ (8 von 10 Punkten)

    „... Zusammenfassend gesagt, haben wir hier einen streckenweise sehr guten Titel, der aber noch mehr hätte sein können. Das Spielkonzept mit seiner genialen Bewegungsfreiheit ist jedoch in jedem Fall schlicht genial!“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (81%)

    „Es ist wirklich ärgerlich, wie die Entwickler es geschafft haben, eine derart geniale Idee so in den Sand zu setzen. Das klingt nun zwar übler als es eigentlich ist, doch alleine schon der Gameplay-Ansatz hat bei mir für wahre Freudensprünge gesorgt, denn hier gibt es tatsächlich Möglichkeiten, die es so in kaum einem anderen Spiel bisher gab. Umso ärgerlich ist, dass gerade beim Spiel-Design offensichtlich die Puste weg war. ... Schade! Nichtsdestoweniger ist der Titel als Vita-Besitzer durchaus empfehlenswert und weiß für die ersten Spielstunden definitiv zu gefallen.“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    „vorbildlich“ (80 von 100 Punkten)

    „Schönes, eigenwilliges Open-World-Abenteuer mit viel Nippon-Flair.“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    8,5 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „gut“, „Redaktionstipp“

    „Pro: Lustige und hübsche Inszenierung; Prächtige Spielwelt; Interessante Story; Gelungene Auseinandersetzungen; Tolle Gravitationsmöglichkeiten.
    Contra: Teils zu wenig Abwechslung; Unübersichtliche Situationen; Musik in den Städten wiederholt sich.“

zu SONY-ComputerEntertainment Gravity Rush (für PS Vita)

  • Gravity Rush - [PlayStation Vita]
  • Gravity Rush (PS Vita)
  • Gravity Rush [Internationale Version]
  • Gravity Rush - [PlayStation Vita]
  • Gravity Rush (PS Vita)

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Gravity Rush (für PS Vita)

Plattform PS Vita
Genre Action-Adventure
Freigabe ab 12 Jahre
Spieleranzahl Singleplayer
Freeware fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 9238539

Weitere Tests & Produktwissen

Purer Leichtsinn

AGM Magazin - Wovon andere nur träumen, wird für die Heldin Kat aus GRAVITY RUSH für PlayStation Vita Wirklichkeit. Die Protagonistin dieses außergewöhnlichen Titels erwacht ohne jede Erinnerung in einer eigenwilligen Steampunk-Welt und erhält von einer geheimnisvollen schwarzen Katze die Gabe, die Schwerkraft zu kontrollieren. Ohne diese Fähigkeit wäre es ein aussichtsloses Unterfangen, die mystische Stadt Hekseville und ihre Bewohner vor der Bedrohung durch den Gravity-Storm und die auftauchenden Nevi-Monster zu retten.Es wurde ein Spiel getestet, das keine Endnote erhielt. …weiterlesen

Gravity Rush: Review

GBase.de - Exklusivtitel muss man in dieser Generation der Videospielsysteme schon mit der Lupe suchen. Die meisten Entwickler verlassen sich aus Geldgründen auf Multititel, weshalb ein Videospiel, das nur für ein System erscheint, etwas recht Besonderes ist. Dieses Attribut gilt ebenso für das PlayStation Vita-Spiel Gravity Rush. Da es bereits lange Zeit vor dem Start viele positive Stimmen in Bezug auf das Action-Adventure gab, warten Handheld-Besitzer mit ausgereifter Vorfreude auf die Veröffentlichung. Wird der ungewöhnliche Titel den Erwartungen gerecht?GBase.de testete ein Handheldgame, das 8,5 von 10 möglichen Punkten erhielt. Als Testkriterien wurden Abwechslung, Atmosphäre, Bedienung und Langzeitmotivation sowie Herausforderung, Spieldauer und Preis/Leistung herangezogen. …weiterlesen

Gravity Rush

play4 - Bildschön, kreativ und ganz schön eigenwillig.Im Check war ein Handheld-Game, welches mit „vorbildlich“ bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Grafik, Sound, Bedienung und Einzelspieler. …weiterlesen

Schwerkraft - nein, danke!

PLAYER - Farblich bl lich ist es recht düster gehalten, was zusammen e en mit dem stimmigen Sound die zu erzählende G Geschichte, noch untermalt. Heksville, der Haupthand- aupthandlungsort, ist eine Mischung aus mit mittelalter- ttelalterlicher Stadt und Steampunk-Umgebung. eb bung. Das sieht richtig schick aus. Suchtfaktor Gravity Rush sh h zeichnet sich vor allem durch die e Möglichkeit des freien Wechselns der Gravitation aus. …weiterlesen

Spieltrieb

connect Freestyle - Kat, die Hauptdarstellerin des neuen PS-Vita-Actionspiels "Gravity Rush" ist nicht nur hübsch, sie kann auch die Schwerkraft ausschalten. Fliegend oder schwebend steuert man mit der Blondine so durch enge Gassen, landet auf Blechdächern und visiert die superfiesen Gegner an. Dabei spielt "Gravity Rush" in einer eigenwilligen, aber attraktiven Steampunk-Welt. Die Story wird in Manga-Sequenzen stimmungsvoll erzählt. …weiterlesen

Gravity Rush

Spieletester.com - Japanische Spieleentwickler haben bei den kreativsten Spielen der Welt irgendwie immer denselben Story-Hintergrund parat. Der Hauptcharakter leidet an Amnesie. Kommt euch bekannt vor? Ja, auch bei Crush (Sega) leidet der Hauptcharakter unter dieser durchaus üblen Krankheit und in Gravity Rush von Sony ist es Kat, die die Stadt Hekseville vor den bösen Nevi retten muss. Trotz Amnesie wird ihr die Aufgabe sehr schnell bewusst und es bleibt schlussendlich die Frage: Kann der Titel denn auch spielerisch überzeugen, wenn schon die Story irgendwie in den Hintergrund rückt?Es wurde ein Spiel getestet und als „gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Grafik, Sound, Gameplay und Steuerung. …weiterlesen