• ohne Endnote
  • 1 Test
15 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Somikon DV-707.cube im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die Bedienung ist mühsam. ... Das Videobild ist eher unscharf, die Qualität nimmt in den Randbereichen des etwa 75 Grad weiten Erfassungsbereichs zudem deutlich ab. ... Mit einem Eiswürfel hat man an heißen Sommertagen deutlich mehr Spaß.“

zu Somikon HD-720p-Mini-Videokamera (NX-4344-675)

  • Somikon Kleinste Kamera: Ultrakompakte Micro-Videokamera mit HD-720p-
  • Somikon Ultrakompakte Micro-Videokamera mit HD-720p-Auflösung & LED-Nachtsicht
  • Somikon Ultrakompakte Micro-Videokamera mit HD-720p-Auflösung & LED-Nachtsicht

Kundenmeinungen (15) zu Somikon DV-707.cube

3,7 Sterne

15 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (40%)
4 Sterne
3 (20%)
3 Sterne
5 (33%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (13%)

3,7 Sterne

15 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Somikon DV-707.cube

Stammdaten
Auflösung
HD vorhanden
Bildwinkel 75°
Features
Display fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien
  • MicroSD
  • MicroSDHC
Abmessungen & Gewicht
Breite 24 mm
Höhe 24 mm
Tiefe 23 mm
Gewicht 15 g

Weiterführende Informationen zum Thema Somikon DV-707.cube können Sie direkt beim Hersteller unter somikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der richtige Dreh beim Skifahren

SNOW - Eine weitere Gemeinsamkeit ist das starke Weitwinkelobjektiv ohne Zoommöglichkeit. Eine Actioncam erfasst ein großes Bildfeld, was beim Skifahren besonders sinnvoll ist. Bei einer Freerideabfahrt lässt sich am Bildschirm dadurch nachvollziehen wie faszinierend es ist, abseits der präparierten Piste unterwegs zu sein. Actioncams sind über wenige Tasten zu bedienen. Doch darin liegt ein Problem für Skifahrer. Die Tasten sind mit Handschuhen schwer zu drücken. …weiterlesen

Actioncams für Outdoor-Helden

Computer Bild - Der Actioncam-Test hatte so einige Überraschungen parat. Die erste: GoPro benannte klammheimlich seine würfelförmige Hero4 Session in Hero Session um. Die Technik ist allerdings die alte, neu ist nur der Preis – gut 100 Euro günstiger als bisher. Aber die Konkurrenz hat nicht geschlafen und so einige Neuerungen im Wanderrucksack verstaut.Testumfeld:6 Action-Cams befanden sich im Vergleichstest. Sie wurden von „gut“ bis „befriedigend“ benotet. Als Bewertungskriterien zog man Bild- und Tonqualität, Extras, Sporttauglichkeit und Bedienung heran. …weiterlesen