Sehr gut (1,0)
1 Test
Gut (1,9)
18 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Inter­face: USB
Mehr Daten zum Produkt

Solid State Logic (SSL) SSL 2+ im Test der Fachmagazine

  • Endnote ab 25.05.21 verfügbar

    3 Produkte im Test

    „Plus: praktische Pult-Konstruktion; 4K-Klangschaltung; umfangreiche Software-Beigaben; MIDI-In/Out; gute deutsche PDF-Anleitung.
    Minus: gedruckt nur englische Kurzanleitung; Kopfhörerbuchsen auf der Rückseite.“

zu Solid State Logic (SSL) SSL 2+

  • SSL 2 Solid State Logic USB 2.0 Audio-Schnittstelle
  • SSL Solid State Logic SSL2+
  • SSL 2
  • SSL 2+
  • SSL 2 USB-C Audio-Interface
  • SSL 2+ USB-C Audio-Interface
  • Solid State Logic SSL 2
  • SSL Solid State Logic - SSL2
  • Solid State Logic SSL 2 Bundle Case
  • Jbl Ssl 2 Usb-C
  • SSL 2 Solid State Logic USB 2.0 Audio-Schnittstelle
  • SSL Solid State Logic SSL2+

Kundenmeinungen (18) zu Solid State Logic (SSL) SSL 2+

4,1 Sterne

18 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
13 (72%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (6%)
2 Sterne
1 (6%)
1 Stern
2 (11%)

4,1 Sterne

18 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

SSL 2+

Prak­ti­sches Pult-​Design, ein­wand­freier Klang

Stärken
  1. Guter Sound, Klangoptimierung mit SSL-Schaltung (4K)
  2. Software (Ableton Live Lite, Avid Pro Toosl First) inklusive
  3. Midi In/Out, USB-C für Strom und Daten, zwei Kopfhörerbuchsen
  4. Dank Pult-Konstruktion und logischer Tastenstruktur bequem bedienbar
Schwächen
  1. Kopfhörerbuchsen sitzen hinten
  2. Keine Print-Anleitung in deutscher Sprache

Zweikanal-Interface in Pultform, das sich bei ausreichend Platz komfortabler bedienen lässt als eines im Front-Design. Pluspunkte vergibt „videoaktiv“ für die übersichtlich strukturierten Bedienelemente. Kleiner Wermutstropfen: Die Kopfhörerbuchsen hat Solid State Logic nach hinten verbannt – oben auf dem Pult wären sie zwecks schnellem Wechsel besser aufgehoben. Rückseitig stehen ferner Midi-Kontakte, vier Cinch- und zwei Klinkenausgänge sowie ein USB-C-Port bereit, über den das Interface Strom und Daten bezieht. Zwei Combo-Eingänge für XLR und Klinke runden das Anschlussfeld ab. Im Hörtest kann das SSL 2+ rundum überzeugen, auch mit aktivierter SSL-Klangschaltung: Drücken Sie die Taste 4K, wird das Eingangssignal deutlich aufgewertet - Mitten wirken nach Meinung der Experten prägnanter, Höhen brillanter. Sinnvoll kann der Knopfdruck bei „muffigen“ Sounds und „nuschelnden“ Stimmen sein, so die Empfehlung der Tester.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Solid State Logic (SSL) SSL 2+

Interface USB
Abmessungen (mm) 226 x 156 x 64 mm
Eingänge
  • MIDI In
  • XLR / Klinke (Kombi)
Ausgänge
  • Klinke Kopfhörer (6,3 mm)
  • Klinke Line Out (6,3 mm)
  • Cinch Line Out
  • MIDI Out

Weitere Tests und Produktwissen

Die Sommer-Hits

VIDEOAKTIV - Oder wenn man den Sound auf solche Geräte digital ausgeben will. Auch manche Monitorboxen bieten ja inzwischen Digitaleingänge für den Anschluss. Dass das US-366 zusätzlich zum obligatorischen Monitorausgang über zwei große Klinkenbuchsen auch noch mit einem umschaltbaren Cinch-Ausgang aufwartet, macht es zum Anschluss-Meister dieses Vergleichstests - und für manche Filmer deshalb zur ersten Wahl. …weiterlesen

Infrasonic UAX2

Beat - Bei der Verarbeitung müssen allerdings oftmals Kompromisse eingegangen werden. Wackelige Bedienelemente machen den Transport mancher Geräte zum Eiertanz. Das UAX2 möchte sich in diesem Punkt klar vom Durchschnitt abgrenzen. Dank seinem aus Aluminium gefertigten Gehäuse ist es laut Infrasonic selbst in rauen Situationen ein zuverlässiges Arbeitstier. Ein Partner also, auf den man sich auch in harten Zeiten verlassen kann? …weiterlesen

Megatest: 32 Studio-Interfaces

Beat - Bereits mit dem 0202 und 0404 überraschte E-MU mit zwei hervorragenden USB-Interfaces, die eine professionelle Ausstattung zu einem erstaunlich günstigen Preis bieten. Technisch siedelt der Hersteller den Tracker Pre+ nun genau zwischen den diesen beiden an. E-MUs kompaktes USB-2.0-Interface besitzt zwei XTC-Mikrofonvorverstärker mit Phantomspeisung und Insertweg zum Einschleifen von Klang- und Dynamikeffekten sowie zwei Line-Einund Ausgänge und einen Kopfhöreranschluss. …weiterlesen

Virtuelle Simulationen

Beat - Die virtuellen Räume rekrutieren sich aus einer professionellen Studioumgebung, einem Schlaf- oder Arbeitszimmer sowie einem Wohnzimmer. Die VRM Box wertet Kopfhörersound auf völlig neue Weise auf. Mit den unterschiedlichen Boxen-Emulationen und Raummodellen lassen sich mit wenigen Klicks verschiedene Abhörsituationen schaffen. Der räumliche Eindruck kommt an eine echte Studioumgebung zwar nicht ganz heran, speziell das Stereobild wird allerdings stark verbessert. …weiterlesen

Das Tonstudio im Wohnzimmer

PC NEWS - Aber wie? Tonstudios sind knusprig teuer, Studio-Equipment kann leicht den Gegenwert eines sehr guten Mittelklassewagens haben und üblicherweise haben Heimanwender nicht mal so eben Tausende von Euro übrig. Die Lösung liefert der Hersteller Avid mit einem wirklich bemerkenswerten Produkt. Das waren noch Zeiten… Der Autor erinnert sich noch voller Schrecken an seine ersten musikalischen Gehversuche. …weiterlesen

Test: Focusrite Scarlett

Beat - Preisgünstige Soundkarten sind keine Alternative, da sie nicht an die Klangqualität der edlen Boliden heranreichen. Mit der Scarlett-Serie möchte Focusrite einen Mittelweg beschreiten, der erstklassigen Sound mit maßgeschneiderter Ausstattung verbindet. Eine Software-DAW nebst einigen Plug-ins ist bereits im Lieferumfang enthalten. Machen die Pakete den Einsteiger aber wirklich rundum glücklich? Erster Auftritt Die Geräte der Scarlett-Familie stecken in robusten Gehäusen mit roter Frontplatte. …weiterlesen

Auf dass die Rechner klingen

VIDEOAKTIV - Allerdings brachte die schon das Saffire 6 USB mit; im Testfeld sind sie nur noch bei Roland und MOTU eingebaut. Gewohnt üppig sind die Software-Beigaben bei Focusrite: Auf der ersten CD findet der Tonmeister Treiber und die gerätespezifische „Scarlett MixControl”, mit dem sich der interne Mixer am Rechner bedienen lässt. Eine zweite CD enthält das Ableton-Sound-Programm „Live Lite 8” plus Sample-Software wie „Bass Station” und „Loopmasters”. …weiterlesen

Lexicon I-ONIX U42S

Beat - Die I•ONIX-U-Familie Neben dem hier vorgestellten U42S, das sich in puncto Ausstattung im Mittelfeld bewegt, hat Lexicon seine Reihe kompakter USB-2.0-Interfaces noch um ein Starter- sowie um ein Topmodell ergänzt: Das U22 ist mit zwei Mikrofonvorverstärkern sowie je einem Hi-Z- und Kopfhöreranschluss ideal für das rein VST-orientierte Desktopstudio, das große U82S empfiehlt sich hingegen als vollausgestattetes Audiointerface mit acht hochwertigen Vorstufen besonders für das Bandrecording. …weiterlesen

Studio in der Box

VIDEOAKTIV - Akzeptiert werden Mikrofon-, Line- oder Instrumentenpegel. Im Heck finden sich USB 2.0 für den Rechnerkontakt, MIDI-Anschlüsse, Stereoausgang und Kopfhörerbuchse. Die Stärken des PreSonus-Konzepts liegen im Verborgenen - beziehungsweise in der Software: Das Kürzel VSL in der Typenbezeichnung steht für "Virtual Studio Live", das ist ein auf CD beiliegendes Steuerprogramm, das der PreSonus-Hardware einen Software-Kompressor und Limiter sowie Klangregelung (Equalizer) und sogar Effekte verschafft. …weiterlesen