Skoda Octavia Combi RS 230 2.0 TSI (169 kW) (2017) im Test

(Auto)
  • Sehr gut 1,5
  • 8 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­klasse
Frontantrieb: Ja
Verbrauch (l/100 km): 6,5 -​ 6,6
Manuelle Schaltung: Ja
Automatik: Ja
Schadstoffklasse: Euro 6
Mehr Daten zum Produkt

Tests (8) zu Skoda Octavia Combi RS 230 2.0 TSI (169 kW) (2017)

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 18/2017
    • Erschienen: 08/2017
    • Seiten: 1

    4,5 von 5 Sternen

    „Plus: sehr geräumig, flotte Fahrleistungen, trotz agilem Fahrverhalten mit Adaptivdämpfern ausreichend komfortable Federung, präzise Lenkung.
    Minus: umständliche Infotainment-Bedienung (Columbus), nur zwei Jahre Garantie.“  Mehr Details

    • auto-ILLUSTRIERTE

    • Ausgabe: 5/2017
    • Erschienen: 04/2017

    ohne Endnote

    „... Überholmanöver sind ein Klacks und dennoch kann man auch mal beherzt Gas geben, ohne dass man gleich jenseits aller Tempolimits liegt. ... Keine Frage, der RS macht auch dann noch Spass, wenn man es richtig krachen lässt. Sein nicht ganz deaktivierbares ESP und die deutliche Tendenz zum Untersteuern zeigen aber, dass die Sicherheit in diesem Auto vorgeht. Eine vernünftige Entscheidung. ...“  Mehr Details

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 24/2017
    • Erschienen: 11/2017

    ohne Endnote

    „... Die fein ansprechende, präzise Lenkung, das gutmütig-agile Fahrverhalten, die zupackenden Bremsen und der souveräne Druck des motivierten Turbo-Direkteinspritzers machen die Suche nach der Ideallinie stets zu einem großen Vergnügen - und mit einem Testverbrauch von 8,9 l/100 km nicht mal zu einem übermäßig teuren. ...“  Mehr Details

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 27/2017
    • Erschienen: 07/2017

    Note:2

    „Die Fahrleistungen sprechen für sich. Gleichzeitig bereitet die Agilität viel Fahrfreude. Quasi wie nebenbei spielt der RS als Kombi auch noch den Alltagshelden. Nur als Schnäppchen überzeugt er nicht.“  Mehr Details

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 10/2017
    • Erschienen: 04/2017
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „Plus: Tolle Lenkung, sehr gute Fahrleistungen, großzügiges Raumangebot, neutrale, sichere Fahreigenschaften.
    Minus: Eingeschränkter Abrollkomfort, viel Plastik im Interieur.“  Mehr Details

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 10/2017
    • Erschienen: 04/2017

    ohne Endnote

    „... Etwas laut ist er schon, denkst du nach den ersten Metern, und dann findest du den RS-Schalter im Cockpit. Er kommandiert die diversen Fahrmodi, strafft dabei das DCC, nimmt die Lenkung fester an die Zügel und öffnet die Auspuffklappen. Zwei Knopfdrücke später zeigt der große Monitor Comfort an. Das passt ebenso, der Skoda federt nun geschmeidiger, ist innen merklich leiser und berufsverkehrskompatibler. ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von AUTOStraßenverkehr in Ausgabe 24/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 15/2017
    • Erschienen: 04/2017

    4,5 von 5 Sternen

    „Skoda bleibt mit dem Octavia RS auf der Erfolgsspur und bietet weiterhin einen preislich attraktiven Spar-Sportler an. Der ist dank der Modellpflege bei Performance, Ausstattung und Anmutung auf der Höhe der Zeit. Ein großer Spaß.“  Mehr Details

    • AUTO NEWS online

    • Erschienen: 04/2017

    5 von 5 Sternen

     Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Skoda Octavia 2.0 TSI Combi RS 230+Bi-Xenon+Navi+AHK Kombi (169 kW)

    Highlights: * Getriebe 6 - Gang * Bi - Xenon - Scheinwerfer (Kurvenlicht, Leuchtweitenregelung, Scheinwerfer - ,...

  • Skoda Octavia Combi RS 230 2.0 TSI Navi StandHZG PanoDach SHZ PD Kombi (169 kW)

    * Getriebe: Schaltgetriebe * Technik: Bordcomputer, Sperrdifferential, Start - Stop - Automatik * Assistenten: ,...

  • Skoda Octavia Combi RS 2.0 *DSG*NAV*KeylessGo*XEN* Kombi (169 kW)

    Herzlich Willkommen * Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Angebot Ihr Interesse geweckt haben und versichern Ihnen ,...

  • Skoda Octavia 2.0 TSI RS GREEN TEC COMBI TUNING LEISTUNGSKIT Kombi (230 kW)

    Wir bitten Sie, Termine mit uns telefonisch zu vereinbaren, um lange Wartezeiten zu vermeiden. * WEITERE BILDER IN HD ,...

  • Skoda Octavia Combi 2.0 TSI DSG RS ~NAVI~SHZ~AHK~ Kombi (169 kW)

    Highlights: Scheckheftgepflegt, Garantie 12 MonateTechnik + Sicherheit: Getriebe: 6 - Gang - Direktschaltgetriebe, ,...

  • Skoda Octavia Combi RS 2,0 TSI 6-Gang-DSG *VOLLAUSST.* Kombi (169 kW)

    Highlights * Panorama - Ausstell - / Schiebedach * LM - Felgen 19 Zoll * LM - Felgen 19 Zoll Xtreme * Multifunktions - ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Skoda Octavia Combi RS 230 2.0 TSI (169 kW) (2017)

Typ Kompaktklasse
Antriebsprinzip Benzinmotor
Allradantrieb fehlt
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Leistung in PS 230
Verbrauch (l/100 km) 6,5 - 6,6
Manuelle Schaltung vorhanden
Automatik vorhanden
Schadstoffklasse Euro 6
CO2-Effizienzklasse C
Karosserie Kombi
Modelljahr 2017
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 6,8 - 7,0
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 247
Hubraum 1984 cm³
Leistung in kW 169
CO2-Emission (g/km) 149
2-Türer fehlt
3-Türer fehlt
4-Türer fehlt
5-Türer vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Skoda Octavia Combi RS 2.0 Benzin (169 kW) (2017) können Sie direkt beim Hersteller unter skoda.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Skoda Octavia RS 230

auto motor und sport 18/2017 - Eine Variante gibt es jedoch nur beim Octavia: Den 230 PS starken Zwei liter-Turbobenziner des GTI liefert VW nicht im Golf Variant. Den günstigeren Octavia hingegen ordern die Kunden fast ausschließlich als Combi, und - Überraschung - fast ein Drittel wählt den f lotten RS, wobei die Mehrzahl davon mittlerweile den Benziner bevorzugt. Der leistet seit dem Facelift im Frühjahr 230 statt 220 PS und kostet mit 31 590 Euro nur 715 Euro mehr als ein viertüriger GTI. …weiterlesen

Ford mit Pfiff

CAMPING CARS & Caravans 11/2016 - Die Abstufung ist für einen Mittelklassekombi stattliche Anhängelast gut gewählt. So marschiert der Test-Mondeo im Gespannbetrieb Aichelberg und Drackensteiner Hang - zwei der steilsten Autobahnabschnitte Deutschlands - zügig hinauf. Auf dem Rückweg, wenn der Wohnwagen gen Tal schiebt, zeigt sich die Qualität des Fahrwerks. Die Integrallenker-Hinterachse, die Ford für mehr Lenkpräzision und höheren Abrollkomfort einsetzt, hält auch das Gespann sicher in der Spur. …weiterlesen

Drei SUVs mit Dieselantrieb im Vergleich - Testsieg für den VW Tiguan 2.0 TDI 4Motion

Drei gewichtige Gründe sprachen laut „Auto Zeitung“ für den verdienten Testsieg des VW Tiguan 2.0 TDI 4Motion über die Konkurrenten Audi Q5 2.0 TDI Quattro und Volvo XC 60 D5 AWD. Der VW überzeugte mit den günstigsten Kosten, bot den besten Fahrkomfort und war auch noch sehr agil zu handhaben. Für die beiden anderen SUVs mit Dieselantrieb blieb deswegen am Ende nur die Verfolgerrolle übrig.

Mehr Schein als Sein

SUV Magazin 3/2013 - Unter kraftvollem Grummeln spurtet der Cross Country willig aus dem Stand, das 1800 Euro teure Automatik getriebe schießt die sechs Gänge sanft, aber zügig nach. Mit der gefühlvollen Lenkung und der tiefen Sitzposition lässt es sich so sportlich über Landstraßen fegen - doch wehe dem, der den D4 durch Spitzkehren zirkeln möchte. Der Frontantrieb for dert seinen Tribut, die Fuhre drückt widerwillig über die Vorderräder - der V40 untersteuert stoisch. …weiterlesen

Ausfahrt im Heizkraftwerk

auto-ILLUSTRIERTE 12/2010 - Und im günstigsten, denn rechnen wird sich die Entwicklung des Supersportwagens nie. Letztlich finanziert jeder Golf-Käufer die Bugatti-Kunden mit, obwohl das Modell Super Sport mindestens 1,95 Millionen Euro kostet. Dreissig Veyron 16.4 Super Sport – 16 steht für die Zylinderzahl des Motors, 4 weist auf die Anzahl seiner Turbolader hin – sollen in den nächsten zwei Jahren entstehen. Schon 20 Kunden haben geordert. …weiterlesen