• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...

Einschätzung unserer Autoren

Strider Plus Serie

Netz­teile für den PC-​Enthu­sias­ten

Silverstone ist seit vielen Jahren für seine hochwertigen Netzteile, Kühlsysteme und PC-Gehäuse bekannt und stellt mit der Strider Plus Serie gleich sieben Netzteile vor, die sich in erster Linie an den PC-Enthusiasten und Gamer wenden. Dabei sin 80 Plus Zertifizierungen und vollmodulares Kabelmanagement eine Selbstverständlichkeit und man erwirbt ein PC-Netzteil der Oberklasse. Allerdings muss man dafür auch etwas tiefer in den Geldbeutel greifen.

80 Plus Zertifizierung

Mit der Vergabe einer 80 Plus Zertifizierung wird einem Netzteil nach hinreichender Überprüfung durch den Zertifikatgeber garantiert, dass eine bestimmte Effizienz bei der Stromversorgung erreicht wird, die unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt ist. So haben die beiden untersten Modelle mit 500und 600 Watt eine Bronze-Zertifizierung für eine Effizienz von 82 bis 85 Prozent erhalten, während alle weiteren (stärkeren) Netzteile der Strider Plus Serie bereits mit dem Silber-Zertifikat für eine Effizienz von 85 bis 88 Prozent ausgezeichnet wurden.

Modellvarianten

Alle Modelle der Strider Plus Serie sind für den 24/7-Dauerbetrieb ausgelegt und besitzen meist noch gute Leistungsreserven für eine kurzfristige Überschreitung des Nominalwertes. So können beispielsweise die beiden Modelle ST50F-P (500 Watt) und ST60F-P (600 Watt) bei Bedarf noch eine 100-Watt-Schippe drauflegen. Die Netzteile dieser Serie sind besonders kompakt konstruiert und nur das 1.500 Watt starke ST1500 macht da eine Ausnahme mit 220 Millimetern Baulänge. Alle anderen Stromversorger kommen mit 160 Millimetern aus und wer besonders enge Verhältnisse im PC-Gehäuse hat, kann auch auf das ST60F-PS mit 140 Millimetern zugreifen. Neben den bereits genannten Leistungsstufen bietet der Hersteller 750W-, 850W- und 1.000W-Netzteile an.

Vollmodular

PC-Enthusiasten und Gamer legen einen besonderen Wert auf eine gute Belüftung des PC-Gehäuses, die nur dann gewährleistet ist, wenn ein ordentliches Kabelmanagement möglich ist. Die Voraussetzung dafür ist jedoch eine modulare Bestückung des Netzteils mit Kabelsträngen des Bedarfs. So lassen sich nur die benötigten Kabel einsetzen und alles was nicht gebraucht wird, verschwindet in der Kabeltasche. Eine klare, schematische Zeichnung auf dem Netzteil sorgt für die richtige Platzierung der Stecker.

Kaufempfehlung

Die Netzteile der Silverstone Strider Plus Serie kann man leistungsbewussten Anwendern wärmstens empfehlen, die den etwas lauteren Lüfter mit 47 dB(A) tolerieren können. Eine Dämpfung des Betriebsgeräuschs ist mit dem Noise Absorber Kit von be quiet! möglich.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: