Argon AR01 Produktbild
  • Gut 2,5
  • 2 Tests
  • 26 Meinungen
Gut (2,5)
2 Tests
ohne Note
26 Meinungen
Kom­pa­ti­bi­li­tät: Sockel FM2, Sockel AM3+, Sockel FM1, Sockel 2011, Sockel 1155, Sockel 1156, Sockel AM3, Sockel 1366, Sockel AM2, Sockel AM2+, Sockel 775
Höhe: 159 mm
Anschluss: 4-​Pin
Mehr Daten zum Produkt

SilverStone Technology Argon AR01 im Test der Fachmagazine

  • Note:2,48

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 5 von 10

    „Plus: Gutes Entkoppelungssystem; Gute Leistung …
    Minus: ... bei relativ hoher Lautheit.“

    • Erschienen: Juni 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

zu SilverStone Technology ArgonAR01

  • Silverstone Argon SST-AR01 CPU-Kühler - 120mm
  • SilverStone Argon SST-AR01 S1150 / 1155 / 2011 / AM2 / AM3 / FM1 / FM2, AR01
  • SilverStone SST-AR01 CPU-Kühler - 120mm
  • SilverStone SST-AR01 - Argon CPU-Kühler mit 3 Wärmerohren,

Kundenmeinungen (26) zu SilverStone Technology Argon AR01

3,4 Sterne

26 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (38%)
4 Sterne
4 (15%)
3 Sterne
5 (19%)
2 Sterne
3 (12%)
1 Stern
5 (19%)

3,4 Sterne

26 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

SilverStone Technology SST-AR01

Sin­gle-​Tower-​Küh­ler mit HDC

Das Kürzel HDC steht für „Heatpipe Direct Contact“ und ist ein Ausstattungsmerkmal der gehobenen Mittelklasse unter den Prozessorkühlern. Silverstone bietet jetzt mit seiner neuen Argon-Serie gleich drei Modelle an, die über dieses Feature verfügen können, obwohl sie ehr im Einsteigerbereich anzusiedeln sind. Somit ist eine effizientere Kühlung auch bei Prozessoren möglich, die im unteren Budget angesiedelt sind. Leider sind die genauen Anschaffungskosten noch nicht bekannt.

Äußerlichkeiten

Im typischen Single-Tower-Design präsentiert Silverstone seinen neuen Argon AR01, der eine Kopffreiheit über dem Prozessor von 159 Millimetern für sich beansprucht. Der eigentliche Aluminiumkühlkörper kommt auf Abmessungen von 120 x 50 Millimetern, wodurch auch eine Nutzung als Passivkühler nicht uninteressant erscheint. Mit dem hellblauen Rahmen des 120 Millimeter großen Lüfters entsteht eine Dicke von 75 Millimetern, die bei den meisten Mainboards noch Abstand zu den benachbarten RAM-Modulen offen lässt. Das Montage-Set beinhaltet eine Backplate, wodurch eventuell der Ausbau des Mainboards ansteht, wenn auf der Rückseite keine entsprechende Öffnung vorhanden ist, um den 420 Gramm wiegenden Kühler zu fixieren. Die Argon-Serie kann auf Intel LGA775/115X/1366/2011 und AMD AM2/AM3/FM1/FM2 Sockeln erfolgen. Für den Abtransport der Verlustwärme sind drei Kupfer-Heatpipes mit einem Durchmesser von beachtlichen acht Millimetern verantwortlich. Durch die bereits erwähnte HDC-Technik wird eine höhere Effizienz erreicht als mit herkömmlichen Baseplates. Die Kühlung erfolgt dann mit variabler Drehzahl, die von dem PWM-Signal (Pulsweitenmodulation) der 4-poligen Steckers am Mainboard geregelt wird und zwischen 1.000 und 2.200 UPM liegt. Die Lüfter von Silverstone sind für ihre Laufruhe bekannt und Messungen entsprechen meist auch den Herstellerangaben, die für die Argons mit 16,4 bis 33,5 dB(A) angegeben werden.

Kaufempfehlung

Auch wenn noch keine direkten Temperaturmessungen vorliegen, kann man beim Kauf eines Argon-Kühlers kaum etwas verkehrt machen. Hier soll für sehr kleines Geld eine effiziente CPU-Kühlung an den Mann gebracht werden, was sicherlich gelingen wird.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu SilverStone Technology Argon AR01

Kompatibilität
  • Sockel 775
  • Sockel AM2+
  • Sockel AM2
  • Sockel 1366
  • Sockel AM3
  • Sockel 1156
  • Sockel 1155
  • Sockel 2011
  • Sockel FM1
  • Sockel AM3+
  • Sockel FM2
Kantenlänge 120 mm
Höhe 159 mm
Anschluss 4-Pin
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SST-AR01

Weiterführende Informationen zum Thema SilverStone Technology ArgonAR01 können Sie direkt beim Hersteller unter silverstonetek.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Frische Luft für Haswell

PC Games Hardware 7/2013 - Der Preis von rund 40 Euro ist dafür etwas hoch gegriffen, vor allem, da der NiC F3 nur wenig Ausstattung bietet. Silverstone Argon AR01: Der Argon AR03 in klein. Der AR01 ist eine kleinere Ausgabe des AR03. Im Vergleich zum Top-Modell ist der Kühlkörper in der Breite etwas geschrumpft. Auch drei Heatpipes spart Silverstone ein. Der Lüfter und dessen Befestigungssystem sind bei beiden Kühlern gleich. Deshalb liegt die maximale Lautheit beim AR01 wie beim AR03 bei 3,6 Sone. …weiterlesen