Siemens VSQ8SEN66C Q 8.0 powerSensor animal Test

(Staubsauger gegen Tierhaare)
  • keine Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
Bodenstaubsauger (Netz): Ja
Mit Beutel: Ja
Geeignet für Allergiker: Ja
Geeignet für Tierhaare: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

VSQ8SEN66C Q 8.0 powerSensor animal

EU-Musterknabe für Haushalte mit Tieren

Der VSQ8SEN66C Q 8.0 kann nicht nur seelenruhig dem ab September 2014 für Staubsauger zwingend vorgeschriebenen EU-Energie-Label entgegen sehen, sondern sogar der ab 2017 wirksamen verschärften Variante. Die maximale Leistungsaufnahme des aus dem Hause Siemens stammenden Bodenstaubsaugers mit Beutel beläuft sich nämlich auf unglaubliche 650 Watt. Darüber hinaus erfüllt er auch die neuen Bestimmungen für den Lärmschutz zu Hause und bietet sich dank einer Spezialdüse für Haushalte an, in denen Tiere leben.

Reserve im Tank: Gleicht Leistungsverluste aus

Ab 2014 ist der maximale Stromverbrauch eines Staubsaugers EU-weit auf 1.600 Watt limitiert, ab 2017 dürfen es sogar nur noch 900 Watt sein – der Siemens erfüllt also jetzt schon mehr als genug die neuen EU-Richtlinien für stromsparende Haushaltsgeräte. Der eigentliche Clou dieser Verordnung liegt jedoch darin, dass die Geräte nicht einfach nur gedrosselt werden dürfen. Auf dem Label müssen auch Angaben über die Saugleistung gemacht werden. Doch selbst in dieser Hinsicht hat der Siemens nichts zu befürchten. Der niedrige Stromverbrauch wurde nämlich dank Optimierungen zum Beispiel der Luftführung erreicht, die Saugkraft ist dementsprechend hoch geblieben – wie es sich für ein Modell der „Premium“-Klasse gehört. Siemens hat sogar noch ein Sahnehäubchen drauf gesetzt. Viele Beutelstaubsauger haben nämlich mit dem Problem zu kämpfen, dass ihre Saugkraft umgekehrt proportional zum Füllstand des Beutels abnimmt. Ein neuer Sensor soll diesem spürbaren Saugkraftverlust aktiv entgegen wirken und ihn entsprechend ausgleichen. Sofern diese „powerSensor“ genannte Technologie tatsächlich funktionieren sollte, hätte der Siemens ein typisches Manko der Beutelstaubsauger gegenüber den Modellen ohne Beutel wett gemacht. Diese zeichnen sich nämlich vor allem dadurch aus, dass die Saugkraft auch bei fast vollem Staubbehälter so gut wie nicht nachlässt.

Lärmschutz, Aktionsradius und Zubehör

Auf dem Label ist drittens in Zukunft auch die Lautstärke des Staubsaugers vermerkt, und auch in diesem Punkt wartet der Siemens mit einem rekordverdächtigen Wert auf. Laut Hersteller soll die Geräuschentwicklung nämlich auf maximal 66 Dezibel (A) begrenzt sein – viel „leiser“ ist derzeit so gut wie kein Konkurrent. Verglichen mit den lärmenden Kollegen aus der älteren Generation ist die Geräuschreduktion sogar ein Quantensprung. Bis zu 80 oder noch mehr Dezibel mussten vormals nämlich beim Saugen ertragen werden. Weitere Highlights sind außerdem der überdurchschnittliche Aktionsradius von 12 Metern sowie der Staubbeutel im XXL-Format – der Siemens bietet sich in dieser Hinsicht förmlich für große Wohnflächen an. Unter dem Zubehör schließlich befindet sich eine mit einer Bürste versehene Turbodüse, mit der sich nachweislich Haare, Fasern und Fussel leichter aufnehmen lassen – die haarigen Spuren von Haustieren sollten für den Staubsauger also kein nennenswertes Problem darstellen.

Fazit

Siemens hat mit Bravour beweisen, dass sich zumindest die Premium-Hersteller keine Sorgen um das kommende EU-Energie-Label machen müssen, und zwar sogar in der verschärften Variante. Der Bodenstaubsauger weist mustergültige technische Werte auf, zudem ist mit einer sehr hohen Saugkraft zu rechnen, und zwar bis zum Schluss, also bei fast vollem Staubbeutel. In Sachen Materialgüte und Verarbeitung hat der Hersteller bislang ebenfalls so gut wie nie etwas anbrennen lassen. Kurzum: Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei dem Modell um einen Premium-Staubsauger im wahrsten Sinne des Wortes handelt, ist überaus groß. Die Anschaffungskosten von aktuell rund 240 EUR (Amazon) sind daher ebenfalls höchstwahrscheinlich total gerechtfertigt. In der Version ohne Turbodüse Siemens VSQ8SEN66A wiederum kommt der Staubsauger auf knapp über 200 EUR (Amazon).

zu Siemens VSQ8SEN66C Q 8.0 powerSensor animal

  • Siemens Bodenstaubsauger mit Beutel VS06A111, sehr niedriger Stromverbrauch,

    Siemens VS 06 A 111

  • Clatronic BS 1302 Eco-Cyclon Twin-Spin Bodenstaubsauger,

    Der Bodenstaubsauger BS 1302 überzeugt mit seinen energiesparenden 700 Watt Leistung. Der leicht entleerbare, ,...

Kundenmeinungen (3) zu Siemens VSQ8SEN66C Q 8.0 powerSensor animal

3 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Siemens VSQ8SEN66C Q 8.0 powerSensor animal

3-in-1-Düse fehlt
Aktionsradius 12 m
Beutellos fehlt
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Elektrobürste fehlt
Fugendüse vorhanden
Geeignet für Allergiker vorhanden
Geeignet für Tierhaare vorhanden
Gewicht 8200 g
HEPA-Filter vorhanden
Kombidüse vorhanden
Lautstärke 66 dB
Leistungsaufnahme 650 W
Mini-Turbo-Düse fehlt
Mit Beutel vorhanden
Parkettdüse fehlt
Polsterdüse vorhanden
Saugkraftregulierung vorhanden
Saugpinsel / -bürste vorhanden
Staubkapazität 6 l
Turbodüse vorhanden
Wasserfilterung fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen