• ohne Endnote
  • 0 Tests
49 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Leis­tung: 1250 W
Mate­rial der Schüs­sel: Kunst­stoff
Gerä­te­klasse: Mul­ti­funk­ti­ons-​Küchen­ma­schine
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

MK860FQ1

Die Alles­kön­ne­rin (fast) mit Pre­mium-​Anspruch

Die kürzlich von Siemens neu ins Sortiment aufgenommene Küchenmaschine MK860FQ1 soll sich beim Backen und Kochen als wahre Alleskönnerin verdient machen. Konstruiert als Kompaktmodell, das weniger als ein A4-Blatt Platz benötigt, bietet sie einen immensen Funktionsumfang, die Maschine versteht sich sogar auf die Herstellung von Hefeteig – eine Seltenheit in diesem Segment. Darüber hinaus soll ein kräftiger Motor die Leistungsgrenze des Geräts in die Nähe einer Premium-Küchenmaschine alten Schlags erheben.

45 Funktionen

45 Funktionen sind es, die der Hersteller für die Kompakt-Küchenmaschine angibt. Sie ergeben sich rein rechnerisch aus dem umfangreichen Zubehör, mit dem die Siemens in der Küche so ziemlich bei jedem Back- oder Kochvorgang assistieren kann. Wie für diesen Gerätetyp üblich, versteht sie sich dank eines Mixaufsatzes auf die Herstellung von Suppen, Shakes oder ähnliche Gerichten, die gemixt oder gerührt werden müssen. Dabei kommt ein Spezialmesser mit Wellenschliff zum Einsatz, das lebenslang scharf bleiben soll und auch vor härteren Lebensmitteln, Fleisch sowie Eiswürfel nicht zurückschreckt. Das Fassungsvermögen des wie üblich aus Kunststoff bestehenden Mixbechers liegt bei 1,5 Liter, mehr als das Doppelte, nämlich 3,9 Liter, fasst die zweite Rührschüssel. Sie ist zum einen für Teige gedacht, darunter auch, eine Besonderheit für eine Kompakt-Küchenmaschine, dank Knethaken für Hefeteig. Ein Schneebesen schlägt Eiweiß, Schlagsahne oder Desserts auf, zwei Edelstahlscheiben verarbeiten Gemüse und Obst (Scheiben schneiden, Raspeln). Eine Zitruspresse sowie ein Universalzerkleinerer für kleinere Portionen wie etwa Dips, Pesto oder auch nur zum Zerkleinern von Kräutern oder Käse runden die Ausstattung ab – nur die MK880FQ1, ebenfalls ein Mitglied der neuen Küchenmaschinen-Serie FQ.1, kann noch mehr, etwa Pommes Frites herstellen. Wer mag, kann jedoch auch das etwas weniger gut ausgestattete 860-er-Model mit weiteren Scheiben für Pommes, Julienne oder zum Reiben aufrüsten. Angetrieben wird die Maschine von einem für diese Geräteklasse ungewöhnlich starken Motor mit 1.250 Watt, der ebenfalls den Premium-Anspruch der Maschine unterstreicht. Die Geschwindigkeit lässt sich stufenlos regeln, außerdem stehen eine Pulsfunktion (Intervall) sowie eine Momentstufe zur Verfügung.

Fazit

Wie gesagt – die Küchenmaschine kann fast alles, nur die hausinterne Konkurrentin MK880FQ1 kann noch ein bisschen mehr beziehungsweise ist noch solider ausgestattet, etwa mit einem Metall-Knethaken. Der Alleskönner- und Premium-Anspruch ist allerdings eine hochgesteckte Messlatte, Testergebnisse vergleichbarer Top-Maschinen belegen zudem, dass bislang noch jede Kompakt-Küchenmaschine ihre Stärken und ihre Schwächen hatte – der perfekte Küchenhelfer wurde bislang noch nicht entwickelt. Es bleibt also abzuwarten, welche der 45 Funktionen sich in der Praxis bewähren und welche weniger gut abschneiden werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, ist gut beraten beziehungsweise fast dazu gezwungen, die ersten Ergebnisse von den Prüfständen der Fachmagazine, die sicherlich nicht mehr lange auf sich warten lassen werden, abzuwarten. Die Wahrscheinlichkeit jedoch, dass die Siemens in den meisten Bereichen sehr gut abschneiden wird, ist hoch. Aber selbst für den Fall, dass sie nicht überall wird glänzen können, ist allein schon aufgrund der Ausstattung die vom Hersteller angesetzte, auf Amazon sogar schon leicht unterbotene Summe von 280 EUR gewiss nicht zu hoch gegriffen.

Kundenmeinungen (49) zu Siemens MK860FQ1

3,6 Sterne

49 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
25 (51%)
4 Sterne
3 (6%)
3 Sterne
6 (12%)
2 Sterne
7 (14%)
1 Stern
8 (16%)

3,6 Sterne

46 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei eBay lesen

2,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Motor super, Aufsätze nicht durchdacht

    von Bibiana
    • Vorteile: gute Leistung
    • Nachteile: komplizierte Reinigung, mangelnde Ausstattung, aufwändige Handhabung
    • Ich bin: Hobby-Koch

    Wir haben die Maschine gekauft, weil wir die vegane und immer mehr auch die Rohkost für unsere Familie entdeckt haben, und nun ein Gerät brauchen, das groß genug ist, um 4 Personen zu versorgen. Wir haben bis jetzt eine kleine Küchenmaschine von Kenwood gehabt, die 10 Jahre lang problemlos funktioniert hat, und von der jedes Teil in den Geschirrspüler erlaubt ist. Jedoch ist sie mit ihrem schwachen 450 Watt Motor für die Zubereitung von Mandelmus nicht geignet, und die Schüssel ist auch zu klein für uns 4.
    Also zurück zum Siemens FQ1: Die Maschine macht vom Aussehen her keinen schlechten Eindruck. Der Motor ist sogat im Vergleich zum schwachen Kenwood Gerät deutlich leiser und mit weniger Vibrationen. Und damit enden die positiven Seiten.

    Minuspunkte:
    1. Die Gebrauchsanweisung beinhaltet im Text nur Vorschläge über die Zubereitung unterschiedlicher Produkte - wie lange eine Zwiebel geschnitten werden soll, damit sie nicht zum Püree wird u.ä. Es gibt ein Bild, wie das Gerät zusammengebaut werden soll, aber es ist nicht ausreichend, denn das FQ1 ist keinesfalls intuitiv im Aufbau! Noch dazu würde ich erwähnen, dass die Anweisung auf das schlechteste weiche (Klo)Papier gedruckt worden ist und nicht mal ein Link beinhaltet, wo man eine ausführlichere Information bekommen könnte.
    2. Das Problem mit dem Aufbau und der Funktion der Maschine liegt am Overengineering des Sicherheitssystems: zusätzlich zu dem gewohnten "Einrasten" der Ausätze auf dem Kospus hat Siemens ein zweites kreiert: der Deckel der Schüssel muss in die Schüssel einrasten, wobei eine sich im Griff der Schüssel befindende Feder einen Mechanismuss auslöst, der das Einschalten des Gerätes erlaubt. Daraus folgen gleich 2 Probleme:
    2.1 es ist ein Loch am Griff der Schüssel da, in dem der Deckel reingeht. Dieses Loch befindet sich gleich oben, wodurch bei jedem Abspülen Wasser in den Griff gerät und die bereits erwähnte, kleine und sensible Feder ständig feucht bleibt. Es wird nicht alzu lange dauern, bevor die Funktion des Sicherheitsmechanismus beeinträchtigt wird, und dadurch die Küchenmaschine unbrauchbar wird! Es ist zu bezweifeln, ob Siemens dieses als Konstruktionsfehler akzeptieren wird, oder vielmehr unter dem Titel "Verschließ" den Verbraucher zum Kauf einer neuen Schüssel zwingen wird. Selbst wenn in der Gewährleistungsfrist die Schüssel ausgetauscht werden sollte, wird man bei häufigem Gebrauch des Gerätes jedes Jahr eine neue brauchen, und das kommt nach dem 2. Jahr schon teuer! Ausserdem wird schnell Schimmel ausbrechen, wird durch die durchsichtige Plastik sichtbar sein und - was viel wichtiger ist - in unmittelbarer Nähe der Nahrung sein.
    2.2 Weiterer schwerer Minuspunkt der Sicherheitsvorrichtung - man kann die Aufsätze nur mit der rechten Hand befestigen. Es ist nicht wie bei den meisten anderen Herstellern, wo man 2 Positionen - vorne und hinten hat - und in beiden rastet die Schüssel auf dem Korpus ein. Es ist einerseits diskriminierend, andererseits nicht platzsparend.
    2.3 Als dritten, vielleicht nicht so dramatischen Minuspunkt muss ich erwähnen, dass die beiden "Klicks" des Sicherheitsmechanismus (1. – Schüssel in Kospus; 2. – Deckel-Feder-Mechanismus) nicht gleichzeitig passieren, und man muss noch paar Milimeter weiter den Aufsatz drehen, bevor der zweite kommt. Das kann einen dank der mangelhaften Gebrauchsanweisung in den Wahnsinn treiben, denn man hat ja schon alles befestigt und alles schaut wie auf dem Bild im Guide aus, nur blinkt der Startknopf, und die Maschine steht. Es ist sehr unangenehm, aber bestimmt kann man sich daran nach einiger Zeit gewöhnen.
    3. Der Universal-Zerkleinerer ist viel mehr ein Zwiebel/Kräuter-und fast nichts anderes-Schneider. Genauer gesagt, steht es in der Anleitung, dass man damit Nüsse raspeln könnte. Jedoch bereits wenigen Sekunden nach dem Start schleichen die frisch produzierten Raspeln zwischen den Wänden vom Aufsatz und Deckel und die ganze Küche liegt in Nüssen! Natürlich passiert genau das gleiche, wenn man selbst eine kleine Tomate zu Tomatensauce machen möchte – die Flüssigkeit kommt nach nur wenigen Sekunden raus und verbreitet sich über den ganzen Korpus bis hin zum Drehknopf...
    4. Das Gerät ist zusätzlich zum bereits beschriebenem viel zu aufwändig für den alltäglichen Gebrauch. Hier die Gründe:
    4.1 Der Rührbesen wird mit Zahnrädern betrieben, die sichtbar geschmiert sind, deswegen nicht in den Geschirrspüler dürfen und nachgeschmiert werden müssen, jedoch wie und womit ist nicht beschrieben. Es ist auch kein Ölfläschchen im Lieferumfang.
    4.2 Der Mixer-Aufsatz kann zwecks Reinigung auseinandergenommern werden und besteht somit aus 3 Teilen – eine Kanne ohne Boden, der Boden mit den Messern und eine dünne, schwarze Gummidichtung, die sofort abgeht, wenn man den Mixer auseinandernimmt. Also nach jedem Gebrauch muss der Mixer ausgebaut werden, nur die Kanne darf in den Geschirrspüler, die Messer samt Antrieb müssen mit der Hand abgespült werden, und die Gummidichtung muss einzeln gewaschen und mit einem Tuch getrocknet werden. Somit brauchen die 3 Einzelteile unterschiedlich lange, bis sie wieder Einsatzbereit sind, was sehr ungünstig ist, und das Risiko, dass die Dichtung verloren geht (dünn, schwarz, kein Ersatz ist beigelegt), enorm steigt.
    Die Zitruspresse habe ich nicht getestet, weil man wegen ihr keine 1250 W Küchenmaschine kauft. Mir persönlich wäre es lieber, wenn sie nicht dabei wäre, denn sie ist ziemlich gross.
    Die Disks wurden bereits von anderen Käufern beschrieben – ich kann mich nur anschliessen, dass sie auch besser hätten sein können, aber auch so in der Funktion akzeptabel sind.
    Ich bereue, das Gerät direkt bei Siemens Haushaltsgeräte gekauft zu haben, denn ich darf es nicht retour bringen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Küchenmaschinen

Datenblatt zu Siemens MK860FQ1

Leistung 1250 W
Geschwindigkeitsstufen Stufenlos
Gehäusematerial Edelstahl
Material der Schüssel Kunststoff
Fassungsvermögen der Schüssel 3,9 l
Ausstattung
  • Momentstufe
  • Spülmaschinenfest
  • Edelstahlscheiben
Zubehör
  • Knethaken
  • Universalmesser
  • Raspelscheibe
  • Rührbesen
  • Reibescheibe
  • Schneidescheibe
  • Schneebesen
  • Zusätzliche Arbeitsschüssel
Geräteklasse Multifunktions-Küchenmaschine
Aufsätze
  • Mixer
  • Zitruspresse

Weiterführende Informationen zum Thema Siemens MK860FQ1 können Sie direkt beim Hersteller unter bsh-group.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: