• Gut 2,2
  • 0 Tests
  • 40 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (2,2)
40 Meinungen
Anschlüsse / Schnittstellen: USB
Typ: Palm­top / Win­dows PDA / Pocket PC
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

PW-E410

Bab(b)elfish für die Hosen­ta­sche

sanyEinen Bab(b)elfish, also ein praktisches Sprachhelferlein in der Not für Schüler und Studenten bietet Sanyo mit dem elektronischen Wörterbuch PW-E410 an. Auf dem kleinen Handcomputer befinden sich in digitalisierter Form die Taschenwörterbücher Französisch und Englisch des bekannten Fachverlags Langenscheidt sowie die neue Rechtschreibung aus dem Hause Duden, die schon so manchen Schüler, Studenten, aber auch Büroangestellte und Briefeschreiber in Angst und Not oder zumindest in Unsicherheit gestürzt hat.

Damit sich der User in der Not schnell auf dem PW-E410 zurecht findet, sind die Wörterbuchprogramme sowohl mit Suchfunktionen (Wörter, Redewendungen) als auch mit einer Sprungfunktion zu Schlüsselwörtern und Verweisen ausgestattet. Allerdings muss man sich mit dem Gebotenen zufrieden geben – zusätzliche Wörter können nicht eingespeist werden. Doch die je 120.000 Vokabeln dürften vermutlich für den Alltag reichen.

Gegenüber den dickleibigen analogen Wörterbüchern hat der PW-E410 aber nicht nur den Vorteil, dass die Suche nach einer geeigneten Übersetzung wesentlich schneller über die Bühne gehen dürfte. Auch in puncto Gewicht ist der PW-E410 unschlagbar, denn er wiegt nur 155 Gramm und trägt damit sogar nicht einmal in einem Handtäschchen auf. Und für Klausuren kann es nicht unwichtig sein, sich bereits kurz nach dem Kauf schon einmal Gedanken darüber zu machen, wie man die 8 x 12,5 x 1,7 Zentimeter des PW-E410 am besten so unterbringt, dass die Aufsichtsperson nichts von dem kleinen, praktischen Helferlein für rund 73 Euro (Amazon) merkt.

Kundenmeinungen (40) zu Sharp PW-E410

3,8 Sterne

40 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
20 (50%)
4 Sterne
5 (12%)
3 Sterne
5 (12%)
2 Sterne
5 (12%)
1 Stern
5 (12%)

3,8 Sterne

40 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Sharp PW-E410

Anschlüsse / Schnittstellen USB
Akku- / Batterietyp AAA
Gewicht 156
Abmessungen (B x T x H) 125 x 79.4 x 16.8
Typ Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

Weitere Tests & Produktwissen

Die besten Macs aller Zeiten

Macwelt 5/2014 - Allem Hohn zum Trotz, hatte sich die Handschriftenerkennung des Newton in den viereinhalb Jahren seines Bestehens verbessert. Das Gerät konnte aber weder in Unternehmen noch bei Privatanwendern punkten. Zum Standard entwickelten sich die Produkte von Palm. Der Newton hatte unter Apple-Fans treue Anhänger, die noch 2001 im Vorfeld der iPod-Vorstellung von einer Neuauf lage des Message Pad träumten. …weiterlesen

Wegweisend

connect 3/2006 - Fazit: Einen PDA mit eingebauter GPS-Antenne und Querformat-Option für nur 249 Euro anzubieten ist an sich schon eine Leistung – da verzeiht man dem Y akumo Alpha X GPS gerne die ein oder andere Schwäche. YAKUMO DELTA X GPS NUR 80 EURO TEURER ALS DER ALPHA X AUS GLEICHEM HAUSE BIETET DER YAKUMO DEL TA X ERHEBLICH MEHR – INSBESONDERE SEINE TOP-VERARBEITUNG UND DIE ORDENTLICHE AUSSTATTUNG ZEICHNEN IHN AUS. …weiterlesen

PDA Navigationstest

connect 9/2005 - Wer seinen Organizer für mehr als nur Navigation und ein bisschen Termin- sowie Adressveraltung einsetzen will, tut also gut daran, das Bundle entweder gewissenhaft anhand des beigepackten Organizers auszuwählen – oder aber gleich beides getrennt zu kaufen. Das Sieger-Set von Navigon/Fujitsu Siemens zeigt, dass für wenig Geld trotzdem viel Funktion drin stecken kann und es nicht unbedingt immer das billigste Angebot sein muss. …weiterlesen

Scharfsichtig

connect 1/2005 - Fazit Auch wenn die ersten Geräte der VGA-PDA-Klasse noch recht teuer und vergleichsweise groß erscheinen, gehört der neuen Technik klar die Zukunft. Denn E-Mail, Internet, Excel, Word und Grafik-Verwaltung sind auf hohe Auflösungen optimiert, der Umgang mit den Applikationen wird durch den Pixel-Sprung einfacher. Beim Verwalten der persönlichen Informationen fällt der Unterschied geringer aus. Am wenigsten profitieren bislang – überraschenderweise – Videos vom VGA-Standard auf PDAs. …weiterlesen

Auf Kurs bleiben

connect 11/2004 - Die Synchronisierung mit dem Verkehrs-Server erfolgt wahlweise manuell oder automatisch – entweder beim PDA-Abgleich mit dem PC oder unterwegs übers Handy. Die Installation der Internet-Verbindung auf dem Pocket-PC ist jedoch etwas knifflig und sollte samt Funktionstest in aller Ruhe am heimischen PC erfolgen. Nach der Installation taucht ein neues Icon auf, mit dem man ein Schema der Route am linken Kartenrand einblenden kann, inklusive der Fahrzeugposition und allen Staus. …weiterlesen