Severin KA 4481 Start im Test

(Filter-Kaffeemaschine)
  • keine Tests
309 Meinungen
Produktdaten:
Glaskanne: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

KA 4481 Start

Abschaltautomatik hält Einzug im Low-Budget-Bereich

Allem Anschein nach ist nun endlich soweit. Die neu ins Sortiment von Severin aufgenommene Kaffeemaschine KA 4481 könnte der Startschuss für eine neue Generation an Low-Budget-Modellen sein. Denn die Filter-Kaffeemaschine ist erfreulicherweise mit einer Abschaltautomatik ausgestattet.

Standard

Auf den ersten Blick scheint der Neuzugang wenig aufregend zu sein. Die Maschine ist sehr kompakt gebaut, wobei der Filter-/Wassertankaufbau die Glaskanne schier zu erdrücken scheint – gelungenes Design sieht eigentlich anders aus. Der Filter selbst ist schwenkbar, der Filterträger wiederum kann komplett entnommen werden. Nach dem Aufbrühen lässt sich somit der Filter mit dem Kaffeepulver sauber und hygienisch entsorgen. Ausgelegt ist die Severin auf maximal zehn Tassen, das Gardemaß der meisten Filterkaffeemaschinen. Die Wasserstandanzeige ist auf der linken Seite des Tanks angebracht und fällt eher etwas dürftig aus. Da jedoch auch auf der Glaskanne eine Skala angebracht ist, dürfte dieser Aspekt im Alltag kaum zu nennenswerten Beeinträchtigungen führen. 1.000 Watt Leistungsaufnahme schließlich sorgen dafür, dass auf eine Kanne Kaffee nicht allzu lange gewartet werden muss, außerdem sind die Maschinen von Severin bekannt dafür, angenehm heißen Kaffee aufzubrühen.

– mit einer Ausnahme

So weit, so gut also, die Severin bietet das Standardprogramm aller einfachen Filterkaffeemaschinen, allerdings, wie eingangs schon erwähnt, mit einer Ausnahme. Denn die Abschaltautomatik, die vermutlich nach rund zwei Stunden eingreifen und die Warmhalteplatte vom Netz nehmen wird, ist normalerweise nicht für ein Low-Budget-Modell vorgesehen. Das Ausstattungsmerkmal ist nur zu begrüßen, bietet es doch einen Mehrwert in Sachen Sicherheit, aber auch Bequemlichkeit. Die Severin darf recht sorglos benutzt werden.

Fazit: Teil einer Frühstücksets

Die Kaffeemaschine wird in Kürze in den Handel gehen, Severin hat sie auf 25 EUR kalkuliert, auf der Straße wird sie daher vermutlich bei rund 20 EUR liegen – ein attraktives Angebot für Kaffeetrinker, die mit einem Standardmodell zufrieden sind und gleichzeitig aufs Geld schauen. Außer einer Version in Schwarz (4481) ist sie in Weiß (KA4489) sowie in Rot (KA4484) erhältlich. Darüber hinaus wird sie Teil eines Frühstücksets namens „Start“ sein, das heißt, zusammen mit einem Toaster und einem Wasserkocher im selben Design ein Trio abgeben, das optisch miteinander harmoniert. Der Toaster nennt sich Severin AT2289, der Wasserkocher Severin WK3389, und sie werden für 30 beziehungsweise 25 EUR zu haben sein.

zu Severin KA 4481 Start

  • Severin KA 4481

    Für max. 10 Tassen Schwenkfilter Tropfstopp Warmhalteplatte Abschaltautomatik

Kundenmeinungen (309) zu Severin KA 4481 Start

309 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
179
4 Sterne
62
3 Sterne
28
2 Sterne
19
1 Stern
22
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Severin KA 4481 Start

Abschaltautomatik vorhanden
Glaskanne vorhanden
Tropfstopp vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen