ohne Note
1 Test
ohne Note
33 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Kom­pa­ti­bi­li­tät: Sockel AM3+, Sockel FM1, Sockel 2011, Sockel 1155, Sockel 1156, Sockel AM3, Sockel 1366, Sockel AM2, Sockel 754, Sockel 940, Sockel 939, Sockel AM2+
Höhe: 137 mm
Mehr Daten zum Produkt

Scythe Grand Kama Cross Rev. B im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Scythe zeigt mit dem Grand Kama Cross Rev. B auf den ersten Blick: Das ist ein leistungsfähiger Kühler und keine Kompromisslösung. Und das belegt der große Top-Blower auch im Labor. Die Kühlleistung ist tadellos, vor allem bei niedrigen Drehzahlen profitiert der Kühler von seinem großen Lüfter. Dieser arbeitet bei niedrigen Touren am leisesten - zumindest in diesem Testfeld. Und selbst bei maximaler Drehzahl bleibt der Schalldruck erträglich. Insgesamt also der leistungsfähigste Top-Blower im Test, aber auch der größte und höchste. Für sehr kompakte Systeme ist er also nichts.“

Kundenmeinungen (33) zu Scythe Grand Kama Cross Rev. B

3,2 Sterne

33 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
9 (27%)
4 Sterne
8 (24%)
3 Sterne
6 (18%)
2 Sterne
6 (18%)
1 Stern
6 (18%)

3,2 Sterne

33 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Grand Kama Cross Rev. B

Jetzt auch für LGA2011-​Sockel

Der japanische Hersteller für Prozessorkühler und andere Peripheriegeräte ist für seine Innovationen bekannt. Immer wieder wird man mit originellen Produkten überrascht, die ein ganz anderes Design besitzen, als man erwarten würde. Beim Grand Kama Cross ist genau dieses der Fall und viel Nutzer von kleinen Gehäusen sollten einen genauen Blick auf den Prozessorkühler werfen. In der neuen Revision B ist nun endlich neben allen gängigen Intel- und AMD-Sockeln der LGA2011-Sockel kompatibel geworden.

Innovatives Kühldesign

Wer in seinem PC-Gehäuse nur 140 Millimeter Platz über dem Prozessor besitzt und auf eine effiziente Kühlung aus ist, der ist vielleicht mit dem Kama Cross gut beraten. Eine Bauhöhe von 137 Millimetern inklusive Top-Lüfter wird von dem CPU-Kühler beansprucht. Optisch ganz im Stil eines V-Motors sind zwei Lamellenblöcke in einem großen Winkel angeordnet. Um noch mehr Oberfläche zu erreichen, sind die Finnen mittig verlängert und nahe am Top-Lüfter. Die kupferne Basisplatte, die direkten Kontakt mit dem Prozessor hat, ist hochglanzvernickelt und beherbergt vier Kupfer-Heatpipes mit einer Stärke von sechs Millimetern für den Abtransport der Wärme.

Kühlung mit Luft

Im Topbereich wird ein 140 Millimeter großer Scythe SM1425SL12LM-P installiert, der über einen 4-Pin-Stecker mit dem Mainboard verbunden wird. Je nach Wärmeentwicklung dreht der leise Lüfter mit 500 bis 1.300 Umdrehungen in der Minute. Dabei erreicht der Prozessorlüfter ein Fördervolumen von rund 46 bis 119 m³ in der Stunde.

Lieferumfang und Kompatibilität

In der Verpackung findet man zahlreiche Klammern und Halterungen, die den Grand Kama Cross auch mit älteren Prozessoren wie beispielsweise mit 478ern kompatibel macht. Es spielt keine Rolle, ob man einen AMD- oder Intel-Prozessor kühlen möchte – der Kama passt. Neben der Montageanleitung findet man noch ein kleines Tütchen Wärmeleitpaste und fühlt sich bei einer Anschaffung für rund 35 EUR bei amazon bestens bedient.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Scythe Grand Kama Cross Rev. B

Kompatibilität
  • Sockel AM2+
  • Sockel 939
  • Sockel 940
  • Sockel 754
  • Sockel AM2
  • Sockel 1366
  • Sockel AM3
  • Sockel 1156
  • Sockel 1155
  • Sockel 2011
  • Sockel FM1
  • Sockel AM3+
Höhe 137 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Noctua NH-L9Thermalright Archon SBE X2Zalman CNPS 9900 DFProlimatech Megahalems Rev. CDeepCool Gammaxx S40SilverStone Technology Nitrogon NT06-ProSilverStone Technology Argon AR01Scythe AshuraNoctua NH-U14SNoctua NH-U12S