Rock'Air (Modell 2013/2014) Produktbild
Gut (2,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Tou­ren
Vor­span­nung: Rocker
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Scott Rock'Air (Modell 2013/2014) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    13 Produkte im Test

    „Breit, nicht zu schwer, dazu eine moderne Geometrie und ein modernes hochwertiges Design: Mit dem Rock'Air ist man immer gut beraten - die Delle beim Faktor ‚Harmonie‘ weist darauf hin, dass der Rock'Air exakt gefahren werden will - kein Ski für Anfänger und Neulinge.“

  • „gut“

    Platz 5 von 16

    „Der Scott Rock'Air ist die neue breite ‚Waffe‘ von Scott im Tourenbereich. Der Ski überzeugt neben der Piste in vielen Bereichen und ist für die Breite leicht. Auf der Piste kann man ihn fahren, ein ganzer Pistentag bei harten Verhältnissen muss es nicht sein.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • SCOTT Superguide 95 Tourenski in grün, Größe 178 grün 178

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Scott Rock'Air (Modell 2013/2014)

Einsatzgebiet Touren
Vorspannung Rocker
Länge 175 / 183 cm
Taillierung 137-105-127 mm (183 cm)
Radius 20 / 21 m
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Saison 2013/2014

Weitere Tests & Produktwissen

Fette Latten

ALPIN - gepr. Berg- und Skiführer: Scott Rock'Air Draufstellen und losbrettern. Der Rock'Air ist leicht und dafür sehr fahrstabil. Der perfekte "breite" Tourenski. …weiterlesen

Powder Pur

ALPIN - Wie weit die Bandbreite der Ski aber trotz dieser starken Spezifizierung ist, erkennt man an den beiden Extremen: Der Fischer Hannibal ist 100 mm breit (unter der Bindung) und wiegt bei 177 cm Länge 2810 Gramm. Der Blizzard Scout ist auch 177 cm lang, 108 mm breit, wiegt 3930 Gramm und damit über 1000 Gramm mehr als der Fischer. Das sind Welten. Die strenge Trennung zwischen Tourenski und Freerider haben wir schon vor ein paar Jahren aufgegeben. …weiterlesen

Frei wie ein Vogel

ALPIN - Das Aufschwimmen des Skis ist neben der Breite noch von anderen Faktoren abhängig. Eine weiche Schaufel erleichtert das Aufschwimmen, der Ski biegt sich beim Fahren unter dem Druck des Schnees von vorne auf. Diesen Prozess haben sich findige Skibauer abgeschaut und biegen den Ski vor. …weiterlesen

Die [R]evolution in der Loipe

nordic sports - Ändert sich die relative Bewegungsrichtung, soll der gleiche Ski aber so viel Reibung aufbauen, dass die Energie des Abstoßens komplett auf den Untergrund übertragen wird. Der Untergrund ist ein dünner Wasserfilm auf Schnee beziehungsweise Eiskristallen. Zu diesem Aufbau von Reibung befähigen den klassischen Ski seine Bogenform und -spannung und eine spezielle Zone in der Mitte des Bogens. …weiterlesen

Moderne Zeiten

ALPIN - Innerhalb dieser Gruppe scheint sich die 95-Millimeter-Taille (+/- 1 mm) als besonders tourentauglich herauszukristallisieren. Zehn der 15 getesteten Ski haben eine Mittelbreite zwischen 94 und 96 mm. Eine Skibreite, mit der man heute kein Aufsehen mehr erregt. Noch vor wenigen Jahren wäre man ein echter Freak gewesen. Das Schöne daran: Selbst die Modelle, die vor allem mit einem sehr niedrigen Gewicht auffallen, können über weite Strecken in Sachen Fahrperformance überzeugen. …weiterlesen

Kein Ski für alle Fälle

Bergsteiger - Ob runde oder eckige Spitzen, ob breit oder schmal, ob leicht oder schwer: Das Rezept für einen guten Tourenski fällt je nach Einsatzart unterschiedlich aus. Das Kompetenzzentrum Sport, Gesundheit und Technologie aus Garmisch-Partenkirchen hat neue Modelle der Saison beim Praxistest am Stubaier Gletscher unter die Lupe genommen.Testumfeld:Im Check befanden sich 13 Ski, darunter 7 Tourenfreerider und 6 Touren-Ski, die jedoch keine Endbenotung erhielten. Testkriterien waren Breite,Tempostabilität, Harmonie, Dynamik, Gewicht, kleine Radien, Surf-Faktor und große Radien. Zusätzlich wurde ein weiterer Ski betrachtet. …weiterlesen