Lipiscor Fischöl-Kapseln Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Anwen­dungs­ge­biet: Cho­les­te­rin / Tri­gly­ce­ride
Rezept­pflicht: Rezept­frei
Apo­the­ken­pflicht: Frei ver­käuf­lich
Dar­rei­chungs­form: Kap­seln
Mehr Daten zum Produkt

Sanum-Kehlbeck Lipiscor Fischöl-Kapseln im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Platz 1 von 4

    Hauptbestandteile des Präparats Lipiscor sind Eicosapentaen- (EPA) und Docosahexaensäure (DHA), sie stammen aus dem Öl von Hochseefischen. Es wurden keine Schadstoffe gefunden und die Wirksamkeit des Blutfettsenkers konnte belegt werden. Vitamin E wurde als Oxidationsschutz hinzugefügt, damit die Wirkstoffe nicht ranzig werden können. Dadurch ergab sich für das Kriterium pharmakologische Begutachtung eine „sehr gute“ Beurteilung, ebenso für die Hilfsstoffe. Angekreidet wurde, dass die Verpackung PVC, PVDC und chlorierte Kunststoffe enthielt. Diese Stoffe können durch die energetische Verwertung Dioxine hervorrufen, die die Umwelt belasten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Testalarm zu Sanum-Kehlbeck Lipiscor Fischöl-Kapseln

Datenblatt zu Sanum-Kehlbeck Lipiscor Fischöl-Kapseln

Anwendungsgebiet Cholesterin / Triglyceride
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Frei verkäuflich
Darreichungsform Kapseln

Weitere Tests und Produktwissen

Ein Herz für Sportler

aktiv laufen - Unser Herz liebt es, wenn wir uns sportlich betätigen. Laufen ist trotz wiederkehrender Negativ-Schlagzeilen besonders gut für unser wichtigstes Organ. Wir erklären Ihnen warum.Auf zwei Seiten erläutert aktiv Laufen (Ausgabe 5/2013), warum Sport - insbesondere der Laufsport - so wichtig und gut für unser Herz ist. …weiterlesen

Senioren: „Alt, krank, falsch behandelt“

Stiftung Warentest - Beipackzettel lesen. Dort stehen wichtige Infos zur Einnahme. Nichts verwechseln. Dabei hilft eine Pillenbox (siehe test 10/2012). Lieber nicht teilen. Wenn sich das Halbieren nicht vermeiden lässt, benutzen Sie einen Tablettenteiler. Austausch verstehen. Wegen Rabattverträgen von Krankenkassen und Pharmafirmen können Sie in der Apotheke Medikamente bekommen, die anders aussehen als gewohnt. Sie enthalten aber den gleichen Wirkstoff; meist ist der Austausch unproblematisch. …weiterlesen