SyncMaster BX2331 LED Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    7  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
7 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 23"
Panel­tech­no­lo­gie: TN
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

LED-​Moni­tor mit klas­si­schem Stand­bein

Beim Umstieg von Kaltkathodenröhren auf LEDs als Hintergrundbeleuchtung versucht Samsung, mit den neuen Monitoren möglichst viele Designwünsche der Kundschaft zu erfüllen. Nur so lässt sich jedenfalls erklären, dass der Hersteller mit dem SyncMaster BX2331 LED einen Bildschirm ankündigt, der sich nur im Design von dem im Sommer 2010 lancierten SyncMaster BX2335 LED unterscheidet – und zwar hauptsächlich im Standfußdesign.

Während nämlich der SyncMaster BX2331 LED einen klassisch geformten Fuß mit einer ovalen Standplatte besitzt, spreizt der BX2335 LED seine Füßchen. Das auf den ersten Blick scheinbare Detail hat dem BX2335 LED bereits Lob von Käufern eingebracht, denn der Monitor trägt durch die Neukonstruktion den Bildschirm absolut sicher und stabil. Ob dies beim BX2331 LED auch der Fall sein wird, bleibt zwar noch abzuwarten, ist aber zumindest anzunehmen, denn in solchen Fragen zeigt sich immer, das Samsung auf Qualität wert legt.

Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Monitoren besteht in den Anschlüssen. Der SyncMaster BX2331 LED kommt mit einer VGA sowie zwei HDMI-Schnittstellen daher, eignet sich demnach besser für Besitzer von Set Top Boxen, Blu-ray-Playern oder Spielekonsolen als der BX2335 LED, der lediglich je eine VGA- und DVI-Schnittstelle bietet.

Alle anderen technischen Werte hingegen sind vollkommen identisch, weswegen das zum BX2335 LED Gesagte hier nicht noch einmal wiederholt werden muss. Die Entscheidung zwischen den beiden Bildschirmen hängt demnach ausschließlich von der Wohlgefälligkeit des Designs sowie dem Schnittstellenwunsch ab – denn auch preislich schenken sich die beiden Monitore nichts. Zwar ist der SyncMaster BX2335 LED bei Amazon bereits unter die 200 Euro Marke gefallen, doch dieses Erlebnis steht dem SyncMaster BX2331 LED in Kürze ebenfalls bevor, obwohl sein momentaner Tagespreis noch bei 213 Euro (Amazon) liegt.

von Wolfgang

Kundenmeinungen (7) zu Samsung SyncMaster BX2331 LED

3,9 Sterne

7 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
4 (57%)
4 Sterne
1 (14%)
3 Sterne
1 (14%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (14%)

4,4 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Eintagsfliege

    Das schlechteste Gerät das ich je hatte!

    • Ich bin: Privatanwender
    Wo fange ich bei diesem Flop am besten an?
    Kurz vorab zu meinem System: Meine Grafikkarte ist eine ATI Radeon HD 4850, Betriebssystem ist Windows 7 Ultimate (nur um mal die Testbedinungen kurz anzureißen)

    Davon abgesehen dass ich wohl ausgerechnet das Exemplar mit einem Produktionsfehler erwischt hatte (nach einigen Minuten zog sich ein flackernder Streifen quer über den ganzen Bildschirm, dieser ging auch nach mehreren Stunden Laufzeit nicht mehr weg), habe ich an diesem Monitor eigentlich nichts positives finden können, das über die zahlreichen und gravierenden Mängel wegtrösten konnte, außer vielleicht den Lieferumfang. Da war nämlich nicht nur ein Analog- sondern auch ein HDMI-Kabel enthalten, was heute schon keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Das Netzteil war natürlich auch dabei. Lächerlicher Weise auch eine Treiber-CD, aber dazu gleich mehr.
    Aber das wars auch schon.

    Im Laden sah das Gerät noch gut aus, auch wenn das schon die Menüführung per Berührungsbuttons sehr träge war, was ich aber dem Testgerät zugeschrieben hatte, da da ja ständig jemand auch mal recht unsanft dran herumfummelt.
    Das Bild war vom Kontrast und der Helligkeit her gut, man sollte aber bedenken das die Vorführgeräte immer auf maximaler Helligkeit eingestellt sind um sich von der besten Seite zu zeigen (hat mir auch ein Verkäufer bestätigt).

    Nachdem ich das Gerät angeschlossen hatte (habe zuerst den HDMI-Anschluss benutzt) suchte sich das Gerät selbst den richtigen Anschluss. Gefunden - Soweit so gut. Das Bild war allerdings nicht angepasst, sondern mittig angeordnet, aber nicht über die gesamte Monitorfläche gestreckt. Ein druck auf die "Auto"-Taste: "Funktion nicht verfügbar"... WAS BITTE? Das Bild liess sich auch manuell nicht einstellen.
    Also Treiber installieren. Nachdem ich die CD eingelegt hatte, leitete mich die Autoplay-Funktion auf die Samsung-Homepage wo ich den Treiber herunterladen sollte. Auf der CD war tatsächlich auch nur die Autoplay-Funktion zu finden, keine Treiberdatei - Wozu ist die CD dann überhaupt enthalten??? Ein Link auf dem Handbuch hätte es auch getan! LÄCHERLICH!!!
    Auf der Homepage war nur ein einziger Treiber verfügbar. Also herunterladen und installieren. Der Treiber funktionierte zumindest scheinbar. Trotzdem liess sich das Bild nicht strecken und auch die Autojustierung funktionierte immernoch nicht.
    Also habe ich auf den Analogen Anschluss gewechselt. Den Treiber musste ich dafür deinstallieren und nochmal installieren da bei der Installation zwischen Analog und Digital gewählt werden muss, beide gleichzeitig lassen sich nicht installieren. nach zahlreichen Fehlermeldungen bei der Installation des Analogen Treibers ging es weiter - das Bild stellt sich auch automatisch auf die volle Größe ein, allerdings war maximal eine Auflösung von 1440x900 möglich...

    Zur extra angepriesenen Energiesarfunktion:
    Es gibt 4 Optionen:
    Deaktivieren
    100% (Kein sichtbarer Unterschied zu deaktiviert)
    75% Leichter Grauschleier
    50% starker Grauschleier

    wobei leicht untertrieben ist. Die Energiesparfunktion lässt die Bildqualität schon bei 75% so stark leiden, dass es absolut keinen Spaß macht... Sowas Extra bewerben??? LACHHAFT!!!

    Meine Empfehlung: FINGER WEG VOM DIESEM SCHROTTPRODUKT!!
    Habe das Gerät direkt zurück gebracht und stattdessen einen Philips Brilliance 234CL (30€ billiger!) gekauft. Angeschlossen -> lief einwandfrei, musste nichtmal einen Treiber installieren weil Win7 das Gerät sofort richtig erkannt hat (auch wenn einer dabei war - sogar direkt auf der CD enhalten). Außerdem noch eine nette Überraschung: im Lieferumfang war sogar ein Reinigungstuch enthalten :)
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Monitore

Datenblatt zu Samsung SyncMaster BX2331 LED

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 23"
Paneltechnologie TNinfo
LED-Backlight vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung SyncMaster BX2331 LED können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: