Ausreichend (3,7)
1 Test
Gut (2,1)
35 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Touch­s­creen: Nein
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Samsung SMX-F40 im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (3,7)

    Platz 5 von 5

    Video (40%): „ausreichend“ (3,7);
    Foto (5%): „gut“ (2,3);
    Ton (15%): „ausreichend“ (3,7);
    Handhabung (25%): „gut“ (2,5);
    Betriebsdauer (5%): „sehr gut“ (0,5);
    Vielseitigkeit (10%): „ausreichend“ (4,1).

Kundenmeinungen (35) zu Samsung SMX-F40

3,9 Sterne

35 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
20 (57%)
4 Sterne
2 (6%)
3 Sterne
7 (20%)
2 Sterne
2 (6%)
1 Stern
3 (9%)

4,0 Sterne

34 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Brennen auf DVD

    von ötti
    • Vorteile: einfache Bedienung, große Mikrofon-Reichweite, großer Zoom, kompakt, lange Akkulaufzeit
    • Geeignet für: Familie/Urlaub/Freizeit
    • Ich bin: Hobby-Filmer

    Ich habe seit Mai 2011 diese Camera. Keiner kann mir im Support erklären, wie ich meinen fertigen und unter "My Projekt.spl" gespeicherten Film auf DVD brennen kann.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu Samsung SMX-F40

Features Gesichtserkennung
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Abmessungen / B x T x H 59.6 x 63.3 x 112.5
Speichermedien Multimedia-Card
Technische Daten
Sensor
Sensortyp CCD
Objektiv
Optischer Zoom 52x
Digitaler Zoom 2200x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Displaygröße 2,7"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
Aufzeichnung
Videoformate
  • MPEG-4
  • M-JPEG
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 220 g

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung SMXF40 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Klein, gut, einfach

Stiftung Warentest - Die elektronische Videostabilisierung funktioniert nicht bei Fotos und fehlt bei Kameras meistens. Bester in Gesamturteil, Video und Ton – damit empfiehlt sich der Canon Legria HF S21 (1160 Euro) als Testsieger. In der Videoqualität folgen bei den Camcordern mit Festspeicher Samsung HMX-S15 (1 000 Euro) und Sony HDR-CX305E (740 Euro), bei den Modellen mit Festplatte Panasonic HDC-HS700 (1 270 Euro) und Sony HDR-XR550VE (1 420 Euro). …weiterlesen

Hoch aufgelöst auf Platte, Band und DVD

digital home - Bild- und Tonqualität Unter diesen Voraussetzungen nimmt es nicht Wunder, dass der Sony mit angemessener Bildqualität glänzt. Schon ohne die manuellen Möglichkeiten auszuschöpfen, bekommt selbst der Filmlaie schwierige Motive in den Griff bzw. auf die DVD und das gilt selbst für schwach ausgeleuchtete Motive. Gleichzeitig mit der Videoaufnahme können die Sonys bis zu drei Fotos zwischenspeichern, die dann während einer Filmpause auf die Speicherkarte geschrieben werden. …weiterlesen

In voller Pracht

VIDEOAKTIV - Das Rauschen haben beide Camcorder sehr gut im Griff. Flexibel: Die beiden Canon-Modelle sind die einzigen Camcorder im Testfeld mit schwenk- und ausziehbarem Sucher. JVC GR-DF 470 E Sicher gab es schon elegantere Camcorder als den DF 470, der auf den ersten Blick wie eine Ka- mera mit Anbau aussieht. Trotz dieses „Beiwagens” ist er recht kompakt, wohl mit ein Grund, warum sich Hochkant-Erfinder JVC ab der aktuellen Saison von dieser Bauweise komplett verabschiedet hat. …weiterlesen

Liliputaner

VIDEOAKTIV - Wer kann, sollte die 90 Euro für den 55er drauflegen, denn mehr Spaß hat Videografieren gerade den Filmneulingen noch selten gemacht. Gleiches gilt für die sehenswerten Ergebnisse. Zudem sieht das Super-Mini-Duo sehr schick aus. Der Höhepunkt der DV-Camcorder-Baukunst: Kleiner ohne Leistungsverlust geht es wohl nicht mehr. Sony gelang ein auch von anspruchsvolleren Filmern ernst zu nehmender Camcorder mit der Möglichkeit von Surround-Sound und Live-Konvertierung von Analog nach Digital. …weiterlesen

Das Auge des Camcorders

videofilmen - Der Camcorder ist ein komplexes Gebilde aus Optik und Elektronik. Für die Bildqualität sind die Möglichkeiten des Objektivs und des Aufnahmesensors von entscheidender Bedeutung.In Ausgabe 3/2010 erklärt videofilmen die Bestandteile eines Camcorders. In diesem Artikel geht es um das Objektiv. Man erfährt unter anderem, dass die Brennweite zur Wahl des Bildausschnitts dient. …weiterlesen

In die Vollen

videofilmen - Innovation des Jahres oder nur ein Format-Gag? Wir haben den brandneuen 1080 p 50-Vollbildmodus bei Filmarbeit und Nachbearbeitung getestet und nach dem wirklichen Nutzen gefragt.videofilmen hat sich in Ausgabe 4/2010 mit dem neuen 50p-Modus von Panasonic beschäftigt und geprüft, ob der Vollbildmodus während des Filmens und der Nacharbeit nützlich ist. …weiterlesen

Dreimal HD für Einsteiger

Video Kamera objektiv - Selbst in der Klasse unter 500 Euro machen sich HD-Modelle mittlerweile breit, da wollen natürlich auch die Markenhersteller nicht zurückstehen. Wir wollten wissen, wo dafür gespart wird und wie viel Qualität dabei auf der Strecke bleibt.Testumfeld:Im Test befanden sich drei Camcorder. …weiterlesen

HD im Pocketformat

HiFi Test - Müssen wir umdenken? Längst hält kaum noch jemand beim Filmen oder Fotografieren den guten alten Sucher vors Auge. Das Motiv wird vielmehr am ausgestreckten Arm durchs Display betrachtet. Das klingt sehr nach Handy, sieht auch so aus, damit kann man aber filmen und manchmal auch fotografieren.Testumfeld:Im Test waren vier Mini-Camcorder der Oberklasse mit Bewertungen von 1,5 bis 1,8. Als Testkriterien dienten unter anderem Videoqualität (Farbqualität, Detailauflösung, Bildstabilisierung ...), Fotoqualität (Auflösung, Farbsättigung, Farbtreue) und Bedienung. …weiterlesen