Samsung HMX-QF30 Test

(Full HD Camcorder)
  • Befriedigend (3,2)
  • 3 Tests
11 Meinungen
Produktdaten:
Typ:Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touch­s­creen:Ja
Live Stre­a­ming:Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Samsung HMX-QF30

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • Produkt: Platz 19 von 21
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,2)

    Video (40%): „befriedigend“ (2,6);
    Foto (5%): „ausreichend“ (4,4);
    Ton (15%): „ausreichend“ (3,7);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (3,3);
    Betriebsdauer (5%): „befriedigend“ (3,0);
    Vielseitigkeit (10%): „ausreichend“ (4,2).

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 09/2013
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,2)

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2013 (August/September)
    • Erschienen: 07/2013
    • Produkt: Platz 9 von 9
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (54 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Das Samsung-Modell hat einen vergleichsweise großen Funktionsumfang und ist – gemessen am Preis – gut ausgestattet. Wer auf die Wi-Fi-Funktion, die noch nicht ganz ausgereift wirkt, verzichten kann, bekommt allerdings schon für weniger Geld Geräte, die eine bessere Aufnahmequalität liefern.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (11) zu Samsung HMX-QF30

11 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
2
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

HMX-QF30

Schlechte Bildqualität

Der kleine und leichte HMX-QF30 von Samsung kommt mit allerhand Feature daher: WiFi, Live Broadcasting oder Intervallaufnahmen sowie eine Smart Background Music II- Funktion gehören zur Ausführung und könnten das Filmen zu einem riesigen Spaß machen, wenn da nicht die schlechte Bildqualität wäre.

Bildrauschen und Wackler

Der Autofokus arbeitet schlichtweg zu langsam, Wackler werden durch die eigentlich vorhandene optische und digitale Bildstabilisierung eben nicht in der Form ausgeglichen wie gewünscht und bei schlechten Lichtverhältnissen kann man nur Bildrauschen erwarten, aber mit Sicherheit keine brillanten Bilder, mit denen Samsung wirbt. Letztendlich erhält man schöne Bilder nur, wenn man den Camcorder auf einem Stativ befestigt, bei Tageslicht im Freien filmt, vor der Aufnahme bereits fokussiert hat und während des Drehs nicht zoomt.

Vorteile durch WiFi

Dank WiFi schickt man Bilder und Filme kabellos an den PC oder den HD-TV. Mit der Live Broadcasting-Funktion kann man während der Aufnahme das Video bereits via Ustream versenden. So verfolgen Freunde und Familie am Laptop, Tablet oder Smartphone live mit, was der Filmer aufnimmt. Das hat den Vorteil, dass man die Kamera auch zur Heimüberwachung einsetzen kann. Während beispielsweise das Baby in der oberen Etage schläft, kann man im Keller die Wäsche erledigen. Der Camcorder schickt die Aufnahmen an das Smartphone und man ist dadurch immer zeitgleich über das Wohlbefinden des Kindes informiert.

Switch-Grip für schwierige Aufnahmewinkel

Mit der Switch Grip-Technik kann man den Camcorder in der linken oder rechten Hand halten und bedienen. Der interne Sensor erkennt den Aufnahmewinkel und rotiert den LCD-Bildschirm automatisch, sodass das Motiv immer richtig ausgerichtet wird. Auch die Vertikale ist möglich. Der Monitor lässt sich um 90 Grad drehen, dennoch bleibt das Motiv richtig ausgerichtet. Diese Funktion kann man bei besonders schwierige Aufnahmesituationen nutzen. Es gibt eine An-Aus-Taste. Alles andere wird intuitiv über das Touchdisplay geregelt. Allerdings könnten die Symbole etwas größer ausfallen. Gerade große Hände haben da nämlich etwas Schwierigkeiten richtig anzuwählen.

Fazit

Gelistet ist der griffige Mini-Camcorder für 219 EUR bei Amazon. Auch wenn die Zusatzfunktionen zum einen sehr sinnvolle Ergänzungen sind und zum anderen den Spieltrieb der Anwender befriedigen, so ist eben eines ungenügend: die Bildqualität und die sollte letztendlich entscheidendes Kriterium sein.

Datenblatt zu Samsung HMX-QF30

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp BSI CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 20x
Digitaler Zoom 40x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 2.7"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte vorhanden
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung vorhanden
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate
  • MP4
  • H.264
Ton-Codecs Stereo
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 178.4 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Weniger kann mehr VIDEOAKTIV 5/2013 (August/September) - Ein zusätzlicher Energiespender ist für einen langen Aufnahmetag also unentbehrlich - der mitgelieferte Akku hat nur 1900 Milliamperestunden. Einen doppelt so starken Akku bietet Panasonic für etwa 125 Euro an. Samsung HMX-QF 30 Samsung hat ein Herz für Linkshänder: Während sonst praktisch alle Camcorder so gebaut sind, dass sie sich nur mit der rechten Hand bequem halten lassen, lassen sich die Modelle dieser Serie auch dann bequem bedienen, wenn der Camcorder auf dem Kopf gehalten wird. …weiterlesen


Samsung HMX-QF30 Stiftung Warentest Online 9/2013 - Ein Camcorder befand sich im Einzeltest und schnitt mit „befriedigend“ ab. Zur Bewertung dienten die Kriterien Video, Foto, Ton, Handhabung sowie Betriebsdauer und Vielseitigkeit. …weiterlesen