• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Inte­gral­helm
Werk­stoff: Poly­car­bo­nat
Inte­grierte Son­nen­blende: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

RT-821

Erschwing­li­cher Inte­gral­helm für Schön­wet­ter­fah­rer

Beim RT-821 von Rueger funktioniert die Lüftung wirklich effektiv. Dabei ist er für gerade einmal knappp 50 EUR (Amazon) ein passabel ausgestatteter Integralhelm, der zudem ausgesprochen gut im Fahrtwind liegt. Nutzer, die zum RRT-821 gegriffen haben, bestätigen außerdem einen knackigen Sitz und eine erfreulich gute Akustik.

Gut funktionierende Belüftungsöffnungen

Wer viel auf Tour geht, wünscht sich eine brauchbare und gut bedienbare Visier- oder Kopfbelüftung. Insoweit lesen sich die Anwendermeinungen zum RT-821 recht erfreulich. Wer im Besitz des Rueger Integralhelm ist, verbindet offenbar die Vorzüge eines den Kopf gut umschließenden Kopfschutzes mit der Freiheit von gefühlten Erstickungsgefahren bei Schwüle oder Hitze. Denn im Unterschied zu manchem Billigprodukt hat man es offenbar hier mit echten Beflüftungsöffnungen anstelle von Placebos zu tun. Sogar die Bedienung per Schieber soll weitgehend ohne lästige Pfriemelei vonstatten gehen.

Fummelige Kinnpartie

Das Problem des RT-821 scheint ein anderes zu sein: Nutzer monieren, dass sich die Fixierung der Kinnpartie sich recht fummelig gestalte. Außerdem fühle sich die Halsauflage des Kinnriemens nicht wirklich komfortabel an. Wer im Besitz eines Adamsapfels sei, habe hier durchaus Probleme – oder man stelle vorübergehend das Schlucken ein. Ferner soll die Fahrt bei Regen und Kälte fast zum Blindflug mutieren. Denn leider neige der Kandidat hier gern zum Beschlagen, was etwa an Ampeln zu kurzen Zwangspausen mit Visieröffnung führe, bis der Fahrtwind die Sicht wieder kläre.

Blindflug bei Regen

Ein weiterer Kritikpunkt besteht darin, dass das Sichtfeld nicht ganz so weit gehe wie etwa bei einem offenen Jethelm. Allerdings liegt das Ärgernis hier nicht in einem Mangel, sondern ist Resultat eines Helmmodells, das generell für ein verringertes Sichtfeld steht, dafür aber den bauartbedingt besten Kopfschutz bietet. Vorbildlich wiederum verhält sich der RT-821 in Sachen Unfallschutz. Denn laut Hersteller hält er sich nachgewiesenermaßen an die ECE-Grenzwerte innerhalb der aktuell gültigen Helmnorm ECE-R 22.05, die klare Messpunkte vorgibt.

Fazit: Der RT-821 bringt zwar keine luxuriösen Details, dafür aber eine funktionale Basisausstattung, die sich durchaus in die Reihe der brauchbaren Integralhelme einreiht. Dabei kann man sich über einen sehr geringe Investitionsaufwand von (knapp 50 EUR, Amazon) freuen, mit dem auch Fahrer mit einem begrenzten Budget fündig werden.

Passende Bestenlisten: Motorradhelme

Datenblatt zu Rueger RT-821

Erhältliche Größen
  • XS
  • S
  • M
  • L
  • XL
Allgemeines
Typ Integralhelm
Werkstoff Polycarbonat
Größe & Gewicht
Kleinste Größe XS
Größte Größe XL
Ausstattung & Eigenschaften
Innenfutter herausnehmbar/waschbar vorhanden
Integrierte Sonnenblende fehlt
Visier im Lieferumfang Klarsicht-Visier

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: