ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Art: Fit­ness + Gesund­heit
Platt­form: Android
Kos­ten: Kos­ten­pflich­ti­ger Dow­n­load
Mehr Daten zum Produkt

RoProducts BikeComputer Pro im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Mit dem fünf Euro teuren BikeComputer Pro protokollieren Freizeitradler zuverlässig ihre täglichen (Rad-)Fahrleistungen und finden sich in unbekanntem Terrain zurecht. Wer lediglich einen besseren Fahrradtacho sucht, der greift zur deutlich abgespeckten kostenlosen Demoversion.

Testalarm zu RoProducts BikeComputer Pro

Passende Bestenlisten: Apps

Datenblatt zu RoProducts BikeComputer Pro

Art Fitness + Gesundheit
Plattform Android
Kosten Kostenpflichtiger Download

Weiterführende Informationen zum Thema RoProducts BikeComputer Pro können Sie direkt beim Hersteller unter roproducts.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Gar nicht so unnütz

LAUFZEIT - Zweckmäßige Programme für Smartphones eröffnen Sportlern neue, ungeahnte Möglichkeiten.Die Redakteure der Zeitschrift Laufzeit & Condition (12/2014) stellen exemplarisch 6 Apps vor, die einem beim Lauftraining unterstützen können. Ob sich die Programme bewehren, kann man im 6-seitigen Artikel nachlesen. …weiterlesen

Apps für Reise und Erholung

Macwelt - Über Magine TV haben nicht nur RTL-Fans kostenlosen Live-Zugriff auf Ihre Lieblingssendungen. Und mit Istanbul-Offline-Karten können Sie Ihren Reiseführer getrost im Hotelzimmer lassen und stattdessen mit dem iPad Mini in der City bummeln gehen.Auf zwei Seiten stellt die Zeitschrift Macwelt (Ausgabe 7/2014) insgesamt fünf Apps für den Urlaub vor. …weiterlesen

Mach mir die Lomo

camera - Ist es generell ein Sakrileg oder ist es einfach die erste Lomo mit wertigem Gehäuse? Smartphone-Apps können fast so viel wie die Film-Knipsen aus Plastik. Wenn man die richtige App findet.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich 6 Smartphone-Apps. Sie erhielten keine Endnoten. Zusätzlich wurden zwei weitere Apps vorgestellt. …weiterlesen

Cloud Atlas

FOTOHITS - Zuerst lädt man von www.dropbox.com etwa die Windows-Datei DropboxInstaller.exe herunter, die sich nach einem Doppelklick auf der Festplatte einrichtet. Auch andere Endgeräte dürfen entsprechend aufgerüstet werden. Ist etwa neben dem heimischen Rechner auch ein Smartphone vorhanden, installiert man jeweils die Desktop-Version und die App von "Dropbox". So ist garantiert, dass die Daten zwischen den Geräten immer abgeglichen werden. Dafür müssen sie nicht einmal online sein. …weiterlesen

Auf Nummer sicher

Stiftung Warentest - Einige Anbieter wie Apple (Kasten S. 40) und Samsung bieten schon länger die Aktivierungssperre an. Seit der Version 5.1 ist sie auch Bestandteil des Android-Systems. Allerdings setzt sie bestimmte Hardware-Eigenschaften voraus und funktioniert nur bei einigen neueren Smartphones. Am wenigsten belastet die Eset-App das Smartphone, auf dem sie installiert ist. Der Stromverbrauch nimmt kaum zu, die Suche nach Schädlings-Apps braucht auch auf einem langsamen Handy nur einige Sekunden. …weiterlesen

Unter uns

Stiftung Warentest - So landen neben Freunden auch der Friseur und der Chef in der Messenger-App. Vorteil des Telefonbuchabgleichs: Ruckzuck und sehr komfortabel ist die App startklar. Nutzer sollten aber selbst entscheiden können, ob sie dem Anbieter alle Kontakte überlassen. Bei Threema, Line und Facebook ist die Funktion optional. Hoccer, Blackberry und ChatSecure verzichten komplett darauf. Hoccer-Nutzer etwa senden Freunden eine vorgefertigte SMS oder Mail mit einem Link zum Registrieren. …weiterlesen