Roba Kombi-Kinderbett Lotta

  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Kin­der­bett
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Etwas zu wenig echt­holzaf­fin

Das Roba Kombi-Kinderbett "Lotta" ist für knapp 200 Euro (Amazon) im hiesigen Handel erhältlich, ein Blick auf die Preisliste der Konkurrenz weist es als eines der mittel- bis hochpreisigen „mitwachsenden“ Betten der Branche aus. Es ist Teil des gleichnamigen Kinderzimmerprogramms von Roba, das im Praxisumfeld einen gemischt-qualitativen Eindruck hinterlässt, doch eine recht ansprechende Qualität auch für kleinere Haushaltskassen bereitstellt. Tests musste es bislang noch nicht absolvieren.

Stärken und Schwächen

Was die Materialqualität betrifft, lässt es sich etwas unterhalb des Premiumsegments positionieren, das Hersteller wie etwa Paidi, Pinolino oder Geuther repräsentieren. Der Korpus aus „Südesche Dekor“ und die weiße „Dekor-Front“ mögen modern wirken und die Flachgitterstäbe Puristen überzeugen, die ein optisch konzises Möbel-Ensemble für das Kinder- und Junioralter schätzen – Massivholz, schon gar nicht der robusteren Sorte, ist hier ausweislich des Datenblattes nicht im Spiel. Haben Sie es auf eine solide Lösung „von Anfang an“ abgesehen, wie es in Elternforen oft zu lesen ist, sollten Sie wissen, worauf Sie sich einlassen. Dafür holt es Ausstattungspunkte: dreifach höhenverstellbarer Lattenrost, drei Schlupfsprossen für Babys erste Expeditionen, umbaubar zum Juniorbett, was die Nutzungsphase des Lotta bis ins Grundschulalter ausdehnt. Beim Basis-Konzept selbst ist die Liegefläche auf die handelsüblichen Babymatratzen (140 x 70 Zentimeter) abgestimmt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die gesamte Anmutung hat eine ordentliche Solidität, augenfällig ist der Fokus auf den geringen Gitterabstand zum Schutz vor dem Einklemmen kleiner Köpfchen und Babykörper, doch es dürfte angesichts der Fertigung entlang von einschlägigen Siegeln (TÜV, EPH, blauer Engel) tadellos den Anforderungen der Sicherheitsnorm DIN EN 716.1:1995 entsprechen. Für Anhänger von clean-weißen Kinderzimmerambientes mag es komplett stimmig sein und alle Funktionen eines mitwachsenden Kinderbettes haben, das die Nutzungszeit nicht nur verlängert, sondern auch verdichtet. Für die aufgerufene Summe hätte man sich aber mehr erwartet – etwa die Seitenteile im Preis inkludiert oder etwas mehr Echtholz statt Spanplatte im Bereich der Seitenteile und des Rahmens. Zu Recht schären konkurrierende Anbieter inzwischen den Blick für das FSC- oder IUG-Siegel für Nachhaltigkeit und Allergikereignung ihrer Materialien.

von Sonja

Datenblatt zu Roba Kombi-Kinderbett Lotta

Typ Kinderbett

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf