Befriedigend (3,0)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kom­pakt­klasse
Front­an­trieb: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Schad­stoff­klasse: Euro 6d-​TEMP-​EVAP-​ISC
Karos­se­rie: Kombi
Ver­füg­bare Antriebe: Hybrid, Die­sel, Ben­zin
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Mégane (2020)

  • Mégane Grandtour E-Tech Plug-In 160 (116) kW) (2020) Mégane Grandtour E-Tech Plug-In 160 (116) kW) (2020)

Renault Mégane (2020) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Mégane Grandtour E-Tech Plug-In 160 (116) kW) (2020)

    „Der neue Hybrid-Mégane mag die entspannte Gangart, verbraucht dann wenig. Die aufwendige Technik kostet Laderaum und gar nicht mal so wenig Geld.“

    • Erschienen: Januar 2021
    • Details zum Test

    Note:3

    Getestet wurde: Mégane Grandtour E-Tech Plug-In 160 (116) kW) (2020)

    Plus: Reibungslos funktionierendes Hybrid-System; attraktive Inneneinrichtung, Multimediasystem; Vordersitze mit viel Seitenhalt.
    Minus: Begrenzter Platz in Fond und Kofferraum; mäßige Fahrleistungen durch hohes Gewicht.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juli 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Mégane Grandtour E-Tech Plug-In 160 (116) kW) (2020)

    „Der erste Fahreindruck mit dem Plug-in-Mégane überzeugt: Kräftiger Antritt,
    geschmeidige Funktion und günstiger Preis, zudem kommt er in den Genuss
    der Elektroauto-Förderung.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Renault Mégane (2020)

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Renault Mégane (2020)

Typ Kompaktklasse
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel
  • Hybrid
Frontantrieb vorhanden
Manuelle Schaltung vorhanden
Automatik vorhanden
Karosserie Kombi
Modelljahr 2020

Weitere Tests und Produktwissen

Kleiner Vorgeschmack

Auto Bild sportscars - Während der Kia Cee‘d GT die sportliche Spitze seiner Baureihe markiert, sind Astra Turbo und Mégane GT nur vorübergehend die Topversionen ihrer Modellreihe.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich drei Sportkompakte, wobei alle 3 als „ordentlich“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Längsdynamik, Querdynamik, Emotion, Alltag und Preis / Leistung. …weiterlesen

Zweieiige Zwillinge

SUV Magazin - Unter der Haube des Qashqai verrichtet ein 1,6-Liter-Dieselaggregat mit 130 Pferden seinen Dienst und dieses kann gerade beim Sprint von 0 auf Tempo 100 nicht ganz mit der familieninternen Konkurrenz mithalten. Ist der Qashqai allerdings einmal in Fahrt, fühlt er sich dynamischer an als der große X-Trail. Natürlich haben Passagiere im Kleinen nicht ganz so viel Platz, um das hohe Komfortniveau zu genießen. …weiterlesen

Neuer Stolz

SUV Magazin - Auch in Sachen Variabilität beweist der 3008, wie durchdacht er ist: Seine Rückbank ist mittels einfacher Handgriffe vom Kofferraum aus umklappbar, die entstehende Ladefläche kommt ohne störende Stufe aus. 1482 Liter fasst der Peugeot im Idealfall. Fast wichtiger als das Volumen aber ist die Länge, auf der sich sperrige Güter transportieren lassen. Die Beifahrerlehne nämlich kann man ebenfalls nach vorn klappen - durchgängige 2,60 Meter stehen damit auf der Habenseite des schicken Transporters. …weiterlesen

SUVchen

SUV Magazin - Der Beetle Dune ist die neue Interpretation des Käfers im Offroad-Look. Doch im Gegensatz zu so manchem alten Buggy-Eisen sollte man vom aktuellen Lifestyle-Modell nur wenig mehr als einen abenteuerlichen Look erwarten: Um gerade einmal 10 Millimeter ist der neue Beetle höhergelegt, einen Allradantrieb gibt es auch gegen Aufpreis nicht. Wenn der Offroad-Käfer nicht ausgerechnet im neuen Farbton "Sandstorm Yellow Metallic" ausgeliefert wird, ist er damit kaum zu erkennen. Schade! …weiterlesen

Lifestyle-Genosse

SUV Magazin - Aber irgendetwas fehlt ... Wo ist die bekannte (und gefürchtete) Fensterkurbel? Weg! Anstelle der Kurbel finden wir auf Höhe der Handbremse im neu gestalteten Mitteltunnel mit zwei Cupholdern mehrere verdächtig anmutende Knöpfe. Sie haben es wirklich getan: Der Lada hat elektrische Fensterheber! Auf diesen Schock brauchen wir Frischluft und drücken den Knopf. Wie von Geisterhand fährt die Seitenscheibe blitzschnell runter. Unglaublich! Draußen hat es Minusgrade und schon ist Scheibe wieder oben. …weiterlesen

Ganz groß, Britannien!

auto motor und sport - Der XE lenkt geschmeidig, aber entschlossen, f ließend, aber punktgenau, motivierend aber nicht übermütig. Vor allem fährt er nicht so ähnlich wie ein anderes Auto. Er fährt so, wie nur eine kompakte Sportlimousine von Jaguar fahren soll. Und bevor wir heraustesten, dass er kein perfektes Auto ist, keines, das fünf Sterne bekommen wird, bleibt zu sagen: Ist das ein brillanter Jaguar! Fangen wir also an. …weiterlesen

Ist der BMW sein Geld wert?

auto motor und sport - Und obwohl nicht ganz so viele Assistenzsysteme wie in den größeren Baureihen angeboten werden, sind alle wichtigen Extras dieser Klasse verfügbar. Größere Lücken klaffen dagegen beim Opel, der etwa ohne Spurhalte-Unterstützung, LED-Vollscheinwerfer und Fernlicht-Assistent auskommen muss. Gegenüber dem 218i fehlen außerdem adaptive Dämpfer (500 Euro extra) und ein "Fahrerlebnisschalter" (Serie), der neben dem Normal- und Sport- auch einen auf Effizienz getrimmten Eco-Pro-Modus bietet. …weiterlesen