Mexa-Vit C ratiopharm Brausetabletten Produktbild

ohne Endnote

Tests (2)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Schmer­zen, Fie­ber
Rezeptpflicht: Rezept­frei
Apothekenpflicht: Apo­the­ken­pflich­tig
Darreichungsform: Brau­se­ta­blet­ten
Mehr Daten zum Produkt

Mexa-Vit C ratiopharm Brausetabletten im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009

    ohne Endnote

    „Auch geeignet bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber. Brausetabletten wirken schnell und sorgen für die notwendige Flüssigkeitszufuhr. Das Präparat kombiniert Paracetamol mit Vitamin C (Ascorbinsäure). Paracetamol wirkt schmerzstillend und fiebersenkend. ... Der Zusatz von Vitamin C ist überflüssig.“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 2/2008
    • Erschienen: 01/2008
    • 9 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Auch geeignet bei Kopfschmerzen und Fieber. Vitamin C trägt zur Schmerzlinderung nichts bei. Brausetabletten wirken schnell und sorgen für die notwendige Flüssigkeit.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Konsument in Ausgabe 11/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • IBU-RATIOPHARM 400 mg akut Schmerztbl.Filmtabl. 10 St

    IBU - ratiopharm® 400 akut Schmerztabletten Wirkstoff: Ibuprofen 400 mg Anwendungsgebiete: Leichte bis mä. ß. ,...

Datenblatt zu Mexa-Vit C ratiopharm Brausetabletten

Anwendungsgebiet
  • Fieber
  • Schmerzen
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Apothekenpflichtig
Darreichungsform Brausetabletten

Weiterführende Informationen zum Thema Mexa-Vit C ratiopharm Brausetabletten können Sie direkt beim Hersteller unter ratiopharm.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Effektive Hilfe, wenn der Kopf brummt

healthy living 5/2006 - Ist der Kopfschmerz chronisch geworden (an mehr als 14 Tagen pro Monat) setzt der Arzt schmerzhemmende Antidepressionsmittel ein. TRIGEMINUS-NEURALGIE Wie sich der Schmerz anfühlt Oft einseitig im Gesicht (nicht nur Stirn) blitzartig einschießend, heftig brennend, stechend („stromstoßartig“). Die Anfälle können von nur wenige Sekunden bis zu zwei Minuten dauern, dafür aber bis zu einhundertmal am Tag auftreten. …weiterlesen

Schmerzen und Fieber

Stiftung Warentest Online 4/2010 - • Das Gleiche gilt für die gleichzeitige Einnahme von Lithium (bei Depressionen). • ASS kann die Wirkung von Phenytoin und Valproinsäure (bei Epilepsien) verstärken. Nehmen Sie ASS nur ab und zu ein, ist das Problem gering; dauert die Behandlung länger als ein paar Wochen, steigt das Risiko für unerwünschte Wirkungen der Epilepsiemittel. Eventuell muss der Arzt dann die Konzentration des Epilepsiemittels im Blut bestimmen und die Dosierung entsprechend verringern. …weiterlesen

Paracetamol und Johanniskraut nur noch auf Rezept

Zwei beliebte Mittel der Hausapotheke gibt es künftig nur noch auf Rezept: Das Schmerzmittel Paracetamol und das Antidepressiva Johanniskraut . Zu hohe Dosen dieser beiden Präparate gelten als gefährlich, vor allem Paracetamol soll die Leber schädigen. Daten der Giftnotruf-Zentralen hätten bestätigt, dass bei akuten Vergiftungen meist Paracetamol im Spiel sei. Seit dem 1. April 2009 sind größere Packungen Paracetamol sowie Johanniskraut-Präparate gegen mittelschwere Depressionen daher verschreibungspflichtig.