• Gut 2,5
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,5)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Kosten: Keine In-​App-​Käufe, Kos­ten­pflich­ti­ger Dow­n­load
Mehr Daten zum Produkt

Radio.de Prime im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,52)

    Platz 6 von 7 | Getestet wurde: Prime (für Android)

    „Viele Radiosender, aber Mängel im Sperrbildschirm.“

  • „gut“ (2,46)

    Platz 2 von 4 | Getestet wurde: Prime 2.14.6 (für iOS)

    „Die günstige App bietet sehr viele Sender, aber nur wenige Funktionen – so lässt sich nichts mitschneiden.“

  • „gut“ (2,46)

    Platz 7 von 10 | Getestet wurde: Prime (für iOS)

    „Wem TuneIn ... zu teuer ist, der bekommt hier eine Alternative. Gezielte Suche nach Titel und Künstler, eine Aufnahmefunktion oder Infos zum Song im Sperrbildschirm gibt's aber nicht.“

  • „befriedigend“ (2,52)

    Platz 4 von 4 | Getestet wurde: Prime 2.14.6 (für Android)

    „Gute Suche, wenig Funktion. Auf Android-Smartphones fand die App die meisten Sender, bietet sonst aber wenig: Die gezielte Suche nach Titel und Künstler, eine Aufnahmefunktion oder Infos zum Song im Sperrbildschirm? Alles Fehlanzeige! Eine Senderempfehlung gibt's nur nach vorheriger Registrierung. Das Menü ist eher lieblos gestaltet, dafür aber übersichtlich.“

Weiterführende Informationen zum Thema Radio.de Prime können Sie direkt beim Hersteller unter radio.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

So gut schützen Security-Apps im Unternehmen

com! professional 1/2016 - Auch der Container für Unternehmensdaten lässt sich im Fall der Fälle sperren oder aus der Ferne löschen. Die Verwaltung oder Sperrung von Apps ist über die Admin-Konsole gelöst. Durch flexible Regeln lenkt ein Admin die Geschicke aller mobilen Geräte im Unternehmen. Die Sicherheits-App Sophos Mobile Security ist im Google Play Store frei verfügbar und lässt sich auch auf nicht ge managten Geräten nutzen. Sobald die App aber über das SMC verwaltet wird, hat der Administrator die Geräte-Hoheit. …weiterlesen

Kamerasteuerung

Audio Video Foto Bild 9/2015 - Moderne Smartphones können (fast) alles - und natürlich auch dem Fotografen die Arbeit erleichtern. Immer mehr Digitalkameras erzeugen bei Bedarf ein sogenanntes Ad-hoc-WL WLAN*, in das sich das Smartphone einbucht. So können beide Geräte ohne Router* immer und d überall miteinander miteinand kommunizieren. AUDIO VIDEO FOTO BILD hat die Apps* der großen Kamerahersteller in der Praxis ausprobiert, aber keine Testnoten vergeben. …weiterlesen

Bildbearbeitung mit Android

E-MEDIA 9/2015 - Anders auf Android-Tablets: Hier beschränken sich die meisten Foto-Apps auf Retro-Filter, lustige Clip-Arts und simple Bearbeitungswerkzeuge. Doch es gibt sie: Apps, die dank Gradationskurven und Entzerrungswerkzeugen auch höheren Ansprüchen gerecht werden. E-MEDIA hat zahlreiche ausprobiert und zeigt drei, die man sich ansehen sollte. Eine der wenigen Apps mit Unterstützung für Bilder im RAW-Format ist Photo Mate R2. …weiterlesen

App-Highlights im September

SFT-Magazin 9/2014 - Videobearbeitung KineMaster - Video Editor Videobearbeitung auf Smartphone oder Tablet ist oft nicht ganz einfach. Häufig findet man nur wenige Editiermöglichkeiten oder die Bedienung ist wenig komfortabel und so setzt man sich schlussendlich doch wieder vor den PC und greift zu den altbewährten Programmen. Kine Master zeigt, dass auch auf dem Mobilgerät eine durchaus brauchbare Videobearbeitung möglich ist. …weiterlesen

Music in the air

connect android 2/2014 - Folglich ist auch die "Poweramp"-App (deutsch: Endstufe) schön aufgeräumt und mit bestechend eindeutigen Icons versehen, die ideal platziert sind. Insgesamt ergibt sich so eine beeindruckende Performance. Der Player läuft verdammt schnell, und alles ist da, wo es hingehört. Die Albencover sind in null Komma nichts verfügbar, und vor allem die Treffsicherheit bei der Auswahl des Covers im Bildersammelsurium des World Wide Web beeindruckt. …weiterlesen

Navigation

CHIP ANDROID App Guide XXL (1/2013) - Somit steht Ihnen stets aktuelles Kartenmaterial zur Verfügung. Für genauere Prognosen der Fahrzeit nutzt die App die sogenannten IQ Routes. Diese Technik basiert auf Nutzerdaten und berücksichtigt Wochentag und Uhrzeit für eine effizientere Routenführung. Fahrspurassistenten für mehr Übersicht an Kreuzungen und die zusätzliche Ansage der genauen Straßennamen unterstützen den Fahrer. Die Applikation erlaubt den direkten Zugriff bei der Zieleingabe auf Kontakte im Handy-Adressbuch. …weiterlesen

Beeindruckende Porträts mit dem iPhone

MAC LIFE 3/2013 - Mit zwei interessanten Tricks gelingt es aber doch. Die herkömmliche Synchronisation zwischen Blitz und Kamera ist nicht möglich, weil das iPhone weder eine PC-Buchse (Prontor-Compur, ein Blitzsteckerstandard) noch einen Blitzschuh besitzt. Die App "iSyncFlash" synchronisiert daher nicht den Blitz mit der Kamera, sondern umgekehrt: Sobald der Kamerasensor einen Unterschied in der einfallenden Lichtstärke feststellt, wird das Bild aufgenommen. …weiterlesen

Die weite Welt der Apps

PC-WELT 8/2011 Plus - Die anfallenden Kosten rechnet Google per Kreditkarte ab. Im Apple App Store kann man auch per Click & Buy bezahlen. Bei Microsoft gibt es derzeit nur kostenlose Apps. Möchten Sie mehr wissen? Bei den wachsenden Datenmengen durch Bilder, Videos oder Apps kommen die internen Speicher oder SD-Karten von Smartphones nicht mehr mit. Daten online auszulagern ist eine feine Idee, setzt aber eine Internetverbindung voraus. …weiterlesen

App-Universum

connect 5/2013 - Sehr nützlich ist auch die "Freizeitkarte Irland", mit Tipps und Ratschlägen etwa zum Campen oder Sport treiben. Dass der dritte Treffer eine kostenlose - und eher sinnfreie - Dudelsack-App ist, nehmen wir zur Kenntnis. Alle zehn Treffer im App Store haben einen Bezug zu Irland - ganz glücklich sind wir aber auch hier nicht. Was ist mit Location Based Services, einem Hotelfinder oder einem Restaurantführer? …weiterlesen

Neue iOS-Apps

MAC LIFE 5/2013 - Die automatische Tracking-Funktion zeichnet täglich zuverlässig jede Art von Fortbewegung auf, ganz egal ob Sie laufen, joggen, Rad fahren oder sich im Auto fortbewegen. Lassen Sie die App ganz einfach im Hintergrund laufen, oder schauen Sie live auf Ihr Bewegungsprotokoll. Moves kann alle Bewegungen aufzeichnen und in einer Zeitleiste darstellen. Das integrierte Pedometer zählt Ihre Schritte. Mittels der Kartenansicht erhalten Sie einen genauen Überblick, wo genau Sie waren. …weiterlesen

Foto-Finder

Audio Video Foto Bild 12/2012 - 4Am Ende der Tour halten Sie die GPS Aufzeich nung im "Main" Menü mit "Pause tracking" 3 an und speichern die Route dann im Handy 4. 5Über das Menü "Track Histo ry" 5 können Sie gespeicherte Rou ten umbenennen, löschen oder auf rufen 6. Mit dem Befehl "Share Track" 7 in der Track Anzeige lei ten Sie die GPS Datei weiter. 6Wählen Sie "Email track file" 8, um die GPS Daten per E Mail zu verschicken. So gelan gen sie am schnellsten und einfachsten aus der App zum Computer. …weiterlesen

Netzwerk-Apps für Android

PC-WELT 9/2013 - Kostenlos, verlangt An droid ab Version 2.2. Desktop-Zugriff: Pocketcloud Remote RDP/VNC Die App verbindet sich per Remote-Desktop-Verbindung mit Windows-PCs. Pocketcloud zeigt dafür einen virtuellen Mauszeiger, der auch Rechtsklicks ausführt. Die Auflösung des entfernten Desktops wird skaliert, um auf kleine Bildschirme zu passen. Zudem wird das VNC-Protokoll unterstützt, um auf Linux und Mac OS zuzugreifen. …weiterlesen

Komplettschutz für Smartphone & Tablet

AndroidWelt 1/2013 (Dezember/Januar) - Scannen Sie den QR-Code, oder öffnen Sie www. avgmobilation.com/package, um die App herunterzuladen. Danach starten Sie die Installation, indem Sie auf die heruntergeladene APK-Datei tippen - etwa im Pull-down-Menü. 2 Erster Scan Nachdem Sie die App das erste Mal gestartet haben, sehen Sie, wie lange Ihre Version noch läuft. Tippen Sie hier auf den Bildschirm, um das System und die installierten Apps, Ihre Einstellungen und Ihre Dateien zu prüfen. …weiterlesen

Spaß muss sein!

MAC LIFE 8/2009 - Grafik, Sound und Steuerung sind tadellos, wünschenswert wären lediglich mehr Levels. Crazy Machines Wie bekommt man einen Basketball mithilfe einer Lampe, eines Vergrößerungsglases, einer Dampfmaschine, eines Ventilators, ein paar Brettern und einem Seil in einen Korb? Das Puzzlespiel „Crazy Machines“, bei dem es unter der Berücksichtigung physikalischer Gesetze kniffelige Aufgaben zu lösen gilt, liefert die Antwort. …weiterlesen