PreSonus Temblor T10 Test

(Monitoring)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
6 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Studio-Subwoofer
  • Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu PreSonus Temblor T10

    • RECORDING.de

    • Erschienen: 01/2015
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Pro: vielseitige Anschlussmöglichkeiten; Fußschalter zum Subwoofer-Bypass; gute Tiefenstaffelung; sehr gutes Preisleistungsverhältnis.
    Contra: -.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu PreSonus Temblor T 10

  • Presonus Temblor T8

    Presonus Temblor T8, Aktiver Studio Subwoofer, Nach unten abstrahlender 8"" - Tieftöner mit ,...

  • Presonus - Temblor T10

    Der Presonus Temblor T10 ist ein aktiver Studiosubwoofer mit 10" Tieftöner und 250 W Class - AB - Endstufe. ,...

  • Presonus Temblor T8 Subwoofer, 200 W, mit Membran von 25,4 cm (8 Zoll)

    Aktiver 8" Studio - Subwoofer von Presonus. - Aktiver Studio - Subwoofer - Nach unten abstrahlender 8" - ,...

  • PreSonus Temblor T10

    Ein sattes Fundament bis 20 HzDer kompakte Aktiv - Subwoofer Temblor T10 passt mit seinen zahlreichen Anschluss - ,...

  • Presonus - Temblor T10
  • PreSonus Temblor T10 aktiver Studio Subwoofer

    Temblor T10 aktiver Studio Subwoofer

Kundenmeinungen (6) zu PreSonus Temblor T10

6 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Datenblatt zu PreSonus Temblor T10

Abmessungen 320 x 400 x 400 mm
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich 20 Hz – 200 Hz
Gewicht 17,9 kg
Leistung (RMS) 170 W
Monitor-Technik Aktiv
Typ Studio-Subwoofer

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

KRK VXT 6 Studiomonitore Beat 11/2007 - Mäßige Produktionen klingen darauf schnell fett und rund, während professionell gemischtes Material unnatürlich voll und überladen daher kommt und eine gewisse Linearität im Klangbild sowie die harmonische Balance im Spektrum vermissen lässt. KRKs neue VXT-Familie reicht vom Einsteigermodell VXT 4 über den ambitionierten Studiomonitor VXT 6 bis hin zur Semipro-Version VXT 8 mit erweitertem Tiefbass. …weiterlesen


Profitechnik fürs Wohnzimmer FIDELITY 5/2016 - Er kommentiert die raumakustischen Maßnahmen mit einem schlichten "Das will ich auch!", zeigt sich aber auch vom detailreichen und substanziellen Auftritt der kleinen Monitore überaus angetan. Was bleibt nach den Wochen mit den KSdigital ADM22 Mk2SE? Zunächst einmal die Erkenntnis, dass auf gut produzierten Tonträgern viel mehr strukturierte Information vorhanden ist, als uns die meisten Anlagen glauben machen wollen. …weiterlesen


Smart auf den Punkt FIDELITY 1/2015 - Nachdem Sennheiser den Traditionshersteller Klein + Hummel (K+H) übernommen und seiner Tocher Neumann zugeordnet hatte, wurden die bestehenden Lautsprechermodelle überarbeitet und als Referenz an ihre Vorgänger mit dem Kürzel "KH" im Namen betitelt. Besagte Ahnen der KH 120 A, die Klein + Hummel O110, kenne ich seit Jahren aus diversen Studios - und so bin ich sehr gespannt auf die Nachfolger. Die KH 120 A treffen bei mir in modernem Weiß ein, sogar weiße Netzkabel liegen bei. …weiterlesen


Duell: Presonus Ceres 3.5BT vs. Mackie CR3 Beat 3/2015 - Zwei exquisite Dreizöller treten hier gegeneinander an: Mackies CR3 vereint klassische Studio-Tugenden, Presonus’ Ceres 3.5BT hingegen präsentiert sich mit Bluetooth und Enhanced Data Rate modern und flexibel. Eine Begegnung auf Augenhöhe?Testumfeld:Verglichen wurden 2 Nahfeldmonitore mit den Bewertungen 4,5 und 5,5 von jeweils 6 erreichbaren Punkten. Zur Urteilsfindung dienten die Kriterien Verarbeitung, Technik und Preis/Leistung. …weiterlesen