Pioneer DV-2242 im Test

(DVD-Player)
DV-2242 Produktbild

ohne Endnote

Keine Tests

(1)

o.ohne Note

Produktdaten:
Schnittstellen: Com­po­site-​Video, Koaxia­ler Digi­tal­aus­gang, Audio-​Aus­gang Ste­reo, USB
Multimedia-Formate: WMA, MP3, JPEG, DivX
Anwendung: Sta­tio­när
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

DV-2242

Simpler DVD-Player

Mit dem DV-2242 hat Pioneer kürzlich einen neuen DVD-Player präsentiert – allerdings bewegt sich die Ausstattung nicht gerade am Puls der Zeit. Auffällig ist vor allem der Verzicht auf HDMI und LAN, zudem fehlt ein Upscaler.

Analoge Bildausgabe

Statt eines HDMI-Ausgangs überträgt eine Composite Video-Schnittstelle Bildsignale an den Fernseher, der Datenfluss ist also analog. Negative Konsequenz: Informationen gehen verloren, entsprechend mäßig ist die Bildqualität. Die fehlende LAN-Schnittstelle wiederum verhindert die Anbindung ans Internet – und damit die Möglichkeit, Filme, Fotos und Musikdateien von einem PC oder einem sonstigen Heimnetz-Server zu streamen. Abgerundet indes wird die Anschlussleiste von einem analogen und einem koaxialen Digitalausgang sowie von einer USB-Buchse. Letztere unterstützt dabei die Formate DivX, MP3, WMA und JPEG, zudem zählt eine Kopierfunktion zur Ausstattung. Heißt: Man kann CD- oder DVD-Inhalte auf einen Stick spielen.

Weitere Ausstattung

Das Laufwerk indes spielt wie üblich nicht nur DVDS und CDs, sondern auch eine Vielzahl an Rohlingen (DVD-/+R/RW, DVD-/+RW DL, CD-R/RW). Als Formate kommen dabei ebenfalls DivX, MP3, WMA und JPEG in Frage. Um das Bild wiederum an persönliche Vorlieben anzupassen, kann man Parameter wie Schärfe, Kontrast, Helligkeit und Farbdichte verändern, zudem ist es möglich, die Balance in bestimmten Farbbereichen nachzujustieren. Aber: Noch schöner wäre ein Upscaler zur Umwandlung schwach auflösender Filme in einen Full-HD-Streifen. Doch den gibt es laut Handbuch leider nicht. Abgerundet wird die Ausstattung schließlich von den Tonformaten Dolby Digital und DTS sowie der obligatorischen Fernbedienung.

Letztlich ist der Pioneer DV-2242 ein ziemlich simpler Vertreter seiner Zunft. Zwar unterstützt er die wichtigsten Formate und hat immerhin eine USB-Buchse im Gepäck, allerdings bleibt der Verzicht auf HDMI, LAN und Upscaler ein großer Schwachpunkt. Wer dennoch Interesse hat: Bisher sind weder die Preise noch der Verkaufsstart bekannt.

zu Pioneer DV-2242

  • Pioneer DV-2242

    (Art # 2415587)

Kundenmeinung (1) zu Pioneer DV-2242

1 Meinung
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Pioneer DV-2242

Schnittstellen
  • Composite-Video
  • Koaxialer Digitalausgang
  • Audio-Ausgang Stereo
  • USB
Multimedia-Formate
  • DivX
  • JPEG
  • MP3
  • WMA
Anwendung Stationär

Weiterführende Informationen zum Thema Pioneer DV-2242 können Sie direkt beim Hersteller unter pioneer-audiovisual.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Playstation

video 6/2005 - Apropos Klang: Die Mini-Lautsprecher tönten zwar nasal, aber bei Einsatz eines Kopfhörers oder verbunden mit einer AV-Anlage lieferte der Porti glasklaren Sound. Im Bildtest störten überschärfte Motive – senkrechte Kanten verunzierte stets ein dunkler Saum. Die TESTfactory attestierte dem Audiovox den breitesten Sichtbereich. YAMAKAWA PD 7500 Mit einer Tasche, die den Porti zur Unterhaltung der Hinterbänkler an der Kopfstütze im Auto fixiert, hat der Yamakawa ein sehr praktisches Extra. …weiterlesen