ohne Note
1 Test
Gut (2,2)
84 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Pinnacle Systems Studio MovieBox HD im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Plus: DV via USB; Echtzeitausgabe; gute Ausstattung.
    Minus: nur mit Pinnacle Studio.“

Kundenmeinungen (84) zu Pinnacle Systems Studio MovieBox HD

3,8 Sterne

84 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
43 (51%)
4 Sterne
10 (12%)
3 Sterne
9 (11%)
2 Sterne
14 (17%)
1 Stern
8 (10%)

3,8 Sterne

84 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema PCTV Systems Studio MovieBox HD können Sie direkt beim Hersteller unter pinnaclesys.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Digital archivieren

videofilmen - Wird nämlich auf der Eingangsseite ein DV-Camcorder über i.Link (Firewire) angeschlossen (das erforderliche 4-auf-6-pin-Kabel liefert Pinnacle mit), wird die Kamera vom Computer als herkömmliches DV-Gerät erkannt, obwohl die Daten über die USB-Schnittstelle geführt werden. Das hat zwei positive Gesichtspunkte: Erstens können so auch DV-Camcorder an Rechnern ohne Firewire-Buchse angeschlossen werden. …weiterlesen

Videokonverter

PC VIDEO - Digitalisiert wird über den in die Box integrierten Wandlerchip. Die Bildqualität ist gut bis befriedigend. Terratec Cameo Convert 800 Der Cameo Convert ist ein universeller Media-Konverter, der zur Komplettierung nonlinearer Videoschnittsysteme und Camcorder entwickelt wurde. …weiterlesen

Von analog zu digital

PC VIDEO - Plextor ConvertX PX-M402U Wer überwiegend an der Produktion von Video-CDs oder DVDs interessiert ist, findet im Plextor ConvertX PX-M402U das geeignete Gerät, denn bei der Umsetzung analoger Signale in digitale Daten beschränkt sich der Plextor-Konverter auf MPEG-Formate. Das sind MPEG-1 für Video-CD, MPEG-2 für DVD sowie MPEG-4 und dessen Derivat DivX. Die Super-Video-CD mit verringerter MPEG-2-Auflösung ist nicht dabei. Digitalisiert wird über den in die Box integrierten Wandlerchip. …weiterlesen

Schnittstelle

VIDEOAKTIV - Mutige greifen noch von Hand ein und stellen die Datenrate auf die maximalen 10 Megabyte oder schieben an den Kontrast-, Farbton-, Sättigungs- und Helligkeitsreglern. Bei Reflectas Grabber kann man deutlich den Unterschied zwischen den verschiedenen Signalarten sehen und bekommt schon bei S-VHS ein gutes Bild, das wenig Artefakte zeigt und im Vergleich zum Testfeld etwas dunkel, dafür aber scharf ist. terraTec hat gleich fünf Konverter im Lieferprogramm. …weiterlesen

Bastel-Telecine aus Australien

schmalfilm - Videokamera 1. Anschluss an den Computer Die Videokamera so an den Computer anschließen, dass über eine Software nach Wahl mit ihr auf Mausklick Einzelbildaufnahmen gemacht werden können. Bei einer analogen Videokamera muss eine USB-Konverterbox für Analogvideo zwischengeschaltet werden. 2. Objektivanschluss Am besten ist das gute alte M42-Spiegelreflex-Schraubgewinde als Standard zu verwenden und alles davor und dahinter zu adaptieren. …weiterlesen

Videos konvertieren

Macwelt - Die Wiedergabe von 60i-Dateien (i = interlaced, 60 Halbbilder pro Sekunde) gelingt unserem etwas älteren Mac Pro mit 2,66-GHz-Prozessor dabei sogar fast ruckelfrei, bei 60p stockt er gelegentlich. Ältere Systeme lassen sich nach unseren Erfahrungen gut mit dem Opensource-Codec-Paket von Perian zur Wiedergabe der Sanyo-MP4-Dateien überreden. Die Performance bei der Wiedergabe ist jedoch damit geringer, besonders die progressiven Dateien sind eher eine Diashow. …weiterlesen

Rekorder für HD-Quellen

HomeElectronics - Bis jetzt war es kaum möglich, hochaufgelöste Videos (HD) mit Spielkonsolen, Settop-Boxen oder Internet-Medienabspielern direkt aufzunehmen. Dark Crystal und Intensity Shuttle machen nun einen Windows-PC zum HD-Rekorder.Testumfeld:Im Test waren zwei Videokonverter. …weiterlesen