• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 21 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
21 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
DAB+: Ja
UKW: Ja
Inter­ne­tra­dio: Ja
WLAN: Ja
Blue­tooth: Ja
Laut­spre­cher: Sepa­rat
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Philips TAM8905/10

Solide aus­ge­stat­tete Kom­pakt­an­lage für Ein­stei­ger

Stärken
  1. MP3-fähiger CD-Slot mit Programm- und Shuffle-Funktion
  2. DAB+-Empfang, WLAN und Bluetooth
  3. kompakte 2-Wege-Boxen in Bassreflex-Bauweise
  4. dimmbares Display, funktionaler Wecker samt 2 Alarmzeiten
Schwächen
  1. kein ausgefeilter Equalizer
  2. etwas wenig Power (100 Watt RMS)

Die Philips TAM8905 bietet einen bunten Strauß an Möglichkeiten zur Musikwiedergabe. Neben einem MP3-fähigen  CD-Slot mit Programmierfunktion ist ein WLAN-Modul an Bord, das die Anlage auf Wunsch ins Netzwerk einbindet und den Zugriff auf Spotify Connect und tausende Radio-Sender aus aller Welt erlaubt. Auch klassische Radioprogramme lassen sich empfangen - sowohl analog per UKW als auch digital per DAB+. Abspeichern können Sie je 20 Sender, für 9 davon stehen Direktwahltasten auf der Fernbedienung bereit. Ansonsten ist die Anlage Bluetooth-fähig, auch eine USB-Buchse hat Philips an der Frontseite integriert. Praktisch dabei: Der Port fungiert optional als Ladestation für Smartphone und Tablet. Abgerundet wird das Paket von 2 Bassreflex-Lautsprechern mit 100 Watt RMS, deren Performance Sie jedoch nur über vordefinierte Klangprofile anpassen können. Zur Klangqualität selbst gibt es bisher noch kein Feedback.

zu Philips TAM8905

  • Philips M8905/10 Mini Stereoanlage mit Bluetooth und Internet Radio DAB+
  • Philips M8905/10 Mini Stereoanlage mit Bluetooth und Internet Radio DAB+
  • Philips M8905/10 Mini Stereoanlage mit Bluetooth und Internet Radio DAB+
  • Philips TAM8905/10 DAB+ Mini-Stereo-Anlage WLAN CD USB Bluetooth
  • Philips TAM8905/10 2 Kanäle Heim-Audio-Mikrosystem DAB,DAB+,
  • Philips M8905/10 Mini Stereoanlage mit Bluetooth und Internet Radio DAB+

Kundenmeinungen (21) zu Philips TAM8905

4,0 Sterne

21 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
11 (52%)
4 Sterne
4 (19%)
3 Sterne
2 (10%)
2 Sterne
2 (10%)
1 Stern
1 (5%)

4,0 Sterne

21 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Stereoanlagen

Datenblatt zu Philips TAM8905

Komponenten
CD-Player fehlt
CD-Receiver vorhanden
Receiver fehlt
Plattenspieler fehlt
Kassettendeck fehlt
Fernbedienung vorhanden
Lautsprecher Separat
Leistung
Leistung (RMS) 100 W
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW vorhanden
Internetradio vorhanden
RDS vorhanden
Netzwerk
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
DLNA fehlt
NFC fehlt
Streaming
AirPlay fehlt
AirPlay 2 fehlt
ChromeCast fehlt
Multiroom
DTS-PlayFi fehlt
FlareConnect fehlt
HEOS fehlt
MusicCast fehlt
Sprachsteuerung
Siri fehlt
Google Assistant fehlt
Alexa fehlt
Bixby fehlt
Ausstattung
Uhrzeitanzeige vorhanden
Wecker vorhanden
Sleeptimer vorhanden
Display vorhanden
Displaydimmer vorhanden
aptX fehlt
aptX HD fehlt
Karaoke-Funktion fehlt
Verfübare Musikdienste Spotify
Anschlüsse
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Phono fehlt
Antenne vorhanden
Subwoofer fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Kartenleser fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Anlagenberatung

Stiftung Warentest - Bedienung von oben – dort auch CD-Einzug (Slot-In). Komplizierte Bedienung am Gerät. Berührungsaktive Sensortasten, auch zur Lautstärkeregelung. CD-Aufnahme auf USB-Stick. …weiterlesen

Eierköpfe

Audio Video Foto Bild - Jedes Jahr pünktlich zum Weihnachtsgeschäft liegt bei Tchibo Unterhaltungselektronik in den Regalen. Am 3. Dezember ist es wieder soweit: Der Kaffeeröster hat eine Design-Anlage für knapp 80 Euro im Angebot. Aber was taugt die Stereo-Anlage? Wir konnten schon vorab für Sie testen, was die schicken Kugeln können. Dürftige Ausstattung Die Stereo-Anlage bringt einen Empfänger für MW- und UKW-Radio mit. Auf Knopfdruck sucht die Anlage den nächsten Sender. …weiterlesen

Harmonische Ehe

HiFi Test - Der kleine Baustein gibt auch im Schlafzimmer ein präch- tiges Bild ab und kann durch vielfältige Timerfunktionen auch zum Wiegenlied anstimmen. Damit dies sanft und ohne Misstöne vonstatten geht, kombiniert Onkyo dazu die neuen Elac Lautsprecher BS 133. Der Kieler Hersteller hat die Bassreflexboxen extra für das Set geschaffen, offeriert diese aber in Kürze auch als Einzellautsprecher ohne den Onkyo-Receiver. …weiterlesen

Multitalent

stereoplay - Beim Klang gab sich Panasonic alle erdenkliche Mühe, das Beste aus den Boxen herauszuholen. Die Szenen wirkten transparent, die integrierten Center-Speaker bildeten Dialoge sauber in der Mitte ab. Allerdings liegt die untere Grenzfrequenz der Satelliten bei 250 Hertz: Der Woofer muss früh einspringen und ist ortbar. Und zwischen Bass und Mitten klaffte eine akustische Lücke: Stimmen fehlte der sonore Unterbau, der Bassboden war etwas weich. …weiterlesen

Wellenbrecher

SFT-Magazin - Mit dem Wave Radio und dem Wave Music System landete Bose Mitte der 90er zwei echte Verkaufsschlager. Dank der namensgebenden Waveguide-Technik, die Schallwellen bündelt und verstärkt, tönen die nachttischtauglichen Kompaktanlagen deutlich vollmundiger und lauter, als man es ihnen auf den ersten Blick zutraut. Nun steht mit dem Wave Music System 3 eine Neuauflage des Klassikers in den Läden - wir haben Probe gehört. Anachronismus oder Golden Oldie? …weiterlesen

iTunes-Musik im ganzen Haus

Audio Video Foto Bild - Die leitet sie dann per Kabel an die Stereoanlage oder an Aktivboxen weiter. Die Anschlussbuchse ist gleichzeitig ein analoger und ein optischer digitaler Tonausgang. Mit dem entsprechenden Kabel passt Airport Express an fast alle Musiksysteme. …weiterlesen

Musik im ganzen Haus

digital home - Dies lässt sich neben dem Direktanschluss via Miniklinkenkabel auch drahtlos über Bluetooth erledigen. Wie es sich für eine HiFi-Anlage in dieser Preisklasse gehört, wird das Philips-System selbstverständlich mit einer Fernbedienung ausgeliefert. Diese ist besonders kompakt und bietet Direktwahltasten für das Umschalten der einzelnen Quellen. Am Lautsprecher selbst sind ebenfalls Bedientasten vorzufinden, die an der Oberseite neben dem CD-Schacht angebracht sind. …weiterlesen

Klug kombiniert

HiFi Test - Als Paar sind die Lautsprecher für rund 500 Euro erhältlich, der CD-Receiver kostet solo knapp 650 Euro. Die Kombination bietet Teufel für sehr attraktive 999,99 Euro an - hier kann also ordentlich eingespart werden. Der Receiver ist im besten Sinne klassisch gestaltet: Auf der Aluminiumfront sitzt links die Powertaste, in der Mitte ist das große Display samt Bedientasten angeordnet und rechts daneben findet der Lautstärkeregler seinen Platz. …weiterlesen