• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 5 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
DAB+: Nein
UKW: Ja
Inter­ne­tra­dio: Nein
WLAN: Nein
Blue­tooth: Ja
Laut­spre­cher: Sepa­rat
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Philips TAM3205/12

Spielt varia­ble Hin­ter­grund­mu­sik

Stärken
  1. kompaktes Format
  2. guter Stereo-Klang
  3. mit USB und Bluetooth
Schwächen
  1. kein digitaler Radioempfang
  2. kleiner Senderspeicher
  3. kein Kopfhöreranschluss

Vor allem die Größe kann überzeugen. Das Hauptgerät ist nur knapp 12 Zentimeter hoch und lässt sich auch in einem Regal unterbringen. Nicht viel mehr Platz nehmen die bescheidenen Lautsprecher ein. Da sie aber immerhin frei positioniert werden können, lässt sich ein besserer Klang als mit einem zusammenhängenden System erreichen. Die Möglichkeiten zum Abspielen sind ordentlich. Dank USB-Anschluss und Bluetooth kann auf fast jede Quelle zugegriffen werden. Warum nur zehn Speicherplätze für Radioprogramme vorhanden sind und ein Kopfhörer weder per Kabel noch via Bluetooth angeschlossen werden kann, erschließt sich aber leider nicht. In Summe ergibt sich eine vielseitige Anlage, die für knapp 100 Euro vielleicht etwas mehr können dürfte. Mit Stereolautsprechern, Bluetooth und USB bietet sie aber solide Grundlagen.

zu Philips TAM3205

  • Philips AudioM3205/12 Mini Stereoanlage mit CD und Bluetooth (UKW Radio, USB,
  • Philips TAM3205/12, Stereoanlage, Schwarz, Silber
  • Philips TAM3205/12
  • Philips TAM3205/12 Mini-Stereo-Anlage mit CD USB Bluetooth
  • Philips TAM3205/12 Mini-Stereo-Anlage CD, USB, Bluetooth
  • Philips TAM3205/12

Kundenmeinungen (5) zu Philips TAM3205

4,4 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
3 (60%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,4 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Stereoanlagen

Datenblatt zu Philips TAM3205

Komponenten
CD-Player fehlt
CD-Receiver vorhanden
Receiver fehlt
Plattenspieler fehlt
Kassettendeck fehlt
Fernbedienung vorhanden
Lautsprecher Separat
Leistung
Leistung (RMS) 18 W
Empfang
DAB+ fehlt
UKW vorhanden
Internetradio fehlt
RDS vorhanden
Netzwerk
LAN fehlt
WLAN fehlt
Bluetooth vorhanden
DLNA fehlt
NFC fehlt
Streaming
AirPlay fehlt
AirPlay 2 fehlt
ChromeCast fehlt
Multiroom
DTS-PlayFi fehlt
FlareConnect fehlt
HEOS fehlt
MusicCast fehlt
Sprachsteuerung
Siri fehlt
Google Assistant fehlt
Alexa fehlt
Bixby fehlt
Ausstattung
Uhrzeitanzeige vorhanden
Wecker vorhanden
Display vorhanden
aptX fehlt
aptX HD fehlt
Karaoke-Funktion fehlt
Anschlüsse
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) vorhanden
Kopfhörer fehlt
Phono fehlt
Antenne vorhanden
Subwoofer fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Kartenleser fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Drücke vor bis auf Null

Guter Rat - Etwa ein Zehntel wird für die Heizungspumpe veranschlagt D I E S PA R M E I S T E R I M Ü B E R B L I C K GEFRIERSCHRANK Ein 200- Liter-Schrank der Klasse B verbraucht 350 kWh, ein Gerät der Klasse A+ nur 230 kWh Strom pro Jahr Sparmeister Der Gefrierschrank GSN 40A35 von Bosch hat beachtliche 333 Liter Fassungsvermögen und verbraucht trotzdem nur 205 kWh Strom pro Jahr. Dafür gibt es das Energielabel A++. …weiterlesen

Kleine Künstler

SFT-Magazin - So können die kompakten Komplettsysteme bequem auf einem Sideboard platziert und komfortabel vom Sofa aus per Fernbedienung gesteuert werden. Wie bereits erwähnt, sind moderne Micro-Anlagen mit allerlei technischen Feinheiten ausgestattet. Zum Standardrepertoire gehören beispielsweise analoge Ein- und Ausgänge für Handy und Kopfhörer, Bluetooth, Radioempfang und oft auch die Wiedergabe von einem USB-Medium. …weiterlesen

Swiss Flair: Revox im Reality-Check

CONNECTED HOME - Schneller schon: Das Konzept zeigte schließlich auch kleinere Schwächen. Das Importieren einer CD wird zur Geduldsprobe, denn handelsübliche PCs und Laptops erledigen das in einem Bruchteil der Zeit und ermöglichen später auch noch einen komfortableren Zugriff auf einzelne Titel. Tadellos funktionierte das automatische Herunterladen der Cover aus dem Internet und auch die Web-Browser-Funktion begeisterte. …weiterlesen

Vom Heimnetz auf die HiFi-Anlage

PCgo - Der Nachteil an den 802.11g-Geräten: Sie beherrschen meist nicht die komfortable WLAN-Einbindung über WPS oder per "Knopfdruckverschlüsselung". Damit lässt sich die Verbindung zwischen Audio Streaming Client und Ihrem Heimnetz-Router durch je einen simplen Tastendruck bewerkstelligen. Bei WLAN-Geräten mit dem Nachfolgestandard 802.11n ist die Unterstützung von WPS standardmäßig vorgeschrieben. …weiterlesen

Auf die Größe kommt‘s nicht an

Audio Video Foto Bild - Das lässt sich in sämtlichen Anlagen einfach programmieren. Außer der Onkyo haben zudem alle eine Weckfunktion an Bord - so wacht der Nutzer etwa mit seinem Standard-UKW-Radiosender auf. Klangfreuden Und der Sound? Natürlich kann man von einer Mini-Anlage nicht die gleiche Leistung erwarten wie von einem ausgewachsenen 7.1-System. Doch insgesamt überraschte der Klang aller Testkandidaten: Groß und angenehm bis hin zu voll und dynamisch tönte es aus den kleinen Lautsprechern. …weiterlesen

Klein - Stark - Schwarz

PLAYER - Starker Sound Die eingebauten Lautsprecher sind für kleinere Räume völlig ausreichend, sie bestehen pro Kanal aus einem Breitbandchassis sowie einer Passivmembran, die dem Tieftonbereich etwas auf die Sprünge hilft. Wem die Anlage zu dünn klingt, der darf im Menü gern den Sound Retriever aktivieren. Dessen Voreinstellungen verleihen dem Klang zusätzliches Volumen, besonders wenn die Anlage frei im Raum steht. …weiterlesen

So funktioniert eine Komplettanlage

Audio Video Foto Bild - Die vier Speicherchips puffern diese Daten, sorgen also für reibungslosen Empfang. microcontroller Der Chip des Herstellers NEC enthält einen einfachen Prozessor samt Arbeitsspeicher für die Steuerung der Anlage. digital- verstärker Unter Kühlrippen aus Aluminium arbeiten drei Digitalverstärker für die sechs Kanäle zu den Lautsprechern und zum Subwoofer. netzteil Der Verstärker für sämtliche Lautsprecher der Anlage befindet sich im Subwoofer. Das Netzteil versorgt ihn mit Strom. …weiterlesen