• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 18 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
18 Meinungen
DAB+: Nein
UKW: Ja
Internetradio: Nein
WLAN: Nein
Bluetooth: Ja
Lautsprecher: Inte­griert
Mehr Daten zum Produkt

Philips DTM3280 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    „... Die Stereo-Lautsprecher verbreiten in der Einstellung ‚Powerful‘ einen vollen Sound mit annehmbarem Bass und guter Räumlichkeit. Über die Fernbedienung konnten wir auch die Wiedergabe des iPads steuern. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Philips BTB4800/12 braun

Kundenmeinungen (18) zu Philips DTM3280

3,8 Sterne

18 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (44%)
4 Sterne
3 (17%)
3 Sterne
3 (17%)
2 Sterne
2 (11%)
1 Stern
2 (11%)

3,8 Sterne

18 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Philips DTM 3280

Mul­ti­funk­tio­nal

Kompaktanlagen sind in den letzten Jahren zu kleinen Alleskönnern geworden. Die neue DTM3280 von Philips zum Beispiel spielt neben klassischen CDs auch Musik von USB- und Bluetooth-Quellen, zudem ist ein Dock für iPod und iPhone verbaut.

Optionale Wandmontage

Die Anlage sitzt auf einem Standfuß und lässt sich optional an einer Wand befestigen, etwa um auf den Wohnzimmerregalen Platz zu sparen. Sie bringt es auf eine Breite von 52, eine Tiefe von elf und eine Höhe von rund 22 Zentimetern, den Sound überträgt dabei ein Stereosystem, das sich mit 40 Watt RMS belasten lässt. Für die nötige Wucht im Tieftonbereich dürfte das Bassreflexgehäuse sorgen, allerdings ist dem Datenblatt nicht zu entnehmen, ob zur Feinjustierung des Sounds ein vollwertiger Equalizer oder zumindest vordefinierte Klangbilder zur Verfügung stehen. Falls nicht, wäre das definitiv ein Schwachpunkt.

Für alte und aktuelle Apple-Player

Das Dock liegt als Dual-Variante vor und beherbergt sowohl einen 30-Pol- als auch Apples aktuellen Lightning-Anschluss, man kann also iPods und iPhones aller verfügbaren Generationen einstöpseln, ganz ohne Adapter. Per Laufwerk wiederum lassen sich CDs und Rohlinge mit MP3-Songs abspielen, zu den Funktionen zählen dabei ein Repeat-, Shuffle- und praktischerweise auch ein Programmmodus. Die USB-Buchse indes wird ergänzt von einem Audioeingang auf 3,5 mm-Basis und einem Kopfhörerausgang, gleichzeitig rundet der Bluetooth-Standard den Anschlussbereich ab. Schade ist hier jedoch die genutzte Version. Konkret handelt es sich nämlich um die Variante 2.1, die verglichen mit dem aktuellen Bluetooth 4.0 wesentlich mehr Strom benötigt. Wer Musik von Smartphone, Tablet und Co. streamt, belastet deren Akku demnach enorm.

Das schlanke Design ist angesagt, bleibt aber gewöhnungsbedürftig. Die Funktionalität indes passt, in Relation zu den aufgerufenen 230 EUR könnten allerdings ein aktuellerer Bluetooth-Standard und eventuell ein DAB+-Tuner an Bord sein. Kurzum: Die Philips DTM3280 ist eine solide, auf dem Papier aber leicht überteuerte Stereoanlage für den Hausgebrauch.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips DTM3280

Komponenten
CD-Player fehlt
CD-Receiver vorhanden
Receiver fehlt
Plattenspieler fehlt
Fernbedienung vorhanden
Lautsprecher Integriert
Leistung
Leistung (RMS) 40 W
Empfang
DAB+ fehlt
DAB fehlt
UKW vorhanden
Internetradio fehlt
Netzwerk
LAN fehlt
WLAN fehlt
Bluetooth vorhanden
DLNA fehlt
NFC fehlt
Streaming
AirPlay fehlt
Multiroom
MusicCast fehlt
Ausstattung
Wecker fehlt
Sleeptimer fehlt
Displaydimmer fehlt
Anschlüsse
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Phono fehlt
Antenne fehlt
Subwoofer fehlt
Digital
USB vorhanden
Digitaler Audio-Eingang fehlt
Kartenleser fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Philips DTM 3280 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Medion Life P64102JVC BoomBlaster RV-NB100EPEAQ PMS200BT-WBose SoundTouch portable IIDenon CEOL N9Teufel MusicStationBlock MHF-800Musical Fidelity MerlinPioneer X-HM72DPhilips BTM5120