• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Sys­tem: Mono-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

BT1300

Hand­li­cher Spea­ker mit Blue­tooth-​Emp­fang

Musik landet heutzutage bevorzugt auf dem Smartphone oder Tablet. Als Zusatzgadget bietet sich deshalb ein mobiler Speaker mit integriertem Akku an – zum Beispiel der neue BT1300 von Philips. Mit seinen handlichen Maßen passt er problemlos in jede Westentasche, zudem empfängt er den Sound kabellos über den Funkstandard Bluetooth.

Gelungenes Design

Beim Design seiner Bluetooth-Speaker ist Philips seit jeher experimentell und auch hier kann sich das Resultat sehen lassen. Das Würfelgehäuse erreicht eine Kantenlänge von kompakten 5,5 Zentimetern und steckt in einer Silikonhülle, die den Lautsprecher einerseits vor Beschädigungen schützt und andererseits gut aussieht. Pfiffig ist darüber hinaus, dass der Hersteller eine der Ecken abgeflacht bzw. „abgeschnitten“ hat. So entsteht eine kleine Fläche, die eine angewinkelte Standposition erlaubt und dadurch das Klangfeld verbessert. Die Farbauswahl wiederum überzeugt ebenfalls. Angeboten wird der Speaker nämlich nicht nur in klassischem Schwarz, sondern auch in Hellblau und Rot. Ein Schuss Extravaganz ist bei Bedarf also drin.

Acht Stunden Akkulaufzeit

Wer im Garten, Park oder Freibad Smartphone-Musik anhören möchte, kann laut Hersteller mit einer Akkulaufzeit von bis zu acht Stunden rechnen. Ein guter Wert – wenngleich natürlich abzuwarten bleibt, wie es in der Praxis tatsächlich aussieht. Besondere Pegel darf man mit Blick auf die Leistung des Treibers (2 Watt RMS) indes nicht erwarten, außerdem ist der genutzte Bluetooth-Standard etwas verstaubt. Konkret handelt es sich um die Version 3.0, die verglichen mit der aktuellen Variante 4.0 mehr Energie benötigt. Der Akku wird also stärker belastet, und zwar sowohl jener des Speakers als auch jener der Soundquelle. Ebenfalls schade ist der Verzicht auf NFC zur Vereinfachung der Pairing-Prozesse, dafür bekommt man im Gegenzug ein Mikrofon. Konsequenz: Bei Bedarf verwandelt sich der Speaker in eine Freisprecheinrichtung zur Durchführung von Telefonaten.

Der Philips BT1300 hat einige Schwächen, für die aufgerufenen 35 EUR ist das jedoch normal. Umgekehrt überzeugt der Speaker mit seiner handlichen Bauform und dem guten Design – als mobiler Begleiter für Smartphone und Co. ist er deshalb definitiv eine Überlegung wert.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Dockin D Fine+ 2 15436

Datenblatt zu Philips BT1300

Technik
System Mono-System
Extras
Freisprechfunktion vorhanden
Maße & Gewicht
Gewicht 0,12 kg
Mini-Format vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: