Panasonic ToughPad FZ-E1 im Test

(Einfaches Handy)
  • Sehr gut 1,4
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Besondere Eignung: Out­door-​Handy
Displaygröße: 5"
Kamera: Ja
Bauform: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Panasonic ToughPad FZ-E1

    • c't

    • Ausgabe: 20/2015
    • Erschienen: 09/2015

    ohne Endnote

    „Wenn eine extrem robuste Bauweise benötigt wird, führt kaum ein Weg am Toughpad FZ-E1 vorbei. Egal ob Temperaturen, Nässe oder harte Stöße, dem Gerät kann kaum etwas ernsthaft was anhaben. Hinzu kommen eine sehr gute und vor allem performante Ausstattung. ...“  Mehr Details

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 05/2015

    „sehr gut“ (90%)

     Mehr Details

zu Panasonic ToughPad FZ-E1

  • PANASONIC KX-TU 466 EXBE/BLACK/2.4" Handy Schwarz

    (Art # 2528922)

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic ToughPad FZE1

Ausdauerndes Outdoor-Modell mit Windows Phone

Outdoor-Handys sind in der Android-Welt mittlerweile häufiger zu sehen, unter den Windows Phones sind sie dagegen noch ausgesprochen rar. Mit dem Panasonic ToughPad FZ-E1 hat sich nun aber ein ganz besonders widerstandsfähiges Exemplar an dem Markt gewagt. Das Gerät erfüllt sogar die Vorgaben für die sehr harte US-Militärspezifikation MIL-STD-810G, was man ihm aber auch direkt ansieht: Das Gehäuse ist außen gummiert, wirkt sehr massiv und soll Stürze aus bis zu drei Metern Höhe aushalten. Bemerkenswert: Normalerweise sind selbst Modelle mit dieser Zertifizierung „nur“ bis etwa Schulterhöhe abgesichert gegen Sturzschäden.

Nicht nur robust, sondern wirklich auf Business-Anwendungen vorbereitet

Darüber hinaus bietet das Smartphone dann natürlich auch den üblichen Rundumschutz gegen starke Temperaturschwankungen, Staub, das Untertauchen in Wasser bis 1,5 Meter Tiefe und ein besonders gut in hellem Tageslicht ablesbares Display. Die Auflösung ist hierbei mit 1.280 x 720 Pixeln auf 5 Zoll hoch genug, um das Bild angenehm scharf wirken zu lassen. Doch neben seinen Outdoor-Fähigkeiten bietet das FZ-E1 noch weiter besondere Eigenschaften: So ist das Handy beispielsweise für den professionellen Business-Einsatz vorbereitet worden: Es gibt einen integrierter Barcode-Scanner, vom Benutzer konfigurierbare Tasten und einen Touchscreen, der auch mit Arbeitshandschuhen noch bedient werden kann.

Brauchbarer Chipsatz, eindrucksvoller Akku

Das Panasonic ToughPad FZ-E1 wird hierbei von einem Quad-Core-Prozessor mit starken 2,3 GHz Taktrate angetrieben, der von 2 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Das ist genug für eine flüssige Bedienung der meisten Apps und bewegt sich in der oberen Mittelklasse. Besondere Erwähnung sollte auch der Akku finden, denn der besitzt unglaubliche 6.200 mAh Nennladung. Das ist mehr als alle kleineren Tablets vorweisen können und führt angeblich zu Nutzungszeiten von bis zu 14 Stunden Datenzugriff, 23 Stunden Sprechzeit oder 1.000 Stunden Standby – man braucht also im passiven Empfangsmodus über 40 Tage lang keine Steckdose aufsuchen...

Datenblatt zu Panasonic ToughPad FZ-E1

Besondere Eignung Outdoor-Handy
Telefonie
Ausdauer
Akkukapazität 6200 mAh
Bedienung
Display
Displaygröße 5"
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 8 MP
Komfortfunktionen
Musikspieler vorhanden
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Wasserdicht vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic ToughPad FZE1 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

In der Warteschleife

Computer Bild 6/2012 - Android 4.0 bringt GOOGLE-SMARTPHONES auf den neuesten Stand - aber bisher läuft's nur auf dem Google Nexus Galaxy. Wann kommt endlich das UPDATE für andere Android-Handys? …weiterlesen

Abzockbremse

Computer Bild 7/2012 - Das NEUE TELEKOMMUNIKATIONSGESETZ stärkt die Rechte von Festnetz-, Mobilfunk- und Internetnutzern. COMPUTERBILD erklärt die wichtigsten Änderungen. …weiterlesen

Samsung arbeitet an Smartphone mit Tegra-Prozessor

Verschiedenen Medienberichten zufolge arbeitet der südkoreanische Handy-Hersteller Samsung derzeit an einem Smartphone, das mit dem extrem leistungsfähigen Tegra-Prozessor ausgestattet sein soll. Der vom Grafikkartenhersteller Nvidia entwickelte Chip ist eine speziell an Windows Mobile angepasste Plattform für Smartphones, die 3D-Benutzeroberflächen und hochauflösende Videos unterstützt. Mit ihr sollen sogar Videos in HD-Qualität wiedergegeben werden können.

Strahlung - Ratten sorgen für neue Grenzwerte in Belgien

Über die Gefährlichkeit von Handy-Strahlung wird immer wieder kontrovers diskutiert – nicht nur hierzulande, sondern auch im benachbarten Ausland. Nun berichten verschiedene Medien, dass Belgien ernst macht: Dort sollen die Grenzwerte für Mobilfunkstrahlung auf eine elektrische Feldstärke von 3 Volt pro Meter sinken, um die Bevölkerung vor Auswirkungen des Mobilfunks zu schützen. Hintergrund ist eine Studie an der Universität Löwen, die an Ratten durchgeführt wurde.

Play it again, Handy!

connect 12/2005 - Den direkten Konkurrenten im Test muss es sich geschlagen geben, wer auf UMTS Wert legt, kann aber getrost zugreifen. SAMSUNG SGH-D600 EIN TYPISCHES MUSIK-HANDY IST DAS D600 SICHER NICHT, DAFÜR TRITT DER SLIDER ZU DEZENT AUF. AUF DEN ZWEITEN BLICK ZEIGT DER NACHFOLGER DES BELIEBTEN D500 ABER GANZ SPEZIELLE QUALITÄTEN. …weiterlesen