Ø Gut (1,8)

Keine Tests

(34)

Ø Teilnote 1,8

Produktdaten:
DAB+: Ja
UKW: Ja
Internetradio: Ja
WLAN: Ja
Bluetooth: Ja
Lautsprecher: Sepa­rat
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Streamo

Radio aus dem Netz und über DAB+, kein AirPlay oder Multiroom

Stärken

  1. guter Klang
  2. klares Digitalradio über DAB+
  3. Internetradio und DLNA-Streaming über WLAN
  4. Display mit Uhrzeit und Wetter-Anzeige

Schwächen

  1. kein Tiefbass
  2. Verzerrungen auf hohen Pegeln
  3. kein AirPlay, keine Multiroom-Unterstützung

Mitten und Höhen klingen auf Normalpegeln sauber, Bässe agieren präzise, lassen es nur an Tiefgang vermissen. Drehen Sie die Lautstärke zu sehr auf, kommt es aber zu Verzerrungen. Logisch – echter High-End-Sound ist angesichts der überschaubaren Leistung von 20 Watt nicht drin. Laut Kundschaft ist der Klang in der Bilanz dennoch „gut“. Die eigentliche Stärke der Anlage liegt woanders. Mit DAB+ empfängt sie klar und digital, über Bluetooth nimmt sie Musiktitel vom Smartphone entgegen und über WLAN kann sie ins Heimnetz eingebunden werden. So spielt sie Radiosender aus dem Internet oder streamt via DLNA Musiktitel vom NAS-System. Auf AirPlay bzw. AirPlay 2 zur Kommunikation mit Apple-Geräten müssen Sie genau wie auf eine Multiroom-Unterstützung verzichten. Dafür gibt’s mit dem Display eine Bedienhilfe mit der Möglichkeit Weck- oder Sleep-Zeiten zu programmieren oder das Wetter einzusehen.

zu oneConcept Streamo

  • ONECONCEPT Stereoanlage mit Internetradio WLAN DAB+ UKW »RFA-036-SI«, schwarz

    Internetradio mit CD - Player und 2 Boxen empfängt über 10. 000 Radiostationen weltweit per UKW, DAB + und WLAN. ,...

Kundenmeinungen (34) zu oneConcept Streamo

34 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
18
4 Sterne
9
3 Sterne
5
2 Sterne
0
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu oneConcept Streamo

Komponenten
CD-Player fehlt
CD-Receiver vorhanden
Receiver fehlt
Plattenspieler fehlt
Kassettendeck fehlt
Fernbedienung vorhanden
Lautsprecher Separat
Leistung
Leistung (RMS) 20 W
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW vorhanden
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
DLNA vorhanden
NFC fehlt
Streaming
AirPlay fehlt
AirPlay 2 fehlt
ChromeCast fehlt
Multiroom
DTS-PlayFi fehlt
FlareConnect fehlt
HEOS fehlt
MusicCast fehlt
Sprachsteuerung
Siri fehlt
Google Assistant fehlt
Alexa fehlt
Bixby fehlt
Ausstattung
Uhrzeitanzeige vorhanden
Display vorhanden
Karaoke-Funktion fehlt
Anschlüsse
Analog
Analog (Klinke) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Phono fehlt
Subwoofer fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Kartenleser fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 10033704, 10033706

Weitere Tests & Produktwissen

Musik für alle Fälle

SFT-Magazin 3/2014 - Dafür werden Sie bei einer Anlage wie der SC-PMX9 auch mit einer sehr breiten Stereobühne belohnt. Sonoro Sonorostereo Das Sonorostereo verbindet edle Optik mit zeitlosem Retro-Look und macht dank gebürstetem Aluminium sowie Glanz-Oberfläche einen hochwertigen Eindruck. Der stufenlose Lautstärkeregler an der Vorderseite überzeugte allerdings nicht vollends, da er zum Teil mit Verzögerungen auf unsere Eingaben reagierte. …weiterlesen

Anlagenberatung

Stiftung Warentest (test) 6/2010 - Mit gutem Ton und bester Vielseitigkeit: Ausgang für aktiven Subwoofer, zusätzlicher Audioausgang, digitaler Ein- und Ausgang. iPod nur eingeschränkt fernbedienbar. Fast alle Bedienfunktionen am Gerät über berührungsaktive Sensortasten. …weiterlesen

Jugendgefühle

digital home 4/2008 - Wäre ich ein paar Jahre später geboren, hätte ich in dieser Beziehung viel mehr anstellen können. Ich hätte mir beispielsweise die hier vorgestellte Universum-Minianlage kaufen können, die umgerechnet (damals gab es noch die D-Mark) so ziemlich genauso viel kostet, aber viel mehr Pegelfähigkeiten bietet und vor allem auch die angesagten digitalen Medien unterstützt. Doch fangen wir mal ganz von vorne an. Dem Design nach zu urteilen ist die Zielgruppe eindeutig zu klassifizieren. …weiterlesen

Vom Heimnetz auf die HiFi-Anlage

PCgo 12/2013 - Der Nachteil an den 802.11g-Geräten: Sie beherrschen meist nicht die komfortable WLAN-Einbindung über WPS oder per "Knopfdruckverschlüsselung". Damit lässt sich die Verbindung zwischen Audio Streaming Client und Ihrem Heimnetz-Router durch je einen simplen Tastendruck bewerkstelligen. Bei WLAN-Geräten mit dem Nachfolgestandard 802.11n ist die Unterstützung von WPS standardmäßig vorgeschrieben. …weiterlesen

iTunes-Musik im ganzen Haus

Audio Video Foto Bild 10/2012 - Die leitet sie dann per Kabel an die Stereoanlage oder an Aktivboxen weiter. Die Anschlussbuchse ist gleichzeitig ein analoger und ein optischer digitaler Tonausgang. Mit dem entsprechenden Kabel passt Airport Express an fast alle Musiksysteme. …weiterlesen

Vielseitigkeit auf höchstem Niveau

Video-HomeVision 8/2012 - iPod-Inhalte werden nach relativ kurzer Ladezeit erkannt und verarbeitet. Die Internet-Radiostationen lassen sich leicht einrichten, verwalten und steuern. Die mitgelieferte Fernbedienung erstrahlt im klassisch gewichtigen Loewe-Silbermetall-Design und erlaubt es, gleichzeitig auch andere Loewe-Geräte wie Fernseher zu bedienen. Und wie klingt nun diese Stereoanlage der Neuzeit ? Mit ihren sechs eingebauten Lautsprechern beschallt die SoundVision nahezu jeden Raum mühelos. …weiterlesen

Neuer Klassiker

HiFi Test 6/2013 (November/Dezember) - Wie gewohnt gehört zur Pianocraft ein Paar schmucker Regallautsprecher. In den etwa 27 cm hohen, hochglanzschwarzen Gehäusen steckt bewährte Chassis-Technik aus dem Hause Yamaha: jeweils ein 10-mm-Tiefmitteltöner mit der typisch weißen, hochsteifen Kunststoffmembran und eine 25-mm-Gewebekalotte. Die eigentliche Neuerung der MCR-N560 wird bereits im Buchstaben "N" im Produktnamen deutlich, denn die neue Pianocraft beherrscht die hohe Kunst des Network-Streamings. …weiterlesen