Hylo-Vision Gel multi Augentropfen Produktbild
  • Sehr gut 1,3
  • 1 Test
  • 62 Meinungen
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,3)
62 Meinungen
Anwendungsgebiet: Tro­ckene Augen
Rezeptpflicht: Rezept­frei
Apothekenpflicht: Frei ver­käuf­lich
Darreichungsform: Trop­fen
Mehr Daten zum Produkt

OmniVision Hylo-Vision Gel multi Augentropfen im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    24 Produkte im Test

    Bewertung der Inhaltsstoffe: „Auch geeignet";
    Handhabung: „gut“ (2,1);
    Kennzeichnung: „befriedigend“ (2,6).

zu OmniVision Hylo-Vision Gel multi Augentropfen

  • Omnivision HYLO-VISION Gel multi Augentropfen 10 ml
  • Omnivision HYLO-VISION Gel multi Augentropfen 10 ml
  • Omnivision HYLO-VISION Gel multi Augentropfen 10 ml
  • Omnivision HYLO-VISION Gel multi Augentropfen 20 ml
  • Omnivision HYLO-VISION Gel multi Augentropfen 20 ml
  • OmniVision GmbH HYLO-VISION Gel multi Augentropfen 2X10 ml 10091009
  • Hylo-Vision Gel multi, 10 ml Lösung
  • Hylo-Vision® Gel multi 10 ml Augentropfen
  • Omnivision HYLO-VISION Gel multi Augentropfen
  • Omnivision HYLO-VISION GEL MULTI AUGENTROPFEN, 10 ML

Kundenmeinungen (62) zu OmniVision Hylo-Vision Gel multi Augentropfen

4,7 Sterne

62 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
43 (69%)
4 Sterne
10 (16%)
3 Sterne
5 (8%)
2 Sterne
3 (5%)
1 Stern
1 (2%)

4,4 Sterne

60 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu OmniVision Hylo-Vision Gel multi Augentropfen

Anwendungsgebiet Trockene Augen
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Frei verkäuflich
Darreichungsform Tropfen

Weiterführende Informationen zum Thema OmniVision HyloVision Gel multi Augentropfen können Sie direkt beim Hersteller unter omnivision-pharma.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gefäßschäden am Auge

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Ist bereits ein Netzhautschaden entstanden, aber noch nicht allzu weit fortgeschritten, kann eine Laserbehandlung das weitere Fortschreiten verhindern. Behandlung mit Medikamenten Kalziumdobesilat wird eine gefäßabdichtende Wirkung zugeschrieben. Es soll den Prozess, der das Augenlicht gefährdet, stoppen. Seine therapeutische Wirksamkeit zur Behandlung von Gefäßschäden am Auge ist jedoch nicht ausreichend nachgewiesen. Das Mittel wird als "wenig geeignet" eingestuft. …weiterlesen

Entzündung von Regenbogenhaut, Hornhaut, Lederhaut, Nachbehandlung von Operationen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Glukokortikoide können den Augeninnendruck erhöhen. Selten kann sich auch ein akuter Glaukomanfall entwickeln. Wenn Sie ungewohnt starke Kopfschmerzen oder Augenschmerzen und Sehstörungen bekommen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen oder einen Rettungswagen rufen. Hinweise Für Kinder unter 14 Jahren Bei Kindern unter 14 Jahren, die Glukokortikoide länger als vier Wochen am Auge anwenden, ist das Risiko, dass sich eine Linsentrübung entwickelt, besonders groß. …weiterlesen

Bakterielle Infektionen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Kombinationen: Verschiedene Antibiotika Colistin + Erythromyzin Ecolicin Bacitrazin + Neomyzin + Polymyxin B Polyspectran Augensalbe Gramicidin + Neomyzin + Polymyxin B Polyspectran Augentropfen Allgemeine Angaben zu diesen Arzneistoffen finden Sie im Abschnitt "Antibiotika allgemein" (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de). Bacitrazin, Neomyzin und Polymyxin wirken nur gegen eine spezielle Gruppe von Erregern. Das Wirkspektrum von Erythromyzin ähnelt dem von Penizillin. …weiterlesen

Grüner Star

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Dementsprechend können sich ihre unerwünschten Wirkungen unterscheiden. Diese betreffen vornehmlich das Herz-Kreislauf-System und die Atmung. Betablocker werden als "geeignet" bewertet, um ein Glaukom zu behandeln. Timolol ist von allen Betablockern die am besten untersuchte Substanz und gilt als Standardmittel, an dem sich alle anderen Glaukommittel messen lassen müssen. Anwendung Betablocker tropfen Sie zweimal täglich im Abstand von etwa zwölf Stunden ins Auge. …weiterlesen