• Gut 2,4
  • 4 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auflösung: 12,3 MP
Mehr Daten zum Produkt

Olympus PEN E-P1 Kit (mit M.Zuiko Digital 17mm 1:2,8) im Test der Fachmagazine

  • 55 von 100 Punkten

    Platz 14 von 16

    Bildqualität ISO 100/400/800/1600: 55,5/48,5/43/32 von 75 Punkten;
    Ausstattung/Performance: 10 von 25 Punkten.

  • „gut“

    Platz 1 von 9

    „... überzeugen mit einer guten Handhabung, wozu die beiden Einstellräder beitragen, und punkten mit einem grossen Sortiment an passenden Wechselobjektiven. Die Bildqualität ist sehr gut, das zunehmende Rauschen bei höheren Empfindlichkeiten ist dem etwas kleineren Four-Thirds-Sensor geschuldet. ...“

  • „sehr gut“ (72%)

    Platz 4 von 5

    Bildqualität (50%): 78%;
    Geschwindigkeit (20%): 46%;
    Ausstattung (20%): 77%;
    Bedienung (10%): 80%.

  • 54,5 von 100 Punkten

    Platz 17 von 18

    „... Im edlen Metallgehäuse steckt ... Technik von heute - ein 12-Megapixel-Bildsensor, Live-View, HD-Video und vieles mehr. Nachteil: Für die EP-1 ist nur der optische Aufstecksucher VF-1 zum Kombinieren mit dem Pancake-Objektiv 2,8/17 mm erhältlich, nicht aber ein elektronischer Sucher. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Olympus PEN E-P1 Kit (mit M.Zuiko Digital 17mm 1:2,8)

Features
  • Sensorreinigung
  • Gesichtserkennung
Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Sensor
Auflösung 12,3 MP
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten SDHC Card

Weiterführende Informationen zum Thema Olympus E-P1 + M.ZUIKO Digital 17mm 1:2.8 Pancake können Sie direkt beim Hersteller unter olympus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Generation Spiegellos

fotoMAGAZIN Nr. 1 (Januar 2013) - In keinem Kamerasegment ist zurzeit so viel Bewegung wie bei Systemkameras ohne Spiegel. Wir wollten wissen, was die neue Generation besser kann und haben die spannendsten Neuheiten von Canon, Fujifilm, Olympus, Panasonic und Sony mit den bisher besten APS-C- und Micro-FourThirds-Modellen verglichen.Testumfeld:Die Zeitschrift fotoMagazin verglich insgesamt 12 Digitalkameras miteinander, die 11 x mit „sehr gut“ und 1 x mit „gut“ beurteilt wurden. Als Bewertungskriterien dienten dabei Ausstattung, Bedienung und Geschwindigkeit sowie Bildqualität. …weiterlesen

25 RAW-Kameras

COLOR FOTO 12/2015 - Die im Labor mit 300 und 30 Lux Helligkeit gemessene Auslöseverzögerung beträgt 0,31 bis 0,4 s - gut, aber nicht überragend. Bei ISO 100 schöpft die Samsung NX1 dank ihrer internen, offensichtlich effizienten Bildoptimierung das Potenzial ihres 28-Megapixel-Sensors recht gut aus und liefert hervorragende Ergebnisse. Die extrem hohe JPEG-Auflösung bis 2087 LP/BH und top DL-Werte bis 1543 LP/BH lassen für das RAW-Format kaum noch Spielraum, um noch mehr herauszuholen. …weiterlesen

Olympus OM-D E-M10 gegen Panasonic GH4

FOTOHITS 6/2014 - Auch die E-M10 macht hier leider keine Ausnahme. Sie kann lediglich mit 30 Bildern pro Sekunde arbeiten, PAL-kompatible Frequenzen mit 25 oder 50 Bildern stehen nicht zur Auswahl. Die Filme werden in Apples Quick-Time-MOV-Format gespeichert und dabei wie üblich mit dem H.264-Verfahren komprimiert. Hilfreich ist der eingebaute Bildstabilisator der Kamera, der wie bei Fotos mit allen angeschlossenen Objektiven zum Einsatz kommt und die Filmaufnahmen beruhigt. …weiterlesen

Foto-Modelle

VIDEOAKTIV 3/2012 (April/Mai) - Mit stark reduzierter Auflösung kann die Nikon auch Super-Zeitlupen mit bis zu 1200 Bildern pro Sekunde aufnehmen - die sind zwar sehr verrauscht, ermöglichen aber tolle Bewegungsstudien. Der Stereoton klang nicht überragend, ein Anschluss für ein externes Mikrofon fehlt. Ungewöhnlich: Die Nikon-1-Objektive haben keinen Schärfering. Will man den Fokus von Hand einstellen, nutzt man dazu das Einstellrad auf der Kamerarückseite. …weiterlesen

Jetzt einsteigen!

DigitalPHOTO 3/2011 - Die Kamera schießt bis zu 6 Bilder pro Sekunde, wobei bis zu 25 in Folge möglich sind. Ist die Serienbildgeschwindigkeit manuell auf 3 Bilder pro Sekunde reduziert, lassen sich in Folge so viele Aufnahmen erstellen, wie auf die eingelegte Karte passen. Olympus E-620 Besondere Ausstattungsmerkmale und eine einfache Bedienung machen die E-620 von Olympus trotz Außenseiterstatus zu einem interessanten Eistiegsmodell. …weiterlesen

Die 35 Besten ohne Spiegel

DigitalPHOTO 12/2012 - Vier Jahre nach ihrer Premiere werden die spiegellosen Systemkameras auch für Profis immer interessanter. Doch sind die neuen Modelle wirklich gut genug für professionelle Ansprüche? Digitalphoto-Chefredakteur Daniel Albrecht hat die Spiegellosen durchleuchtet.Testumfeld:Digitalphoto testete insgesamt 5 Digitalkameras, wovon 2 für CSC-Semi-Profis und 3 für CSC-Einsteiger geeignet sind. Die Bewertungen reichten von 80,53 Prozent bis 90 Prozent. Weitere 30 Digitalkameras wurden kurz vorgestellt, ohne jedoch abschließende Bewertungen zu erhalten. Zur Beurteilung dienten die Kriterien Bildqualität, Ausstattung und Handling. …weiterlesen

Die Neuen machen bella figura

FOTOTEST Nr. 1 (Januar/Februar 2012) - Der atemlose Spieltrieb japanischer Ingenieure hat uns neue Systeme mit Mini-Sensoren beschert. Sie sollen den Kreis der Anspruchsberechtigten für System-Kameras erweitern. Die neuen Modelle machen aber auch im Testlabor eine gute Figur.Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Kameras, darunter eine System-Kamera mit Sucher (Mini-Sensoren), zwei System-Kameras ohne Sucher (Mini-Sensoren), eine System-Kamera ohne Sucher (Micro-FourThirds) und eine Kamera der SLR-Oberklasse (APS-C). Die Produkte wurden 2 x mit „super“ und 3 x mit „sehr gut“ bewertet. Die Bewertung erfolgte anhand der Kriterien Bildqualität, Visueller Bildeindruck, Autofokus, Bedienung und Ausstattung. …weiterlesen

Kolossale Kameras

SFT-Magazin 2/2013 - Systemkameras: Spiegellose Knipsen sind klein und kompakt? Weit gefehlt! Fujifilms und Panasonics Kamera-Boliden fordern die Top-DSLRs nicht nur in puncto Größe heraus.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich vier Digitalkameras mit den Bewertungen 3 x „sehr gut“ und 1 x „gut“. …weiterlesen

Quartett

COLOR FOTO 9/2011 - Neue Systemkameras von Sony, Panasonic und Olympus. Vier neue Systemkameras von Sony, Panasonic und Olympus (Alpha SLT-A35, NEX-C3, EP3, GF3) stehen in den Startlöchern. Konzeptionell unterscheiden sich die Newcomer zum Teil erheblich - wir helfen Ihnen bei der Kaufentscheidung.Testumfeld:Im Test waren vier Kameras. Bewertungskriterien waren die Bildqualität bei verschiedenen ISO-Werten sowie Bedienung/Performance. …weiterlesen

Systeme ohne Sucher (M-FT-Format)

FOTOTEST Nr. 5 (September/Oktober 2013) - Testumfeld:Im Vergleich befanden sich zwei Digitalkameras, die jeweils mit „super“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Bildqualität, visueller Bildeindruck, Autofokus, Bedienung und Ausstattung. …weiterlesen

Duell der Spiegellosen

DigitalPHOTO 10/2011 - Olympus und Panasonic schüren weiter das gut glühende Feuer der Systemkameras. Jetzt haben beide zwei neue Micro-FourThirds-Modelle an den Start gebracht. Dabei setzen die Unternehmen bei ihren Neulingen auf unterschiedliche Konzepte. Welches von beiden in unserem Test die Nase vorn hat, lesen Sie hier.Testumfeld:Im Test waren zwei Systemkameras. Bewertet wurden Bildqualität, Ausstattung und Handling. …weiterlesen

Universelle gegen Könige

Stiftung Warentest 1/2011 - Universal- und Systemkameras: Kameras mit Wechselobjektiven machen fraglos die besten Bilder. Doch so mancher Universalkamera genügt auch die fest eingebaute Optik für gute Fotos.Testumfeld:Im Test waren 21 Kameras, davon 12 System- und 9 Universalkameras. Das Urteil für Systemkameras lautet: 9 x „gut“ und 3 x „befriedigend“. Die Universalkameras wurden mit 4 x „gut“ und 5 x „befriedigend“ bewertet. Testkriterien waren Bildqualität (Sehtest: Automatik / manuell, Farbwiedergabe: Automatik / manuell, Verzeichnung / Helligkeitsverteilung ...), Videoaufnahmen, Blitz, Sucher und Monitor (Sucherqualität / -genauigkeit / Monitorqualität) sowie Handhabung (Gebrauchsanleitung / tägliche Benutzung, Geschwindigkeit / Scharfstellung) und Vielseitigkeit. …weiterlesen

Systeme mit/ohne Sucher

FOTOTEST Jahres-Testheft 2011 - Ob mit oder ohne Sucher, die MFT-Systemkameras überzeugen.Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Kameras, die jeweils mit „super“ beurteilt wurden. Darunter waren zwei Kameras mit Sucher sowie drei Kameras ohne Sucher. Zur Bewertung dienten die Kriterien Bildqualität, Visueller Bildeindruck, Autofokus, Bedienung und Ausstattung. …weiterlesen

Klein, aber oho!

SFT-Magazin 12/2011 - Systemkameras. Schmal wie eine Kompakte, bildgewaltig wie eine D-SLR. Wir haben drei topaktuelle Systemkameras im großen Vergleichstest.Testumfeld:Im Test waren drei Kameras mit den Bewertungen 2 x „sehr gut“ und 1 x „gut“. …weiterlesen

Ungleiche Geschwister

fotoMAGAZIN 3/2011 - Fast zeitgleich bringen Olympus und Panasonic die neusten Inkarationen ihrer kompakten Systemkameras auf den Markt. Obwohl beide dem Micro-FourThirds-System entstammen, unterscheiden sie sich doch recht deutlich bei Bedienkonzept, Ausstattung und Bildqualität.Testumfeld:Im Test waren zwei Kameras. Bewertet wurden Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

Olympus

COLOR FOTO 5/2011 Spezial - Olympus fährt zweigleisig: Neben der E-5 in konventioneller Bauweise mit Rückschwingspiegel hat der Hersteller drei spiegellose Systemkameras der Pen-Baureihe im Programm. ...Testumfeld:Getestet wurden vier Kameras von Olympus. Zur Bewertung dienten die Kriterien Bildqualität bei verschiedenen ISO-Werten sowie Ausstattung/Performance. …weiterlesen

Systeme ohne Sucher (Micro-FourThirds)

FOTOTEST 6/2011 - Testumfeld:Im Test waren zwei Kameras, die jeweils mit „super“ bewertet wurden. Zur Bewertung dienten die Kriterien Bildqualität, Visueller Bildeindruck, Autofokus, Bedienung und Ausstattung. …weiterlesen

Micro, aber nicht mickrig

PHOTOGRAPHIE 12/2009 - Ein neuer Four-Thirds-Standard macht sich daran, die Fotowelt umzukrempeln. Endlich erfüllt sich die alte Verheißung: schlanke Kameras und Wechselobjektive, jedoch mit einem Sensor, der groß genug ist für Aufnahmen in SLR-Qualität.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Kameras. Endnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen

Olympischer Dreikampf

d-pixx 3/2010 - Die drei Modelle der PEN-Familie sind vielseitig, kompakt und zeigen hervorragende Bildqualitäten, doch sie sind weder Kompaktknipsen noch DSLR. Wer sie zu nehmen weiß, produziert Kunst mit wenig Geld.Testumfeld:Im Test befanden sich drei Micro-FT-Kameras. …weiterlesen

Ohne Spiegel

COLOR FOTO 2/2011 - Da Panasonic und Olympus das Micro-Four-Thirds-Bajonett nutzen, passen die Objektive beider Hersteller auch auf die Kameras des jeweils anderen. Hinzu kommen Objektive von Sigma und Leica. Die E-P1 ist die älteste und zugleich günstigste Pen. Sie kostet rund 400 Euro. Für die E-P2 muss der Käufer rund 900, für die E-PL1 etwa 450 Euro bezahlen. Die Preisdifferenz zur E-P1 relativiert sich allerdings, wenn man die Kosten für den optionalen Blitz und Sucher berücksichtigt. …weiterlesen