Ausreichend (3,8)
6 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen

Varianten von Online Banking App

  • Online Banking App 1.1.0 (für Android) Online Banking App 1.1.0 (für Android)
  • Online Banking App 2.8.0 (für iOS) Online Banking App 2.8.0 (für iOS)
  • Online Banking App 2.3.3 (für iOS) Online Banking App 2.3.3 (für iOS)
  • Online Banking App (für iOS) Online Banking App (für iOS)
  • Online Banking App 2.1.2 (für iOS) Online Banking App 2.1.2 (für iOS)
  • Online Banking App 2.1.1 (für iOS) Online Banking App 2.1.1 (für iOS)
  • Mehr...

Numbrs Online Banking App im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,92)

    Platz 4 von 5
    Getestet wurde: Online Banking App 2.8.0 (für iOS)

    „Ein optischer Genuss, aber nicht für alle Konten und nur für einfache Überweisungen geeignet.“

  • „mangelhaft“ (4,9)

    Platz 20 von 20
    Getestet wurde: Online Banking App 2.3.3 (für iOS)

    Funktionen (50%): „mangelhaft“ (4,7);
    Nutzerfreundlichkeit (30%): „befriedigend“ (2,9);
    Passwort- und Datenschutzbestimmungen (20%): „befriedigend“ (3,4);
    Datensendungsverhalten (0%): „sehr kritisch“.

  • Note:3,8

    Platz 10 von 10
    Getestet wurde: Online Banking App (für iOS)

    „Numbrs verfolgt einige innovative Ansätze bei der Darstellung der Umsätze auf einer Timeline, was bei mehreren Konten zu einer konfusen Anzeige führt. Der Funktionsumfang ist spartanisch, Banken wie die Commerzbank oder die DAB Bank werden nicht unterstützt. ... Die Registrierung und die Datenübertragungen zum Server wecken vorsichtige Zweifel an der Datensicherheit der App.“

  • „ausreichend“ (3,8)

    Platz 10 von 10
    Getestet wurde: Online Banking App 2.1.2 (für iOS)

    „Plus: Schlanker Funktionsumfang, innovative Funktionen, zeigt Transaktionen auf einer Timeline an, Algorithmus berechnet zukünftigen Geldfluss.
    Minus: Unterstützt nicht alle Banken, wenig Auswertungsmöglichkeiten, nicht nachvollziehbarer zukünftiger Cash Flow, eingeschränkter Datenschutz.“

  • „ausreichend“ (58 von 100 Punkten)

    Platz 6 von 6
    Getestet wurde: Online Banking App 2.1.1 (für iOS)

    „... Hübsch ist die Future Timeline, eine Prognose auf Basis vergangener Umsätze, zu bemängeln der Verzicht auf Kernfunktionen wie die tatsächlich vorgemerkten Umsätze, Terminüberweisungen, Daueraufträge, Lastschriften, Sicherungen oder Exporte. Nicht mal eine Suchfunktion existiert. ... Auch im Ablauf haperte es, mehrfach stürzte die App sogar ganz ab. ...“

  • „befriedigend“ (2,91)

    Platz 3 von 4
    Getestet wurde: Online Banking App 1.1.0 (für Android)

    „Die Registrierung nervt, schicke Optik, gute Bedienung und Auto-Kategorisierung stimmen aber versöhnlich. Beim Überweisen per Abfotografieren, QR-Code oder Dauerauftrag streikte die App. Dafür fragt die Auto-Sperre beim Wechsel oder Beenden der App sofort wieder das Zugangspasswort ab.“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Numbrs Online Banking App

Weiterführende Informationen zum Thema Numbrs Online Banking App können Sie direkt beim Hersteller unter numbrs.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Beliebte Banking-Apps

Computer Bild - Merkwürdig: Alle Apps im Test erlaubten mTAN und App-Nutzung auf ein und demselben Gerät. Das ist bequem, aber nicht besonders sicher, weshalb es die Banken meist verbieten. Mögliche Folge: Geschädigte bleiben auf dem Schaden sitzen. Immerhin schickten alle Apps PINs sowie TANs gut verschlüsselt direkt zur Bank. Zudem schützte auf iPhones mit Touch ID stets der Fingerabdruck oder zumindest ein Passwort den Zugang zur App, wenngleich die sich oft auch mit "1234" zufriedengaben. …weiterlesen

Augen auf im Datenverkehr

Stiftung Warentest - Er nimmt sich vor, bei der nächsten Fahrt die App Here auszuprobieren. Die Karten sollte er im WLan daheim herunterladen, damit sein Mobilfunkvolumen nicht belastet wird. Zusätzlich muss er in den App-Einstellungen von Here den Offline-Modus einschalten, sonst verbraucht die App Daten - trotz gespeicherter Karten. Tipp: Karten können einige Gigabyte Speicherplatz belegen. Der lässt sich aber oft mit SD-Speicherkarten erweitern. …weiterlesen

Apps für iPad - Textarbeiter

Macwelt - Praktisch ist die Möglichkeit, den gerade bearbeiteten Satz optisch herauszuheben. Nur beim Umgang mit Dateien beschränkt sich der iA Writer leider auch auf das Wesentliche, andere können mehr. Ein echter Markdown-Spezialist ist Editorial, wo mit einem simplen Wischer nach links stets eine Vorschau gezeigt wird. Der ohnehin schon große Funktionsumfang der App kann über Python-Skripte erweitert werden. …weiterlesen

2beat Oscilab

Beat - Da macht Oscilab keine Ausnahme und möchte neue Akzente setzen. Ob das gelingt? Klang der 90er Oscilab stammt vom Entwickler-Team 2beat, die bereits für die All-in-one-App PocketBand verantwortlich zeichnen. Ihr neuester Spross geht eine etwas andere Richtung und präsentiert sich als exotischer 6-Spur-Sequenzer mit Synth- und Sample-Engines. Exotisch deshalb, weil ein Wellenform-orientierter Sequenzer in jeder Bearbeitungsphase seine Schwingungen ins Spiel bringt. …weiterlesen

Schatzsuche per GPS

iPhoneWelt - Ausgerüstet mit einer entsprechenden App kann die Suche nach dem ersten Geocache schnell beginnen. Sucht man im App Store von Apple nach dem Stichwor t "Geocaching", erhält man viele Ergebnisse. Dabei lassen sich zwei Arten von Apps unterscheiden. Zum einen gibt es Apps für die Cache-Suche. Mit ihnen hat man Zugrif f auf ein Geocaching-Verzeichnis und kann geeignete Caches heraussuchen und zum Cache navigieren. Zum anderen finden sich Apps, die bei der Lösung von Rätseln und Aufgaben helfen. …weiterlesen

Von Seemonstern und Profikillern

connect Freestyle - Da Leo abwechselnd fliegt, gleitet, taucht und hüpft, muss man sich anfangs an die Steuerung gewöhnen - vor allem bei den flinken Passagen ist eine gute Reaktion gefragt. Danach entfaltet das Spiel seine volle Faszination. Leo's Fortune ist derzeit das beste Jump-and-Run fürs Tablet. Threes! 3 auf 3 macht 6 - die 12 noch schnell auf die andere 12, macht zusammen 24. Ach ja, da ist ja noch eine 24. Zusammen sind das 48 - perfekt! Um es gleich zu sagen: "Threes!" macht süchtig. …weiterlesen

PC, Tablet und Handy im Urlaub

PC-WELT - Für die Fernüberwachung der eigenen vier Wände per Kamera muss man keine teure Komplettlösung oder Alarmanlage kaufen, schon eine einfache IP-Kamera ab 50 Euro reicht dafür aus. Wie Sie Ihr Zuhause mit einer solchen Kamera optisch überwachen und sich bei Änderungen alarmieren lassen, beschreibt unser Online-Ratgeber Für Fritzbox-Besitzer stellt der Hersteller AVM mit der "FRITZ!App Cam Lab" eine App zur Verfügung, die ein daheim platziertes Android-Smartphone in eine Webcam verwandelt. …weiterlesen

DJing mit iOS: Vier Effekt-Apps

Beat - Sugar Bytes Effectrix Effectrix ist die neuste iPad-App aus dem Hause Sugar Bytes und präsentiert sich als Pattern-basiertes Multieffektwerkzeug. Mit bis zu 14 hintereinander geschalteten Effekten kann das eingehende Musiksignal nach allen Arten der Kunst bearbeitet werden. Zur Auswahl stehen Spezialeffekte zum Loopen, Scratchen, Umkehren, Dehnen, Zerhacken und digitalen Verfremden. Aber auch "gewöhnlichere" Vertreter wie Filter, Phaser, Chorus, Delay und Reverb sind an Bord. …weiterlesen

Tipps & Tricks Forum

Macwelt - Die Backup-Funktion von Whatsapp nutzt den iCloud-Speicherplatz des Nutzers. App Store Ausblenden Einkäufe im Mac App Store dauerhaft ausblenden Hat man viele Programme im Mac App Store gekauft, wird die Liste unter "Einkäufe" mit der Zeit unübersichtlich. Man kann jedoch Anwendungen aus dieser Liste ausblenden, indem man mit der rechten Maustaste auf einen Eintrag klickt und dann "Einkauf ausblenden" im Kontextmenü auswählt. …weiterlesen

Neue Apps im Play Store

Android Magazin - Beispielsweise rufen Sie Ihre Ehefrau jeden Tag zu Mittag an, um Informationen über das angebotene Essen zu erfahren - das ist eine Zusammenhang, den dialapp binnen kurzer Zeit herausgefunden hat. App mit Furcht einflößender Eigenintelligenz. Vodio Wenn Sie gerne unterwegs Videos schauen, ist diese App ein wertvoller Begleiter. Es gibt kaum einen schöneren Weg, um schnell einige Stunden Lebenszeit totzuschlagen. …weiterlesen

Kop an Kopf - aWallet Password versus Password Book

Android Magazin - aWallet Password Manager Der kostenlose aWallet Password Manager von Synpet ist ein Klassiker für Android - das App war quasi von Anfang an im Store verfügbar. Im Laufe der Jahre kamen und gingen die Konkurrenten, dieses Produkt blieb (und wurde oft aktualisiert). Wir testen, ob es dem Sand der Zeit gut widerstanden hat und heute immer noch in der Spitze des Testfelds mitspielen darf. aWallet erlaubt die Auswahl des zu verwendenden Verschlüsselungssystems. …weiterlesen

Hier geht's App

Android Magazin - Als kurz darauf bekannt wurde, dass Facebook für die schlappe Summe von 1 Milliarde US-Dollar Instagram kauft, war die Aufregung um das zwölfköpfige Entwicklerteam perfekt. Doch was steckt hinter Instagram? Hübsche Bildeffekte Auf den ersten Blick ist Instagram eine simpel gehaltene Foto-App, mit der - ähnlich wie bei alten Polaroid-Kameras - quadratische Bilder gemacht werden können. Der Clou daran ist aber, dass sich diese Fotos nach der Aufnahme individualisieren lassen. …weiterlesen

Apps im Test

AndroidWelt - Man kann seine Daten in mehrere Kategorien aufteilen und jede nochmals separat mit einem eigenen Passwort sichern. Über eine Suchfunktion hat der Nutzer schnellen Zugriff auf die Inhalte. Die Applikation Ewallet ist übersichtlich und einfach zu bedienen. Die Vergabe separater Passwörter bietet zusätzlichen Schutz für die hinterlegten Inhalte. Allerdings stürzt bei uns das Programm gelegentlich ab. …weiterlesen

Smartphone überholt Navi

Stiftung Warentest - Die TomTom-App gibt es jedoch nur fürs iPhone. Ebenfalls gut navigieren die Apps von Garmin, Navigon und Sygic. Ans Ziel führen auch die Billig-App von Skobbler sowie die kostenlosen Anwendungen von Google und Nokia, allerdings weniger komfortabel. Sie haben keinen Spurassistenten. An kniffligen Abzweigungen nimmt der Fahrer leicht die falsche Ausfahrt. Nokia und Skobbler können auch keine Straßennamen vorlesen. Ihnen fehlt die Vorlesefunktion "Text to speech". …weiterlesen

Foto-Carousel

iPhone Life - Adobe stellt mit Crousel eine gute, aber noch unausgereifte Idee einer Fotoverwaltung in der Cloud vor. Sollte Adobe allerdings Carousel in Lightroom integrieren und die iOS-Anwendungen dazu kompatibel machen, wird es interessant. So funktioniert Adobe Carousel Start An einem der Geräte müssen Sie sich zunächst registrieren. Wir haben auf dem Mac begonnen, um zunächst Fotos in das Carousel zu laden. …weiterlesen

Das iPhone ist immer dabei

iPhoneWelt - Sie können auch Datenbanken auf das iPhone kopieren und dort nutzen. Oberfläche und Bedienung sind praktisch identisch mit der Mac-Version. Änderungen an Struktur und Layout der Datenbank sind nicht möglich. Eine iPad-Version ist für rund 32 Euro erhältlich. Dragon Dictation Die App Dragon Dictation dient als Frontend für einen Webdienst zur Spracherkennung. Sie nimmt maximal 60 Sekunden Sprache auf, was ungefähr für einen Absatz reicht. …weiterlesen

Die 20 besten Action-Games

iPhone & more - Sicherlich nicht das beste, aber ein unterhaltsames Actionspiel über App-Store-Durchschnitt. Brothers in Arms: Hour of Heroes von ist schon etwas älter (November 2008) und kann tatsächlich auch nicht mehr ganz mit jüngeren Gameloft-Spielen der Marke N.O.V.A oder Avatar mithalten. Ist die Grafik auch mehr als ansehnlich, hakt es mitunter bei Steuerung und Kameraführung. Dennoch gehört auch Brothers in Arms: Hour of Heroes derzeit noch zu den besten Action-Games im Store. …weiterlesen

Endlich Ausgereizt

CAR & HIFI - Man bekommt eine 2-D-Navigation ohne jegliche Zusatzfeatures, englische Sprachausgabe und die Möglichkeit, sich den für die aktuelle Strecke benötigten Kartenausschnitt zuhause per WLAN runterzuladen, um ihn dann im Offline-Modus nutzen zu können. Die Zielführung funktioniert, führt von A nach B, mehr kann man nicht sagen. Anschauen kann man es sich ja mal, eine echte Alternative zu den vorgestellten „Bezahl-“Apps ist xGPS nicht wirklich. …weiterlesen

Die heißesten Apps

E-MEDIA - Viber erkennt automatisch, wer von den Kontakten die App installiert hat, und man kann gleich lostelefonieren. MYPAD Für das iPad entwickelte App, mit der man auf Facebook, Twitter und Instagram zugreifen kann. Vorteil gegenüber den einzelnen Apps: Mehr Performance, optimierte Bedienung. LEO Bietet Zugriff auf alle acht Wörterbücher der bekannten Plattform, den LEO-Vokabeltrainer (nur Android) sowie die Möglichkeit, im LEO-Forum zu posten (nicht WinPhone). …weiterlesen

Weg-Weiser

E-MEDIA - Dabei hat sich die Qualität nicht unbedingt gebessert: Die Karten wirken unübersichtlich und überladen, die Übersetzungen sind schlampig. Vorteil: AmazeGPS läuft auch auf alten Handys. Trotzdem nicht zu empfehlen. MAPFACTOR. Die App lässt die freie Auswahl: Entweder kostenloses Navigieren mit OpenStreetMap oder TomTom-Karten gegen Cash. Auf der Ausstattungsliste stehen unter anderem ein 3D-Modus, ein Tempowarner und ein Tag-Nachtmodus. …weiterlesen

Die 22 besten Kamera-Apps für Android und Apple

fotoMAGAZIN - Gesichter bearbeiten Makeup Falls man ein schönes Portraitbild einer Dame betrachtet, die ungeschminkt ist, kann man mit Makeup nachhelfen. Die kostenlose App hat ihre Stärken bei Schminke: Lippen oder Lidstrich nachziehen, Rouge auflegen oder Wimpern tuschen. Das sieht im Ergebnis recht natürlich aus, wovon man sich in den Vorher-/ Nachher-Aufnahmen überzeugen kann. Die Schwäche sind die Accessoires. Man kann der Person Haarreifen, Haarspangen, Brillen oder eine andere Haarfarbe verpassen. …weiterlesen

Fischen nach Worten

Computer Bild - Der Zugang zu den virtuellen Präparaten ist ein Jahr lang kostenlos. GRATIS-NAVI MIT VIELEN EXTRAS Ob im Auto oder zu Fuß - Telmaps Navi M8 bringt Sie in Deutschland, Österreich und der Schweiz ans Ziel. Staumelder und Blitzerwarner sind in der Gratis-App integriert. Zur Anzeige von Restaurants, Hotels oder Geschäften arbeitet sie zum Beispiel mit HRS, TripAdvisor und anderen zusammen. Ihren Aufenthaltsort melden Sie per Facebook-Check-in. …weiterlesen

Die 10 besten Apps zum Geld sparen

PCgo - TELEFONIEREN Forfone Über die normalen Telefonnummern erreicht man hiermit Gesprächspartner weltweit - teilweise sogar umsonst. Telefonieren kann, besonders wenn es ins Ausland geht, schnell sehr teuer werden. Wer hier die richtigen Apps benutzt, kann deshalb auch gehörig einsparen, etwa mit Forfone. Die Kommunikation zwischen Forfone-Nutzern selbst ist kostenlos, nur für Gespräche mit Nutzern außerhalb des Forfone-Netzes fallen Gebühren ab 1,9 Cent an. …weiterlesen

Android absichern

PC Magazin - Weitere wichtige Tipps zu den Berechtigungen von Apps finden Sie im Glossar auf der rechten Seite. Kein Verzug bei offiziellen Updates Sobald Sie Ihre Apps im Griff haben, sind Sie schon einmal vor den schlimmsten Gefahren für Ihr Smartphone oder Tablet geschützt. Dennoch verbleiben einige wichtige Vorbereitungen, damit Sie auch in jeder Situation geschützt sind. Offizielle Updates für Ihr Betriebssystem stehen hierbei ganz oben auf der Liste. …weiterlesen

Produktives iWork

Macwelt - Der Fokus lag bei Apple vor allem darauf, die mobilen Versionen der iWork-Apps auf den selben Stand wie die Mac-Pendants zu bekommen. Neben einer neuen Optik und besserer Kompatibilität zu den iOS-Apps von iWork hat Apple mit den neuen Versionen noch einen weiteren wichtigen Schritt für seine Produktiv-Apps vollzogen, nämlich den in die Cloud. Mit iWork für iCloud können Nutzer mit einer Apple-ID kostenlos die ähnlich umfangreichen Online-Versionen von iWork nutzen. …weiterlesen