• Gut 2,2
  • 3 Tests
  • 35 Meinungen
Gut (1,9)
3 Tests
Gut (2,5)
35 Meinungen
Typ: Sprach-​Erken­nung
Erhält­lich für: Mac OS X
Mehr Daten zum Produkt

Nuance Dragon Dictate 4.0 für Mac im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (2,3)

    „Plus: Schnelle und gute Spracherkennung, umfassende Funktionen, inklusive System- und Maussteuerung.
    Minus: Uneinheitliche Programmsteuerung, Transkription mit schwankendem Erfolg, gelegentliche Bildung von Artefakten in Texten, umständliche Profilverwaltung, hoher Preis.“

    • Erschienen: Juli 2014
    • Details zum Test

    Note:1,4

    „Die neue Version ist geringfügig schneller als die Vorgänger-Version 3.5, was allein einen Umstieg jedoch nicht rechtfertigt. Um die neue Transkribieren-Funktion sinnvoll nutzen zu können, bedarf es hervorragender Aufnahmen und bewusster Sprecher. Hinsichtlich der Qualität der Live-Spracherkennung kann allerdings keine andere Software am Mac gegenwärtig mit Dragon Dictate konkurrieren.“

    • Erschienen: Juli 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Je intensiver man mit dem neuen Nuance-Paket arbeitet, um so mehr ärgert man sich über die fehlerhafte Systemintegration. Die Erkennungsleistung ist exzellent, aber die Stolpersteine sind nicht aus dem Weg geräumt. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Nuance Dragon Professional Individual v15

Kundenmeinungen (35) zu Nuance Dragon Dictate 4.0 für Mac

3,5 Sterne

35 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
15 (43%)
4 Sterne
5 (14%)
3 Sterne
6 (17%)
2 Sterne
5 (14%)
1 Stern
5 (14%)

3,5 Sterne

35 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nuance Dragon Dictate 4.0 für Mac

Typ Sprach-Erkennung
Erhältlich für Mac OS X
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: S601G-W00-4.0

Weitere Tests & Produktwissen

SmartScore X2 Pro

OKEY Nr. 126 (September/Oktober 2015) - In der Vergangenheit waren Notenscan-Programme meist nur für einfache Aufgaben zu gebrauchen, bei komplexeren Vorlagen war die Nacharbeit dann oft aufwändiger, als die Noten gleich ins Notensatzprogramm einzuspielen oder einzutippen. Man konnte aber beobachten, wie sich diese Programme in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt haben und die reine Notenerkennung schon deutlich in den 90% Regionen liegt. …weiterlesen

Dragon Dictate 4.0

Macwelt 12/2014 - Zur Sicherheit sollte man immer wieder das Profil speic her n, denn Dict ate 4.0 stürzt zwar deutlich weniger ab als sein Vorgänger. Aber wenn, dann sind hinzugelernte Wörter ohne diese Sicherung verloren. Bei Version 4.0 von Dragon Dictate sind wir zunächst auf ein Problem gestoßen, das nach unserem Feedback hin von Nuance behoben wurde. So ließ sich ein älteres Profil von Dictate 3 nicht updaten. …weiterlesen

Dragon Dictate 4

MAC LIFE 8/2014 - Grundsätzlich bedarf es dafür nicht einmal zusätzlicher Software, denn ein aktuelles Mac OS X versteht Anwender von Haus aus (siehe Kasten). Mit seiner Software zielt Nuance indes auf professionelle Vielschreiber. Dragon Dictate bietet die Möglichkeit, in natürlicher Sprache zu diktieren. Diktate müssen nicht Wort für Wort erfolgen. Stattdessen sollen Anwender diktieren, als sprächen sie mit einer menschlichen Schreibkraft, die zudem in Rechtschreibung geschult ist. …weiterlesen

Finereader 9.0

PC-WELT 3/2008 - Dabei will die Software das Ergebnis im ursprünglichen Layout rekonstruieren – mit Überschriften, Spalten, Tabellen und Abbildungen und den ursprünglichen Formatierungen. Mit einer Canon EOS nehmen wir für den Finereader eine Doppelseite aus der PC-Welt auf. Finereader hat kein Problem, das Dokument zu lesen – er kennt 17 Bildformate. Das Einlesen der Doppelseite dauert etwas mehr als zwei Minuten – und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Finereader hat die Textelemente erstaunlich gut erkannt. …weiterlesen

So hört der Mac aufs Wort

MAC LIFE 1/2014 - Auch eine Mischung aus beidem ist möglich. Um die Gruppen zu öffnen oder zu schließen, muss mit der Maus auf das kleine Dreieck links neben dem Gruppennamen geklickt werden. Auch das lässt sich mit Sprache regeln, wobei es per Hand wesentlich schneller geht, sodass die ausschließliche Steuerung des Macs per Sprache nicht die beste Idee ist, wenn es um Effizienz geht. Schon sind die verfügbaren Befehle sichtbar - oder Dragon macht durch Einklappen Platz für einen anderen Befehlssatz. …weiterlesen

Auslese

Computer Bild 15/2009 - So muss die Schriftart in Vorlage und Datenbank absolut identisch sein, inklusive aller Formatierungen wie fetter oder kursiver Schrift und der Schriftgröße. n Farben: Seiten mit farbigen Bildern oder Grafiken lassen sich zwar scannen, aber OCR-Programme arbeiten nur mit Graubildern. Das hat den praktischen Grund, dass Farben bei der Texterkennung keine Rolle spielen und so das Ausgangsmate rial weniger Speicherplatz braucht. …weiterlesen

Besser diktieren mit Dragon Dictate

Macwelt 3/2014 - Praktisch ist es zudem, wegen Gleichklangs falsch geschriebene Komposita zu verbessern. Beispiele: "außerdem" (hier spricht man für die gewünschte Alternative "außer Leertaste dem") oder "erschließt" (sprich "er Leertaste schließt"). Zwar kann man so auch direkt im laufenden Text verfahren, dann lernt das Programm dabei aber nicht. Im Korrektur-Fenster lassen sich auf Wunsch die Buchstaben auch einzeln eingeben. …weiterlesen

Readiris/Iris Compressor

Macwelt 11/2012 - Iris Compressor Pro D a s a u s d e m g l e i c h e n H a u s e stammende Programm Iris Compressor Pro konvertiert Bild- und PDF-Dateien in neue und verkleinerte PDF-Dokumente, führt gleichzeitig eine Texterkennung durch und hinterlegt den Text in der Datei, die damit durchsuchbar wird. Das Programm erlaubt auch das Zusammenfügen mehrerer Bilder und Dokumente zu einer einzigen komprimierten PDF-Datei. Der Speicherplatz kann sich hierbei um das 20-fache gegen über der Originaldatei verringern. …weiterlesen