• Gut 1,7
  • 5 Tests
  • 150 Meinungen
Gut (1,7)
5 Tests
Gut (1,7)
150 Meinungen
Kompatibilität: Sockel AM2, Sockel AM2+, Sockel 775
Höhe: 158 mm
Anschluss: 4-​Pin
Mehr Daten zum Produkt

Noctua NH-C12P im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (85 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 5 von 18

  • Note:2,73

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 11 von 15

    Plus: Mainboard-Kühlung.
    Minus: Hoher Preis; Mäßige Leistung.

    • Erschienen: Mai 2009
    • Details zum Test

    87,85%

    Preis/Leistung: 70%, „Silber Award“,„Silent Award“

    „Der Noctua Kühler NH-C12P kann in kleineren Gehäusen mit seiner geringen Bauhöhe auftrumpfen. Die Kühlleistung auf einem Intel Core i7 System ist dafür beachtlich, was auch gleichzeitig für den umfangreichen Lieferumfang und die hervorragende Verarbeitung gilt. Der Kühler ist in unserem Preisvergleich für knapp 54,00 Euro erhältlich und erscheint uns etwas zu teuer. Zu Gute halten muss man hingegen wieder die 6 Jahre Garantie. Die Halterung Secu Firm2 für den Sockel 1366 ist optional für knapp 3,00 Euro zu erwerben. Neben der Kaufempfehlung der Technic3D Redaktion erhält der NH-CP12 noch unseren Silent-Award.“

  • ohne Endnote

    „excellent hardware“

    5 Produkte im Test

    „... Die verkürzten Lamellen sind in der Tiefe doppelt so lang wie die restlichen und fest mit der Coldplate verlötet. Dabei ist die gebotene Verarbeitung auf einem hohen Niveau und kann als fehlerfrei bezeichnet werden. ...“

    • Erschienen: August 2008
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „... 130-Watt-CPU kann der Küher selbst bei minimaler Drehzahl im Zaum halten. Den Scythe Andy Samurai Master, der mit ganz ähnlichen Merkmalen in diesen Vergleich geht, hat der NH-C12P locker im Griff und erweist sich als das eindeutig überlegene Produkt. Bleibt am Ende abermals der Preis: ... fällt die Kühlleistung pro Euro recht bescheiden aus. Wer ein möglichst leises System mit wenigen Lüftern aufbauen will, findet im Noctua NH-C12P einen optimalen Team-Spieler.“

Kundenmeinungen (150) zu Noctua NH-C12P

4,3 Sterne

150 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
101 (67%)
4 Sterne
22 (15%)
3 Sterne
13 (9%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
12 (8%)

4,3 Sterne

149 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,9 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • nur zu empfehlen!

    von Turbojuppes
    • Vorteile: gute Kühlleistung, gute Ausstattung, gute Features, einfache Installation, gute Kompatiblität, ausführliche Anleitung
    • Geeignet für: Gaming-PC, Multimedia-PC, Wohnzimmer-PC
    • Ich bin: Power-Gamer

    Warum der NH-C12P?

    Zwecks Overclocking wollte ich mir für meinen Intel E8400 einen neuen Kühler zulegen, da schon bei 3,2 statt 3,0 GHz die Temperatur mit dem Boxed-Kühler 65°C betrug. Das Problem bei der Sache war mein Gehäuse mit eingebautem Seitenlüfter (Enermax Chakra ECA 3052). Durch besagten Seitenlüfter beträgt die Distanz gerade mal 15cm, ein Kühler vom Schlage eines Scythe Mugen kam also von vornerein nicht in Frage. Also hab ich mich schlau gemacht und mich dann für den häufig empfohlenen Noctua NH-C12P entschieden.

    Die Montage

    Um es gleich vorweg zu nehmen: Das Mainboard muss raus, egal wie. Ich persönlich hatte sowas noch nie gemacht, aber es ist gar nicht so schwer, man muss sich halt nur vorher an der Heizung entladen und mit dem Schraubenzieher aufpassen (es ist übrigens empfehlenswert vorher möglichst mit dem Handy ein Video mit Audiokommentaren zu drehen, damit man nachher wieder alle Kabel an den richtigen Platz steckt) ;) Wer nicht ganz grobmotorisch ist, sollte den Umbau hinbekommen. Die Montage an sich war dank der eindeutigen Anleitung für mich jedenfalls kein Problem.

    Performance-Ergebnisse

    Bei einer Spannung von 1,24 Volt rennt mein E8400 jetzt auf 3,83 GHz, von Instabilitäten noch keine Spur. Da ist noch Luft drin. Die CPU-Temperatur beträgt bei diesen Taktraten in meinem System unter Volllast 47°C (Raumtemperatur 23°C) - absolut in Ordnung. Der Lüfter bleibt dabei unhörbar, zur Not liegen noch 2 Adapter zur Reduzierung der Drehzahl bei - unnötig wie ich finde. Meiner Ansicht nach absolut Silent-tauglich.


    Fazit

    Wem die 55 Euro nicht zu schade sind (ich halte den Preis für angemessen), bekommt mit dem Noctua NH-C12P einen einwandfrei verarbeiteten Kühler im Sorglos-Paket mit sehr gutem Lüfter und ebenfalls sehr guter Wärmeleitpaste. Nur diejenigen, die ihren 130 Watt-Quadcore um 50% übertakten wollen, greifen besser zu einem Turmkühler. Gerade wer nur wenig Platz bis zur Seitenwand hat, bekommt in dieser Größenklasse kaum etwas stärkeres geboten. Ich gebe eine 1,1 wegen der umständlichen, aber sicherlich sinnvollen Montage mit rückseitiger Mainboard-Verschraubung und dem doch etwas gehobenen Preis.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Noctua NH-C12P

Kompatibilität
  • Sockel 775
  • Sockel AM2+
  • Sockel AM2
Kantenlänge 126 mm
Höhe 158 mm
Anschluss 4-Pin

Weiterführende Informationen zum Thema Noctua Heatpipe können Sie direkt beim Hersteller unter noctua.at finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„CPU-Kühler-Vergleich 2008“ - Noctua NH-C12P

Au-ja.de 8/2008 - Untersucht wurde die Leistung des CPU-Kühlers bezüglich Kühlleistung: IDLE, Kühlleistung: Volllast, 2 Kerne, Kühlleistung: Volllast, 4 Kerne, Schallpegelmessung und Schallpegel vs. Kühlleistung. …weiterlesen