• Befriedigend 2,7
  • 10 Tests
  • 10 Meinungen
Befriedigend (2,7)
10 Tests
ohne Note
10 Meinungen
Plattform: PC
Genre: Arcade, Action
Freigabe: ab 16 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Greed - Black Border (für PC) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die Grafik bricht keine Rekorde, unterstützt die Stimmung des Spiels aber wirkungsvoll und liefert eine klare Darstellung der Kampfsituationen. ...“

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (73% Spielspaß)

    „Gut: Schöne, detailreiche Welt; Vielfältige und anspruchsvolle Gegner; Coole Spezialfähigkeiten.
    Schlecht: Keinerlei Sammel-Motivation; Zäher Spielfluss; Monotoner Sound.“

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (72% Mehrspieler-Spielspaß)

    „... die Sci-Fi-Hatz auf Killerinsekten und irre Roboter hat mir trotz des zähen Spielflusses und des fehlenden Sammelfaktors Spaß gemacht. Die Levels sind gut gestaltet, die Gegner fordernd und die Effekte ansehnlich. Übrigens endet Greed mit einem fiesen Cliffhanger, der auf einen zweiten Teil hoffen lässt. ...“

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    68%

    „Greed ist ein unkomplizierter Science-Fiction Ballerkram für zwischendurch, ein ordentlich gemachtes spielerisches Leichtgewicht, nicht mehr aber auch nicht weniger. Die RPG-Elemente sind auf ein Mindestmaß eingedampft, Wiederspielbarkeit und Langzeitmotivation würde ich als gering einstufen, immerhin ist Greed ist für unter 30 Sterntaler zu haben.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    71% Spielspaß

    „Pro: Hübsche Umgebungen; Gute Lichteffekte, atmosphärische Ausleuchtung der Levels; Brauchbare Spezialfähigkeiten; Einige gut entworfene Rätsel; Unterschiedliche, fordernde Gegnertypen.
    Contra: Extrem zäher Spielfluss; Zu wenige unterschiedliche Gegenstände, kein Sammelfieber; Nur ein Nichtspielercharakter, wenig Interaktion.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    60 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Selten habe ich erlebt, wie inkonsequent ein Action-Rollenspiel die grundlegenden Elemente des Genres einsetzt. Für den Spieler gibt's zu wenig Anreiz, sei es nun bei der Ausrüstung oder bei der Optik. Kurzum: Greed wird seinem Namen leider nicht gerecht.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    60%

    „Für ein Hack'n Slay gibt's zu wenig Items, um als Top-Down-Shooter durchzugehen, fehlt die Action. Mittelmaß jedoch bietet Greed in Hülle und Fülle.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    7 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Pro: Unverbrauchtes Setting; Drei unterschiedliche Charaktere; Gigantische Bossgegner; Hübsche Grafik-Engine; Kooperativer Mehrspielermodus; Gelungene Vertonung.
    Contra: Unendlich Munition; Nur eine Waffe pro Charakter; Wüstenplanet recht öde; Nur wenige Ausrüstungsgegenstände.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (72%)

    „Positiv: ... fordernde Bosskämpfe; gute Sprecherauswahl; grafisch nett anzusehen.
    Negativ: ... Itemspirale greift nicht; teilweise Wegfindungs-Probleme; Wenig Abwechslung.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    7 von 10 Punkten

    „... bereits nach wenigen Minuten hat mich das Spiel durchaus gepackt. Klar, auch Greed kann nicht mit einem Diablo 2 oder einem Sacred mithalten, Spaß macht der Titel aber auf alle Fälle. Zwar ist das Abenteuer etwas zu linear geraten und auch ein paar mehr Charaktere, Gegenstände und Nebenaufgaben wären nett gewesen, aber auch so macht die unkomplizierte Monsterhatz dank ihrer guter Spielbarkeit durchaus Spaß. Wer ein Faible für Science-Fiction-Rollenspiele hat, kann also beruhigt zugreifen, zumal der Titel mit nur 30 Euro zu Buche schlägt.“

zu Greed - Black Border (für PC)

  • Greed
  • Greed - Black Border PC, 2009, DVD-Boxnoch eingeschweisst
  • Greed - Black Border PC, 2009, CD-ROM, NEU / OVP
  • Greed Black Border Action Rollenspiel für Pc Neu Ovp
  • Greed
  • Greed: Black Border
  • Greed - Black Border (PC, 2009, DVD-Box)
  • Greed: Black Border
  • Greed - Black Border (PC, 2009, DVD-Box)
  • Greed - Black Border (PC, 2009, DVD-Box)

Kundenmeinungen (10) zu Greed - Black Border (für PC)

3,2 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (30%)
4 Sterne
2 (20%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (20%)
1 Stern
2 (20%)

3,2 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Greed - Black Border (für PC)

Plattform PC
Genre
  • Action
  • Arcade
Freigabe ab 16 Jahre

Weitere Tests & Produktwissen

Greed: Black Border

GamingMedia.de 12/2009 - Da hat Blizzard ja was ganz tolles angerichtet. Seit dem Erscheinen von Diablo 2 vor neun Jahren haben schon unzählige Entwickler versucht, mit dem gleichen Spielkonzept einen ähnlichen Erfolg zu erreichen. Die meisten dieser Spiele waren allerdings Mist, nur wenige Titel konnten dem Genre-Primus zumindest einigermaßen das Wasser reichen. Mit Greed wagen die österreichischen Entwickler von Clockstone Software einen zweiten Versuch. Bereits vor etwa zwei Jahren brachten unsere Nachbaren das Fantasy-Rollenspiel Avencast auf den Markt, das von der Presse zwar mit durchaus guten Wertungen bedacht wurde, von vielen Spielern allerdings links liegen gelassen wurde. Im Gegensatz zu den meisten anderen Action-Rollenspielen, dient bei Greed aber nicht eine Fantasy-Welt als Setting, sondern eine düstere Science-Fiction-Umgebung. Ein Hack & Slay-Rollenspiel mit einem futuristischen Setting? Kann das gut gehen? Bereits Kult-Entwickler Chris Taylor versuchte vor einigen Jahren sein erfolgreiches Dungeon Siege-Prinzip ins Weltall zu verlegen. Raus kam dabei Space Siege, über dessen Qualität sich die Kritiker einig sind: Schrott. Ob Greed es besser machen kann, erfahrt ihr in unserem Review. …weiterlesen

Greed: Black Border

Spieletester.com 12/2009 - Orks, Elfen, Dämonen und Drachen - das sind die typischen Widersacher in Rollenspielen wie Dragon Age, Diablo, Sacred und anderen Genre-Vertretern. Dass es aber auch jenseits von Himmel und Hölle finstere Gestalten gibt, die euch an den Kragen wollen, zeigen einige Ausreißer mit Sci-Fi-Setting, etwa das wahnsinnig populäre Mass Effect oder eben nun Greed: Black Border, das euch Weltraum-Zombies und Roboter auf den Hals schickt. Wir haben uns das Action-Rollenspiel, das seltsamer Weise als Hack 'n' Slay-Game bezeichnet wird, angeschaut und verraten euch, ob das Konzept aufgeht. Testkriterien unter anderem Mehrspieler und Steuerung sowie Grafik und Gameplay. …weiterlesen

Greed

GameCaptain.de 1/2010 - Testkriterien waren unter anderem Präsentation und Gameplay sowie Atmosphäre und Multiplayer. Zusätzlich wurde der Schwierigkeitsgrad angegeben. …weiterlesen

Käferstündchen

PC Action 2/2010 - Die Testkriterien waren Grafik, Sound und Steuerung. Außerdem wurde der Einzelspieler-Modus bewertet. …weiterlesen

Glücksritter auf Zombiejagd

c't 3/2010 - Testkriterien waren Idee, Spaß, Umsetzung und Dauermotivation. …weiterlesen

GREED - Black Border

GBase.de 12/2009 - Testkriterien waren unter anderem Abwechslung und Bedienung sowie Atmosphäre und Langzeitmotivation. …weiterlesen