ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Maxi­male Tauch­tiefe: 100 m
Mehr Daten zum Produkt

Nauticam NA-A7RIII im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Vorteile: Verarbeitung und Funktionen; Gewicht und Maße.
    Nachteile: -.“

Datenblatt zu Nauticam NA-A7RIII

Maximale Tauchtiefe 100 m

Weiterführende Informationen zum Thema Nauticam Unterwassergehäuse für Sony Alpha 7M3 / Alpha 7R3 können Sie direkt beim Hersteller unter nauticam.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Angstfreie Zone für die eigene Kamera

KANU-Magazin - Wie in einer schlechten Werbesendung kommt jetzt der Satz: Das muss nicht sein. Wir haben da genau das Richtige für Euch. Und tatsächlich gibt es mit dem wasserdichten »Kunststoff-Beutel« von ewa-Marine eine gute Lösung für alle, die die Kamera jederzeit zur Hand haben wollen. Ewa-Marine ist ein deutscher Hersteller, der sich seit 1947 auf die Herstellung von Schutzgehäusen/-beuteln für Foto- und Videokameras spezialisiert hat. …weiterlesen

High-End: Systemcheck

unterwasser - Was die technischen Daten der Kamera angeht, so ist sie das derzeitige Spitzenmodell unter den professionellen Sucherkameras von Olympus. Sie hat alles Gute bekommen, was derzeit Stand der Dinge ist. Tests in diversen Medien geizen nicht mit Nettigkeiten und Superlativen. Dem wollen wir an dieser Stelle natürlich nicht widersprechen. Daher beschränken wir uns auch auf das, was eher negativ auffiel. Zum Teil sind diese Punkte auch unserer Unkenntnis geschuldet. …weiterlesen

Kleiner Tausendsassa

TAUCHEN - Man könnte mit dieser Einstellempfindlichkeit sogar Makrobilder machen. Bemerkenswert hoch ist der Dynamikumfang. Er liegt zwischen 11 und 13 Blenden je nach ISO-Vorwahl. Video läuft bei Full-HD mit aktiviertem Autofokus nahezu ruckelfrei und auch die Belichtung wird sehr dezent nachgestellt. Fazit: An der Olympus "OM-D E-M1" gibt es nicht viel zu kritisieren, wenn man unter Wasser fotografieren möchte. Ein separater Knopf für ISO wäre wünschenswert, obwohl man mittels Hebel schnell Zugriff hat. …weiterlesen

Drei für Sony

unterwasser - Man kann sofort mit dem Display weiterarbeiten und umgeht auf diese Weise die relativ lange Einschaltverzögerung. Leider wurde die positive Option des zusätzlichen Suchers noch nicht von den Herstellern der Unterwassergehäuse umgesetzt. Bei mäßigen Lichtverhältnissen verkraftbar, bei hellem Sonnenlicht von hinten ist leider wieder nur Schätzen angesagt und kreative Bildgestaltung am Display eher dem Zufall überlassen. Gewisse Abhilfe bietet die Möglichkeit, die Displayhelligkeit hoch zu stellen. …weiterlesen

Duo mit System dahinter

unterwasser - Im Zuge dessen tauchen nun auch mehr und mehr Unterwasser-Gehäuse für die spiegellosen High-End-Modelle auf. Nun ist es auch bei Aquatica soweit. Mit ihrem AE-M1 bedienen sie das Top-Modell im System-Segment von Olympus, die OM-D EM-1. Die mit einem elektronischen Sucher und Touch-Display ausgestattete 16,3-Megapixel-Kamera beeindruckte uns in erster Linie wegen ihrer Flexibilität, was die Tastenbelegungen angeht. …weiterlesen

Maybach für UW-Fotografen

TAUCHEN - Weil die Einstellwege des schweren Weitwinkels weitaus kürzer sind, als die im Makroobjektiv, geht es bei hellem Umgebungslicht fix zur Sache. Manuell blitzbelichtet, denn über einen fest eingebauten Kamerablitz zum fiberoptischen Auslösen verfügt die Leica leider nicht. Dafür wurde das BS-Kinetics-Gehäuse mit einer Nikonos-V-Buchse mit zwei gefederten Polen ausgestattet. Zwei Subtronic "P160" Kleinblitzgeräte ergänzen das Set-up für die UW-Fotografie. …weiterlesen

Kamera gekauft - und nun?

TAUCHEN - Mit manchen Bildbearbeitungsprogrammen kann man das zwar modifizieren, aber häufig verschlechtert sich dadurch die Bildqualität. Wer extreme Bildwinkel sucht, aber kein Fisheye kaufen will, sollte es mal mit dem Sigma 8-16 Millimeter für APS-C versuchen. Nicht billig, aber die Linien bleiben gerade. Bildwinkel für Canon-APS-C-Kameras 80 bis 122 Grad für Nikon, Pentax und Sony 84 bis 130 Grad. Viel Spaß beim experimentieren mit diesen wichtigen Werkzeugen! …weiterlesen

Kleine Wunder

TAUCHEN - Denn nicht für alle Kameramodelle findet sich ein spezielles UW-Gehäuse. Wer sich bescheiden gibt, kann seine Kamera in das für über 800 Kompakte geeignete und nur 130 Euro teure "SeaShell"-Gehäuse implantieren. Wenn es etwas Besseres sein soll: Bereits ab 300 Euro gibt es gute Kompaktkameras mit ausgezeichneter Bildqualität. Häufig sogar mit diversen Belichtungssteuerungen ausgestattet. Man kann mit Programm-, Blendenund Zeitautomatik fotografieren. Auch der manuelle Modus ist möglich. …weiterlesen

Tauchsafari mit der Canon EOS 400D

DigitalPHOTO - UK-Germany Wenn es um Aussehen geht – neben Qualität und Preis ist schließlich auch der Look bei der Anschaffung eines solchen „Sportgeräts“ mitentscheidend – sticht das Gehäuse von UK-Germany sofort ins Auge. Es ist klein und einfach schön – und spielt mit Sicherheit in der Spitzenliga der „Made in Germany“-Gehäuse. …weiterlesen

Tauchstation

Audio Video Foto Bild - Zum Abtauchen werden die Beutel wie auch feste Gehäuse mit Gewichten beschwert, um den Auftrieb auszugleichen. Ü Unterwassergehäuse von Herstellern Die Hersteller Canon, Sony, JVC und Sanyo bieten Unterwassergehäuse für einige ihrer Camcorder-Modelle an, andere Hersteller verlassen sich auf die Gehäuse einschlägiger Tauchzubehör-Hersteller (siehe linke Seite). …weiterlesen

Königsweg zum Vollformat

unterwasser - Das innovative Seacam-System im Allgemeinen und das Prelude-Gehäuse für die Nikon D750 im Besonderen zeigen beispielhaft, wie wichtig Gesamtkonzepte und Details von Produkten für die Praxis sind. …weiterlesen