Minox DCC 14.0 im Test

(Digitalkamera mit optischem Sucher)
  • keine Tests
27 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 14 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

DCC 14.0

Für Retro-Design-Liebhaber ohne fotografische Ansprüche

Zu Analog-Zeiten war Minox vor allem für extrem kleine Spionage-Kameras bekannt. Der kleinen Form bleibt das Unternehmen auch bei der digitalen DCC 14.0 im Retro-Design treu. Leider ist auch die Technik alles andere als auf Höhe der Zeit. So präsentiert sich die Kamera vor allem als Miniatur-Design-Stück im 50er-Jahre-Look einer klassischen Leica M und weniger als ernst zu nehmende Kamera.

Minox DCC 14.0Äußerlich scheint die DCC über viele Einstellungsmöglichkeiten zu verfügen: Neben Schaltern auf der Vorderseite sind auf der Oberseite ein großes Wahlrad und sogar ein Transporthebel vorhanden. Doch der Schein trügt – die Bedienelemente sind allesamt ohne Funktion. Lediglich am Objektiv-Ring gibt es die Möglichkeit, die Naheinstellgrenze in einer Art Makro-Modus auf 50 Zentimeter zu reduzieren.

Die Bedienung findet hingegen auf der Rückseite über drei unscheinbare Tasten statt, die neben dem 2 Zoll großen Display sitzen. Viele Einstellungsmöglichkeiten gibt es allerdings auch hier nicht. Dennoch erweist sich die Menüführung als hakelig.

Die Bildqualität scheint trotz 14-Megapixel-Sensor eher bescheiden zu sein. Einige Rezensenten machen darauf aufmerksam, dass es sich eher um ein Spielzeug als um eine vollwertige Kamera handelt. Zu diesem Eindruck trägt auch das Kunststoff-Gehäuse bei, das offenbar keinen wertigen Eindruck hinterlässt.

Die Kamera kann auch Videos aufnehmen, allerdings nur in der recht geringen Auflösung von 640 x 480 Pixeln.

Fazit

Die Minox DCC 14.0 ist eine Kamera für Freunde des Retro-Designs, für die Bildqualität und Funktionalität eher nebensächlich sind. Nicht nur das Design, auch die Technik ist von gestern, zudem bietet die Software kaum Einstellungsmöglichkeiten. So eignet sich die Kamera aufgrund ihres extravaganten Designs eher für die Vitrine oder als eine Art Party-Gag, bei dem es nicht auf die Ergebnisse ankommt. Wer sich die Kamera trotzdem als Designstück anschaffen möchte, der findet sie beispielsweise auf Amazon ab rund 165 EUR in den Farben Silber und Schwarz.

zu Minox DCC14.0

  • MINOX DCC 14.0 schwarz (Holzbox braun)

    Digitale, miniaturisierte Ausführung der klassischen Messsucherkameras aus den 50ern mit Aufstecksucher, ,...

  • MINOX DCC 14.0 schwarz (Holzbox braun)

    Digitale, miniaturisierte Ausführung der klassischen Messsucherkameras aus den 50ern mit Aufstecksucher, ,...

Kundenmeinungen (27) zu Minox DCC 14.0

27 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
10
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
5
1 Stern
9
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Minox DCC 14.0

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 74 x 47 x 79
Bildsensor CMOS
Sensor
Auflösung 14 MP
Objektiv
Digitaler Zoom 4x
Display & Sucher
Displaygröße 2"
Video
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • AVI
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 113.5 g

Weitere Tests & Produktwissen

Die Fotofilmer kommen

videofilmen 2/2013 - Die kleinen Vertreter können zwar kleiner und flacher werden, aber die rechteckige Form scheint festgeschrieben zu sein - und damit auch die Kamerahaltung. Die großen Exemplare bieten mehr Angriffsfläche, der rechten Hand wird ein je nach Kameratypus größerer oder kleinerer Wulst zum Zupacken geboten. Der Nostalgietrend im Fotosektor bestätigt, dass eine Formänderung in Richtung filmgerechter Ergonomie nicht zu erwarten ist. …weiterlesen

Abstrakt und farbenfroh

DigitalPHOTO 3/2013 - Achten Sie darauf, dass der eingestellte Kanal für Blitzgerät und Kamera der gleiche ist. Positionieren Sie den Blitz so, dass sein kabelloser Sensor vom integrierten Kamerablitz erfasst wird. belichtung einstellen Stellen Sie Ihre DSLR auf manuellen Modus (M) ein und wählen Sie eine Belichtungszeit von 1/250s. Für durchgehende Schärfe wählen Sie eine kleine Blende (z. B. f/16), für eine geringere Schärfen- tiefe öffnen Sie die Blende (z. B. f/5,6). …weiterlesen