Gut (2,1)
22 Tests
ohne Note
17 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Genre: Action
Frei­gabe: ab 16 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Ninja Blade

  • Ninja Blade (für Xbox 360) Ninja Blade (für Xbox 360)
  • Ninja Blade (für PC) Ninja Blade (für PC)

Ninja Blade im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (2,28)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Getestet wurde: Ninja Blade (für Xbox 360)

    „Stark: Fantasievolle Gegner; Atemloser Ablauf.
    Schwach: Wenige Speicherpunkte; Teils ruckelig.“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Ninja Blade (für Xbox 360)

    „... Das Spiel ist in seiner spielerischen Einfachheit zwar kein Leckerbissen für Jedermann, doch Action-Freunde kommen dank einer stimmungsvollen Grafikkulisse und pausenlosem Tatendrang auf ihre Kosten.“

    • Erschienen: März 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (78%)

    Getestet wurde: Ninja Blade (für PC)

    „Positiv: Ninja! hohes Spieltempo; flüssige Animationen; actionreiche Inszenierung; schicke Monster.
    Negativ: mieses Speichersystem! Texturen teils schwammig; Kamera manchmal nervig; Steuerung mit Maus und Tastatur sehr schwierig.“

    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Getestet wurde: Ninja Blade (für PC)

    „... Die Maus- und Tastatursteuerung ist für einen Titel dieser Art überraschend gut geworden (auch wenn sich die zahlreichen Quicktime-Events mit dem Pad einfach komfortabler handhaben lassen) und auch Technik und Inhalt wurden adäquat auf den PC übertragen. Schade nur, dass es ansonsten nicht viel über diesen Port zu sagen gibt, schließlich haben es keinerlei Verbesserungen in das Endprodukt geschafft. Und so wie man hier seinen Job gemacht hat, werde ich das jetzt auch tun, indem ich diesen Artikel einfach beende.“

    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    Spielspaß: 73 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: Ninja Blade (für PC)

    „Irrer Actionritt nach Tokio.“

    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (75%)

    Getestet wurde: Ninja Blade (für PC)

    „Solide Umsetzung des unterhaltsamen Ninja-Abenteuers, das allerdings versäumt, einige Mankos der mittlerweile fast ein Jahr alten 360-Vorlage zu beheben.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (70% Einzelspieler-Spielspaß)

    Getestet wurde: Ninja Blade (für PC)

    „Pro: Fett inszenierte Bosskämpfe; Herrlich abstruse Story und Dialoge; Intuitives, griffiges Kampfsystem.
    Contra: Fürchterliche Tastatur-Steuerung; Dümmstes Speichersystem ever! Auf Dauer reichlich eintönig.“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (83%)

    „Grafik Empfehlung!“

    Getestet wurde: Ninja Blade (für Xbox 360)

    „Positiv: Ninja! hohes Spieltempo; flüssige Animationen; actionreiche Inszenierung; schicke Monster.
    Negativ: mieses Speichersystem! Texturen teils schwammig; Kamera manchmal nervig.“

    • Erschienen: Mai 2009
    • Details zum Test

    76%

    Getestet wurde: Ninja Blade (für Xbox 360)

    „Ninja Blade kann durch die gute Darstellung der Kampfszenen schon weitgehend überzeugen, jedoch reicht die Story nicht wirklich für ein Top-Spielerlebnis. Das Spiel wirkt streckenweise einfach zu langweilig und wiederholt sich oft. Dennoch wird einem durch die guten Features wie dem ‚Quick Time Modus‘ Einiges geboten, und die Steuerung ist ebenfalls gelungen.“

    • Erschienen: Mai 2009
    • Details zum Test

    79%

    Getestet wurde: Ninja Blade (für Xbox 360)

    „... Da kann man schon mal gerne über kleine Probleme mit der Perspektive oder der Kollisionsabfrage wie auch die allgemein nur zweit- bis drittklassige Optik hinwegsehen, zumal die Steuerung ansonsten ja ganz gut funktioniert. Die vielen Quick Time Events sind natürlich Geschmackssache, dank haufenweise Rücksetzpunkten aber grundsätzlich leichtverdauliche Kost, von daher ist der größte Knackpunkt das schlechte Speichersystem.“

    • Erschienen: Mai 2009
    • Details zum Test

    „Titel für Fans“ (68%)

    Getestet wurde: Ninja Blade (für Xbox 360)

    „Insgesamt ist ‚Ninja Blade‘ ein durchschnittliches Actionspiel, das ‚Ninja Gaiden‘-Fans vielleicht ein paar Stunden unterhalten kann. Für alle anderen ist das Spiel eindeutig zu monoton und einfallslos.“

  • „gut“

    6 Produkte im Test
    Getestet wurde: Ninja Blade (für Xbox 360)

    „... metzeln Sie sich durch Heerscharen mutierter Monster und meistern Quicktime-Events, leichte Rätsel und Geschicklichkeitspassagen. Das neueste Werk der Otogi-Macher besticht durch Dauer-Action und eine unfassbar hohe Dichte an Zwischengegnern. ...“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    7,1 von 10 Punkten

    Getestet wurde: Ninja Blade (für Xbox 360)

    „Grafik: Stilsicher, dynamisch, flüssig, aber grau;
    Sound: Gute Effekte, stimmungsvoller Soundtrack;
    Steuerung: Eingängig, aber teilweise unpräzise.“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    76% Spielspaß

    Getestet wurde: Ninja Blade (für Xbox 360)

    „Es mag aussehen wie Ninja Gaiden, ist aber letztlich nur eine ausgedehnte Quicktime-Sequenz mit kurzen Actionspiel-Unterbrechungen. Für echte Ninja-Fans dennoch lohnenswert.“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    Prognose: „sehr gut“

    Getestet wurde: Ninja Blade (für Xbox 360)

    „Ein fantasievolles und optisch beeindruckendes Ninja-Ballet.“

Weitere Tests (7)

zu Ninja Blade

  • Ninja Blade
  • Ninja Blade
  • Ninja Blade (PC) Neuware New
  • Ninja Blade (PC, 2010, DVD-Box)
  • Ninja Blade - SEHR GUT
  • Ninja Blade
  • Ninja Blade (Xbox 360)

Kundenmeinungen (17) zu Ninja Blade

3,5 Sterne

17 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (82%)
4 Sterne
6 (35%)
3 Sterne
5 (29%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (12%)

4,1 Sterne

27 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Ninja Blade

Genre Action
Freigabe ab 16 Jahre
Unterstützte Sprachen Englisch
Minimum RAM-Speicher 1024 MB
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Ninja Blade können Sie direkt beim Hersteller unter microsoft.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ninja Blade

Computer Bild Spiele - Ein Virus wurde freigesetzt und verwandelt große Teile der Bevölkerung in abstrakte und gefährliche Mutationen. In dieser Notlage kann nur der speziell ausgebildetet Super-Ninja Ken Ogawa helfen. Und er zögert auch keine Sekunde. Von nun an schnetzeln, springen und zaubern Sie sich mit irrwitzigem Tempo durch neun Spielstufen, die mit allerlei Zwischengegnern und riesigen Endbossen garniert sind. …weiterlesen

Schnetzeljagd

Computer Bild Spiele - Die sind zwar in der Regel turmhoch, aber mit der richtigen Taktik schließlich immer zu schlagen. Action-Fans winkt ein gut inszeniertes Schnetzelfest. Das hab ich von Papa gelernt: Kens Vater ist ein echter Ninja-Meister mit unglaublichen Kampffähigkeiten. Er hat Ken alle Tricks beigebracht. Zwei gegen einen ist feige: Der Endgegner besteht aus „Ross und Reiter“. Da ist Kens ganzes Geschick im Umgang mit den Klingen gefragt. …weiterlesen

Ninja Blade

GameStar - Die Xbox-Portierung ist auch auf dem PC ein durchgeknalltes Feuerwerk, bei dem Sie vor allem eines sein müssen: schnell. Als Testkriterien dienten unter anderem Grafik, Sound, Bedienung und Atmosphäre. Zudem wurde der Anspruch des Spiels angegeben. …weiterlesen

Auf Schnetzeljagd

PC Action - Die Japaner sind ein lustiges Völkchen: Sie ziehen sich benutzte Damenslips aus dem Automaten, schauen verpixelte Pornos an und produzieren solch kuriose Spiele wie Ninja Blade. ... Als Testkriterien dienten Grafik, Sound und Steuerung. …weiterlesen

Ninja Blade

gamePRO - Mit scharfen Klingen gegen eklige Mutanten - hat Ninja Blades Held den nötigen Schneid? Testkriterien waren unter anderem Bedienung und Sound sowie Spielwelt und Umfang. …weiterlesen

Ninja Blade

GameCaptain.de - Wer denkt, die Schweinegrippe sei ein Problem, der hat Tokio im Jahre 2015 noch nicht erlebt: Ein ansteckender Parasit breitet sich aus und verwandelt die Infizierten in blutrünstige Monster. Was ist zu tun in solch einer Situation - Ärzte hinschicken? Aber nein - stattdessen wird Superninja Ken Ogawa ins abgesperrte Krisengebiet beordert, um aus Mutantenpack lecker Hackfleisch zu machen. Die Story, soweit vorhanden, bestimmen also zwei Themen: zum einen die Virus-Geschichte a la Resident Evil, zum anderen die Riesenmonsterhatz, die natürlich Erinnerungen an Godzilla und King Kong weckt. Kombiniert mit Ninjaaction kommt da eine interessante Mischung zusammen ... Testkriterien waren unter anderem Präsentation und Motivation sowie Atmosphäre und Gameplay. Des Weiteren wurde der Schwierigkeitsgrad ermittelt. …weiterlesen

Ninja Blade Xbox 360

Digitale Generation - Ninjas können perfekt mit dem Schwert umgehen, sind körperlich topfit und bekämpfen in den meisten Fällen das Böse. Diese Eigenschaften treffen auch auf den jungen Ninja Ken zu, der In ‚Ninja Blade‘ Tokio beschützen soll. Wir haben Ken auf seiner Reise begleitet und verraten Euch wie er sich dabei schlägt... …weiterlesen

Cineastische Ninja-Action

PC NEWS - Die asiatische Filmfabrik hat es ja schon seit Jahrzehnten vorgemacht, dass handlungsarme, dafür aber umso actionreichere B-Movies in Europa viel eher zum Erfolg kommen als ruhige Sozialdramen. Und auch bei den Spielen will der Erfolg von Action-Games nicht abreißen. …weiterlesen

Ninja Blade

GBase.de - Exklusiv für die Xbox 360 hat From Software versucht, einen Mix verschiedener erfolgreicher Konzepte, zum Beispiel von God of War oder Devil May Cry, zu nehmen und diese in ein Ninja-Spiel zu pressen. Klingt eigentlich nach einem zum Erfolg prädestinierten Titel - oder wird Ninja Blade an zu wenig Eigenständigkeit versagen? Testkriterien waren unter anderem Abwechslung und Bedienung sowie Atmosphäre und Langzeitmotivation. …weiterlesen

Ninja Blade

gamesTM - Tokio im Jahre 2015. Die parasitären Alphawürmer haben hunderte Einwohner der Megametropole zur Brutstätte umfunktioniert. ... Testkriterien waren Grafik, Sound und Steuerung. …weiterlesen

Ninja Blade

360 Live - Testkriterien waren Grafik, Sound und Steuerung. …weiterlesen

Ninja

Xbox Games - Testkriterien waren unter anderem Grafik, Sound und Gameplay. Des Weiteren wurde der Schwierigkeitsgrad des Spiels ermittelt. …weiterlesen

Ninja Blade - Kurztest

Looki.de - Testkriterien waren Grafik, Bedienung und Spieltiefe sowie Sound und Einstieg. …weiterlesen

Ninja Blade

M! Games - Testkriterien waren Singleplayer, Grafik und Sound. …weiterlesen