• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Anwendungsgebiet: Cho­les­te­rin / Tri­gly­ce­ride
Rezeptpflicht: Rezept­frei
Apothekenpflicht: Frei ver­käuf­lich
Darreichungsform: Kap­seln
Mehr Daten zum Produkt

Medphano Arzneimittel Lipopharm Pflanzlicher Cholesterinsenker, Weichkapseln im Test der Fachmagazine

  • Endnote nicht verfügbar

    25 Produkte im Test

    Die Wirksamkeit des pflanzlichen Präparats Lipopharm konnte nicht belegt werden. Als Hauptbestandteil sind darin Phospholipide aus Sojabohnen enthalten. Für die pharmakologische Beurteilung ergab sich eine „mangelhafte“ Note. Das Ergebnis zu den Hilfsstoffen war „sehr gut“. Man bemängelte jedoch die Verpackung. Sie enthielt PVC, PVDC und chlorierte Kunststoffe. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Medphano Arzneimittel Lipopharm Pflanzlicher Cholesterinsenker, Weichkapseln

  • Abanta Pharma GmbH Lipopharm Pflanzliche Cholesterinsenker Kapseln 02478705

    50St Lipopharm Pflanzliche Cholesterinsenker Kapseln - Abanta Pharma GmbH

  • Abanta Pharma GmbH Lipopharm Pflanzlicher Chole 02478711

    Dieser Artikel ist auf www. aponeo. de verfügbar.

  • Abanta Pharma GmbH Lipopharm Pflanzliche Cholesterinsenker Kapseln 02478711

    100St Lipopharm Pflanzliche Cholesterinsenker Kapseln - Abanta Pharma GmbH

  • Abanta Pharma GmbH LIPOPHARM Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 50 St.

    02478705: Abanta Pharma GmbH - Lipopharm Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 50 St.

  • Abanta Pharma GmbH LIPOPHARM Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 50 St

    02478705: Abanta Pharma GmbH - LIPOPHARM Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 50 St

  • Abanta Pharma GmbH LIPOPHARM Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 50 St

    LIPOPHARM Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 50 St

  • Abanta Pharma GmbH LIPOPHARM Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 100 St.

    02478711: Abanta Pharma GmbH - Lipopharm Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 100 St.

  • Abanta Pharma GmbH LIPOPHARM Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 100 St

    02478711: Abanta Pharma GmbH - LIPOPHARM Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 100 St

  • Abanta Pharma GmbH LIPOPHARM Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 100 St

    LIPOPHARM Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 100 St

  • Abanta Pharma GmbH LIPOPHARM Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 200 St.

    02478728: Abanta Pharma GmbH - Lipopharm Pflanzlicher Cholesterinsenker Kapseln 200 St.

Datenblatt zu Medphano Arzneimittel Lipopharm Pflanzlicher Cholesterinsenker, Weichkapseln

Anwendungsgebiet Cholesterin / Triglyceride
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Frei verkäuflich
Darreichungsform Kapseln

Weiterführende Informationen zum Thema Medphano Arzneimittel Lipopharm Pflanzlicher Cholesterinsenker, Weichkapseln können Sie direkt beim Hersteller unter medphano.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Senioren: „Alt, krank, falsch behandelt“

Stiftung Warentest 9/2013 - Er verfolgt seinen Verdacht, recherchiert zu Leos Arzneimitteln. Das Ergebnis der Detektivarbeit: Die Psychopharmaka können stark dämpfen - und das Körpergewicht erhöhen. Jetzt ist der Betreuer gewiss: Diese beiden Medikamente sind schuld an Leos Zustand. "Nebenwirkungen und Überdosierungen sind bei jedem Medikament denkbar und die Symptome vielfältig", weiß Thürmann. Doch einige Mittel können im Alter besonders schaden. Sie stehen in der Priscus-Liste. Priscus heißt auf Latein altehrwürdig. …weiterlesen

Beinhart im Nehmen

healthy living 9/2008 - Stützstrümpfe üben modisch Druck aus Schwache Venen brauchen Halt von außen, am besten durch Kompressions- oder Stützstrümpfe, die es mittlerweile sogar in modischen Farben und aus modernen Materialien gibt (etwa Stütz & Form von Varilind, ab 17 €). Von einer normalen Feinstrumpfhose sind die aktuellen Modelle kaum zu unterscheiden, jedoch viel haltbarer. Spätestens nach einem halben Jahr sollte man sie allerdings gegen ein neues Paar austauschen, raten Experten. …weiterlesen

Herz unter Strom

Stiftung Warentest 6/2007 - Nach einer kurzen Stromabgabe, einem sogenannten Schrittmacherimpuls, der nicht schmerzhaft ist, lässt sich zum Beispiel messen, wie sich die elektrische Erregung ausbreitet. Mit einem Katheter kann auch künstlich Herzjagen ausgelöst werden und so geprüft werden, wie eine Rhythmusstörung entsteht. …weiterlesen

Bluthochdruck: „Zehn Stufen zum gesunden Blutdruck“

Stiftung Warentest 1/2006 - Wenn schlanke, sportliche und relativ junge Menschen zu hohen Blutdruck haben, wird das oft nur per Zufall festgestellt, zum Beispiel bei einer sportmedizinischen Untersuchung. …weiterlesen

Blutarmut

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Die Gewebe und Organe nehmen Sauerstoff und Nährstoffe aus dem Blut auf und geben Stoffwechselabbauprodukte und Kohlendioxid an das Blut ab. Der Austausch dieser Stoffe geschieht in winzigen Blutgefäßen (Kapillaren). Stoffe, die die Zellen nicht verarbeiten können, werden mit dem Blut zu den Ausscheidungsorganen Darm, Nieren und Haut sowie zur Leber transportiert, die als zentrales Entgiftungsorgan fungiert. …weiterlesen

Herzschwäche

Stiftung Warentest Online 4/2010 - medikamente-im-test.de). Bei allen genannten Beschwerden sollten Sie möglichst rasch einen Arzt aufsuchen. Hinweise Für Kinder unter 14 Jahren Kinder unter zwölf Jahren sollten diese Mittel nicht bekommen. Wenn bei Kindern Herzglykoside erforderlich sind, sollten ausschließlich Digitalis-Wirkstoffe verwendet werden, weil diese sich genau dosieren lassen. …weiterlesen

Herzrhythmusstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Alle weiteren Angaben finden Sie im Kapitel "Hoher Blutdruck" unter dem Stichwort "Kalziumantagonisten" (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de). Anticholinergikum Ipratropiumbromid Itrop Ipratropiumbromid gehört zu den Anticholinergika. Es blockiert bestimmte Nervenleitungen, die den Herzschlag verlangsamen, infolge dessen beschleunigt er sich wieder. …weiterlesen

Erhöhte Blutfette

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Dazu liegen verschiedene Studien vor. Daraus geht hervor, dass Fischöl die Triglyzeridwerte im Blut absenken kann. Nicht belegt ist, ob das Mittel eine durch extrem hohe Triglyzeridwerte bedingte Bauchspeicheldrüsenentzündung verhindert oder abmildern kann. Ob sich durch die niedrigeren Triglyzeridwerte weniger Plaque bildet, ist ebenfalls nicht nachgewiesen. Auch ist unklar, ob die regelmäßige Einnahme von Fischöl die Sterblichkeit an Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken kann. …weiterlesen

Arterielle Durchblutungsstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Wenn sich bereits ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall ereignet hat, kann ASS einem weiteren vorbeugen. Anwendung Sie nehmen täglich 100 bis 300 Milligramm Azetylsalizylsäure ein. Die gerinnungshemmende Wirkung hält nach dem Absetzen der Mittel noch ein bis zwei Wochen an. Achtung Während der letzten drei bis sechs Tage vor einer Zahnbehandlung oder einer geplanten Operation sollten Sie kein ASS einnehmen. Schon eine einzige ASS-Tablette kann die Zeit, bis das Blut gerinnt, erheblich verlängern. …weiterlesen

Angina Pectoris

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Sind die Beschwerden sehr beeinträchtigend oder treten unangenehme Schwindelanfälle auf, sollten Sie innerhalb von ein bis drei Tagen mit dem Arzt sprechen. Manchmal genügt es, die Dosis zu verringern. Selten (bei weniger als 0,1 Prozent) verursacht das Mittel einen juckenden Hautausschlag. Dann vertragen Sie es vermutlich nicht, und Sie sollten mit dem Arzt sprechen, ob Sie es weiter einnehmen sollen (siehe auch Abschnitt "Unerwünschte Wirkungen" (im Internet unter http://www. …weiterlesen

Migräne

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Darum sollten Menschen mit Asthma, Heuschnupfen oder Allergien die erste Dosis von Ibuprofen, wenn sie das Mittel zuvor noch nicht verwendet haben, unter ärztlicher Aufsicht einnehmen. Bei Personen mit einer Nierenfunktionsstörung oder Herz-Kreislauf-Erkrankung und bei solchen, die entwässernde Mittel (Diuretika) einnehmen, ist das Risiko erhöht, dass sich vor allem in den Beinen Gewebewasser ansammelt (Ödeme). …weiterlesen

Hoher Blutdruck

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Sie sollten solche Lageveränderungen deshalb immer nur langsam und nicht abrupt vornehmen. Bei älteren Menschen, bei zusätzlicher Herzschwäche oder wenn Sie darüber hinaus andere blutdrucksenkende Mittel einnehmen, kommt es häufiger als sonst zu dieser Störung. Sind die Beschwerden im Alltag sehr beeinträchtigend, sollten Sie mit dem Arzt sprechen. Sehr selten - meist in Abhängigkeit von der Dosis - können depressive Verstimmungen auftreten. …weiterlesen

Venenerkrankungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Unerwünschte Wirkungen Keine Maßnahmen erforderlich Mäusedorn, Rosskastanie: In seltenen Fällen können Magenbeschwerden und Übelkeit auftreten. Venostasin retard : Sehr selten können Kopfschmerzen entstehen. Muss beobachtet werden Rosskastanie: Wenn die Haut sich rötet und juckt, reagieren Sie vermutlich allergisch auf das Mittel. Dann sollten Sie es absetzen. …weiterlesen

Niedriger Blutdruck

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Anwendung Gemäß Beipackzettel nehmen Sie die Mittel mehrmals täglich ein. Achtung Carnigen/-forte Tropfen, Gutron Tropfen 1 %, Thomasin-Tropfen : Diese Mittel enthalten Alkohol. Personen mit Alkoholproblemen dürfen sie nicht einnehmen. Auch Leberkranke und Menschen mit Anfallleiden sollten den Alkoholgehalt berücksichtigen. …weiterlesen

Schwindel: „Karussell im Kopf“

Stiftung Warentest 8/2012 - Die Reize, die im Nervensystem ankommen, können das Brechzentrum im Hirnstamm aktivieren. Auf festem Boden ist der Spuk bald vorbei. Tipp: Als Medikamente gegen die Übelkeit eignen sich zum Beispiel Emesan-Tabletten oder -Zäpfchen (Wirkstoff Diphenhydramin). Die Wirkung setzt innerhalb einer Stunde ein. Die Mittel machen allerdings müde und kommen daher für Autofahrer, Segler und andere Bootskapitäne nicht infrage. Diagnose beim Hausarzt Die Ursache suchen Mit Anamnese starten. …weiterlesen

Koronare Herzkrankheit

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Auch die Infarkt-Sterberate (Mortalität) lässt sich damit senken. Dabei ist es unerheblich, ob bereits Zeichen einer Herzschwäche vorhanden sind oder nicht. Allerdings werden diese Studienergebnisse unter Fachleuten noch kontrovers diskutiert. So ist zum Beispiel unklar, ob diese Effekte auch für andere ACE-Hemmer gelten, auch ist der Mechanismus für diese Wirkungen von Ramipril noch nicht geklärt. …weiterlesen