Medion Life S43028 Test

(Outdoor-Digitalkamera)
  • keine Tests
18 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kompaktkamera
  • Anwendungsbereich: Outdoor
  • Auflösung: 14 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Life S43028

Outdoorqualitäten - aber nichts für Videofreunde

Der Elektronik-Hersteller Medion, vielen bekannt als Technik-Lieferant von Aldi, springt auf den derzeitigen Trend auf und präsentiert eine Kamera für den Outdoor-Bereich. Die Medion Life S42028 ist gegen Erschütterungen geschützt und bis zu einer Tiefe von 3 Metern wasserdicht. Um richtig durchzustarten, fehlt es der 14-Megapixel-Kamera allerdings an einer wichtigen Eigenschaft.Medion Life S43028

Outdoor-Qualitäten im kleinen Format

Mit ihren Maßen von 99 x 63 Millimetern ist die Kamera nicht viel größer als eine Scheckkarte und sollte mit einer Dicke von 26 Millimetern locker in einer Hemd- oder Jackentasche Platz finden. Nach IPX8-Norm ist sie gegen das Eindringen von Wasser bei dauerhaftem Untertauchen geschützt. Dass ihr kleinere Stürze nichts ausmachen und sie auch mal Baden gehen kann, macht sie zu einer guten Begleiterin im Outdoor-Bereich - gerade wenn es etwas ruppiger zugeht.

Kamera mit mangelnden Video-Qualitäten

Die Kamera liefert eine Auflösung von 14 Megpixeln, was recht ordentlich ist. Zum Vergleich: Eine iPhone-Kamera löst gerade einmal mit 8 Megapixeln auf. Man sollte aber auch im Hinterkopf behalten, dass mehr Pixel nicht unbedingt eine höhere Bildqualität bedeuten.

Schade ist, dass die Kamera im Bereich Video nur eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln (VGA) liefert. Damit stinkt sie deutlich gegen die aktuell beliebten Actioncams ab, die in der Regel Full-HD, also 1.920 x 1.080 Pixel, bieten. Und auch jede Smartphone-Kamera liefert heutzutage höher auflösende Videos. Das ist ärgerlich, denn gerade wenn man draußen aktiv unterwegs ist, möchte man vielleicht auch das ein oder andere vorzeigbare Video drehen.

Doppeltes Display

Zeitgemäßer zeigt sich Medion da beim doppelten Display. Hier hat man offenbar den Selfie-Trend erkannt. Die Kamera besitzt neben einem 2,7 Zoll großen Display auf der Rückseite ein zweites Display, das auf der Vorderseite ist und 1,8 Zoll misst. Damit ist es möglich, bei Selbstportraits den Bildausschnitt bequem zu wählen.

Fazit

Medion Life S43028Eine kleine Kamera, die man auch Freien angstfrei nutzen kann und die auch einen Sturz in den Bach unbeschadet übersteht, ist eine gute Idee. Aber bei der Videofunktion bietet Medions Outdoor-Knipse einfach zu wenig. Zumindest eine HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln hätte drin sein sollen. Hier hat man einen großen Trend verschlafen. Zwar ist die Kamera bei Amazon schon für sehr geringe 60 EUR zu haben, aber eine brauchbare Video-Funktion gehört heutzutage einfach mit dazu.

Kundenmeinungen (18) zu Medion Life S43028

18 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
4
4 Sterne
3
3 Sterne
2
2 Sterne
2
1 Stern
7

Datenblatt zu Medion Life S43028

Abmessungen (B x T x H) 99 x 26 x 63 mm
Auflösung 14 MP
Bildsensor CMOS
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Displaygröße 2,7"
Gewicht 125 g
Integrierter Blitz vorhanden
Maximale Blende 2,8
Typ Kompaktkamera
Unterstützte Speicherkarten MicroSD, MicroSDHC

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Fujifilm FinePix A610 Stiftung Warentest Online 4/2008 - Fujifilm FinePix A610 Die Finepix A610 von Fujifilm ist eine einfache Kompaktkamera ohne Sucher. Ihre Stärke ist geringes Bildrauschen. Und die Auslöseverzögerung ist schnappschusstauglich gering. Aber: Ein Bildstabilisator fehlt. Es gibt keine Einstellmöglichkeiten für Belichtung, Bildschärfe und Weißabgleich. Die längste Belichtungszeit beträgt nur vier Sekunden. Die Bilder auf dem Kontrollmonitor sind eher schlecht erkennbar. Serienbilder sind nicht möglich. …weiterlesen


Schnell, Schön, Sony Die Testredakteure der Zeitschrift ''Computer Bild'' haben eine preisgünstige digitale Spiegelreflexkameras gesucht, die vor allem für Sportaufnahmen geeignet sein soll: Sie sollte also möglichst schnell reagieren können, damit man bei der Bundesliga nicht etwa den atemberaubenden Torschuss verpasst. Testsiegerin wurde die Sony Alpha 300, die gleichzeitig den Preis-Leistungssieg in die Tasche stecken konnte und eine gute Bildqualität bot.


DimAge Z5 vs. Lumix DMC-FZ5 DigitalPHOTO 6/2005 - Geschwindigkeit Dass große Brennweiten und kurze Auslöseverzögerungen längst kein Widerspruch mehr sein müssen, stellt die Konica Minolta DiMAGE Z5 eindrucksvoll unter Beweis. Dafür kann die Panasonic Lumix DMC-FZ5 bei der Serienbildfunktion punkten. Gerade einmal drei Sekunden vergehen bei der DiMAGE, bis das 12fach Zoom nach dem Einschalten in der richtigen Position ist und die Kamera ihre erste Aufnahme im Kasten hat. …weiterlesen


Gekrümmter Sensor für Kameras entwickelt Besonders Architekturfotografen kämpfen mit dem Problem der 'stürzenden Linien'. Sie treten auf, sobald eine Kamera nicht komplett waagerecht gehalten wird, sondern das Objektiv nach oben oder unten gekippt ist. Um die Verzerrungen der Linien, die kein Gebäude mehr als rechteckig erscheinen lassen, auszugleichen, müssen professionelle Fotografen teure Objektivvorsätze anschaffen. US-amerikanische Wissenschaftler haben jetzt einen Sensor mit gekrümmter Oberfläche entwickelt, der diese Schwierigkeit von vorneherein ausschließen soll.