ohne Note
1 Test
Gut (1,8)
23 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Audio-​Restau­ra­tion, Audio-​Edi­tor
Betriebs­sys­tem: Win 7, Win Vista, Win XP
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Magix Audio Cleaning Lab 17 Deluxe im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Angesichts seiner umfangreichen Leistung ist Cleaning Lab ein echtes Schnäppchen. Vor allem die simple Bedienung kann rundum überzeugen. Unsere Empfehlung für alle Recording-Einsteiger. Maximal 24 Bit/96 Kilohertz.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Magix Audio Cleaning Lab 17 Deluxe

Kundenmeinungen (23) zu Magix Audio Cleaning Lab 17 Deluxe

4,2 Sterne

23 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (61%)
4 Sterne
3 (13%)
3 Sterne
3 (13%)
2 Sterne
3 (13%)
1 Stern
0 (0%)

4,2 Sterne

23 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Magix Audio Cleaning Lab 17 Deluxe

Typ
  • Audio-Editor
  • Audio-Restauration
Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
Unterstützte Sprachen DUT
Arbeitsspeicher 512 MB
Systemanforderungen Intel Pentium / AMD Athlon 1GHz
HDD 500 MB
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Magix Audio Cleaning Lab 17 Deluxe können Sie direkt beim Hersteller unter magix.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Keep on Rockin‘

PC NEWS - Jetzt gibt's was auf die Ohren: Es ist ein Traum vieler Menschen, auch mal selbst Musik zu machen. Viele schrecken aber auch davor zurück. Erstens hat wirklich gute Musiksoftware häufig das Problem, knusprig teuer zu sein, zweitens ist der Mangel an musikalischen Vorkenntnissen oft der Grund, angehende Hobby-Komponisten verzagen zu lassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie beide Probleme umschiffen können und wie ein einfacher und preiswerter Einstieg in die Welt der Musik möglich ist.Testumfeld:Es befanden sich vier Musikprogramme im Test. …weiterlesen

Filmmusik selbst komponieren

Foto Digital - ‚Ja, darf ich das denn überhaupt?‘ Viele Fotografen und Filmer stehen vor dem gleichen Problem, wenn sie ihre Werke mit Musik untermalen möchten. Urheberrecht, Nutzungsrecht, Werkverbindungsrecht - die Liste an juristischen Limitationen ist lang, wenn fremde Musik für eine Diashow oder einen Film verwendet werden soll. Im Endeffekt ist mehr verboten als erlaubt, doch es gibt einen Ausweg: selber komponieren! Und dass dies gar nicht mal so schwer ist und außerdem noch jede Menge Spaß macht, versprechen Magix Music Maker MX Premium und Steinberg Sequel 3. ...Testumfeld:Im Test waren zwei Audio-Programme. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen