• Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Stu­dio-​Sub­woofer
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Mackie MRS10 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (Mittelklasse)

    2 Produkte im Test

    „Plus: bietet bei optimaler Aufstellung runden Gesamtklang mit MR524; stufenlos wählbare Trennfrequenz.
    Minus: Gehäuse vibriert bei hohem Pegel leicht.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Der MRS10 klingt satt und kräftig, bei hoher Lautstärke allerdings etwas unkontrolliert. ...“

zu Mackie MRS10

  • Mackie MRS10 B-Stock
  • Mackie MRS10
  • MACKIE MRS10
  • Mackie MRS10 (Subwoofer aktiv, 120W, 1 Stk.)
  • Mackie MRS10 Subwoofer
  • Mackie MRS10 - aktiver Studio Subwoofer 10"
  • Mackie MRS10 - 120 W - 28 - 180 Hz - 240 W - 4 dB - 40 - 180 Hz -
  • Mackie MRS10

Datenblatt zu Mackie MRS10

Typ Studio-Subwoofer
Monitor-Technik Aktiv
Bauweise Bassreflex
Abmessungen 339 x 386 x 320 mm
Leistung (RMS) 120 W
Gewicht 15 kg
Frequenzbereich 28 - 180 Hz

Weiterführende Informationen zum Thema Mackie MRS10 können Sie direkt beim Hersteller unter mackie.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

KSdigital C8 und C88 Coax

Beat 2/2009 - Mit der C8 überträgt KSdigital das Coax-Prinzip auch auf den Midfield-Bereich. Aufgrund ihrer kompakten Maße und Leistungsgrenze spielt das Gestaltungsprinzip der beiden kleineren Coax-Monitore, namentlich C5 Tiny und C55, seine Stärken eher bei geringen Abhörentfernungen unter einem Meter und bei der Verwendung an Computerarbeitsplätzen mit einer Vielzahl schallharter Flächen und Reflexionen aus. …weiterlesen

Konzertvereinigung

VIDEOAKTIV 2/2006 - Allerdings: Obwohl sie doppelt so viel kostet wie die meisten Boxen des damaligen Tests, bringt die Tapco S 5 auch in dieser Umgebung nur Mittelmaß zu Stande. In eben jenem Vergleichstest heimste die M-Audio Studiophile BX 5a den Sieg ein. Klar, dass sich die große Schwester mit 8-Zoll-Tieftöner namens BX 8a Hoffnungen auf einen Spitzenplatz machte. In puncto Spielfreude und Basswiedergabe ging die Rechnung auch auf. …weiterlesen

Taschenspieler

VIDEOAKTIV 5/2015 - Ausgerechnet die teuersten Kandidaten im Test werfen ihren Nutzern Knüppel zwischen die Beine: Die Anleitung der Genelecs gibt's nur in Englisch, Strom- und XLR-Anschluss zeigen auf der Gehäuserückseite nach unten. Wenn die Boxen tatsächlich auf dem Schreibtisch stehen oder der Konsole des Mischpults, wird's mit etwas sperrigeren XLR-Steckern (oder gar Adaptern von XLR auf Cinch) eng - die passen nicht in den zur Verfügung stehenden Platz. …weiterlesen

Geithain RL 940 klingt lupenrein

Ambitionierte Musikfreunde verfolgen im Prinzip die gleichen Ideale wie Menschen, die sich professionell mit Musik beschäftigen: Die Aufnahmen sollen exakt und möglichst unverfälscht klingen. Nicht wenige Produkte wenden sich deshalb – offen oder eher verdeckt - an beide Gruppen. So auch die drei von der Zeitschrift „Stereoplay“ getesteten Aktivboxen. Klanglich fand man das Modell von Geithain besonders überzeugend.

Ecken und Kanten

professional audio 2/2018 - Das änderte sich beim Zuschalten des Subwoofers MRS10 gravierend: die Stereo-Bühne wurde auf Anhieb erheblich größer. Zudem nahm das Bassfundament bruchlos erheblich zu, will heißen, das Frequenzspektrum erweiterte sich wie selbstverständlich nach unten, die kleinen Monitore mutierten quasi zu erwachsenen Standboxen. …weiterlesen