Mackie MR524 (mit MRS 10) im Test

(Monitoring)
  • Gut 1,9
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: 2.1-​Abhör­an­lage
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Mackie MR524 (mit MRS 10)

    • OKEY

    • Ausgabe: Nr. 148 (Mai/Juni 2019)
    • Erschienen: 04/2019
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „Die Nahfeldmonitore Mackie MR524 bieten zu einem fairen Preis sehr gute Abhörqualitäten zu Hause, aber sicher auch bei professioneller Anwendung in einem Studio. Sie bieten erstaunliche Qualität und Klang für kleines Geld. Die Verarbeitung ist sehr gut und optisch ansprechend. ... Der MRS10 rundet die Monitore aber in jedem Fall perfekt ab, insbesondere wenn man Orgelmusik ... darüber spielen möchte. ...“  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 01/2019
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 4

    „gut“ (69 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Testsieger“

    „Plus: potenter, druckvoller Bass; praxistauglicher Pegel möglich.
    Minus: Höhen verhangen und unpräzise; keine Kabel zu den Satelliten beigelegt.“  Mehr Details

zu Mackie MR524 (mit MRS 10)

  • Mackie - MR524

    Präziser 5. 25" Studio MonitorMackies MR524 ist ein aktiver 5. 25" Studio - Lautsprecher, der mit einem klaren ,...

  • Mackie MR524

    Die MR524 5. 25” Monitore überzeugen durch eine detailgetreue Wiedergabe eines Mixes und durch überragende Leistung. ,...

Datenblatt zu Mackie MR524 (mit MRS 10)

Typ 2.1-Abhöranlage
Monitor-Technik Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Mackie MR524 (mit MRS 10) können Sie direkt beim Hersteller unter mackie.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Akai RPM500

Beat 6/2014 - Die technischen Daten lesen sich gut, das Äußere wirkt überaus modern. Braucht man sich mit dieser Abhöre keine Sorgen mehr zu machen, dass Mix-Fehler oder Störgeräusche unerkannt bleiben? Hohe Erwartungen Zum Test stand der Beat-Redaktion die RPM500 zur Verfügung, das kleine Modell der Produktfamilie. Schon ihr Äußeres deutet auf den hohen Anspruch hin, den Akai bei der Entwicklung hat walten lassen. …weiterlesen

Sonodyne SM 50Ak

Beat 12/2012 - Der Poti dient Pegelveränderungen um +/- 6dB. Allen Komponenten gemein ist die erstklassige Integration ins Gehäuse. Auf den ersten Blick sieht man sie nicht einmal. Um hier etwas versehentlich abzubrechen, muss man brachial vorgehen. Klang Wie für Nahfeld-Aktive üblich ist auch der SM 50Ak als Zweiwege-System aufgebaut. Sein Woofer besitzt eine 5¼ Zoll große Kevlarmembran, hohe Frequenzen werden per 26-mm-Seidenhochtöner dargestellt. …weiterlesen

Studio-Monitore

Beat 2/2012 - Aufstellung Für einen aussagekräftigen Klangeindruck ist die Anordnung der Boxen auch beim Nahfeld-Monitoring von großer Wichtigkeit. Damit ein Lautsprecher gut klingen und kräftige Bassimpulse abgeben kann, sollte er vorzugsweise stehend auf einem massiven, höhenverstellbaren Boxenständer platziert werden. Um ein Mitschwingen von Tischplatte oder Boden zu vermeiden, sollte er ferner akustisch vom Untergrund entkoppelt werden. …weiterlesen

„Aktiv-Klangkörper“ - 2-Weg-Aktivboxen

VIDEOAKTIV 2/2009 - Günstigster Kandidat ist die Fostex PM 0.4, sie muss mit einer 4-Zoll-Bassmembran auskommen. Alle anderen Boxen setzen auf 5-Zoll-Bässe (12,7 Zentimeter). Als Einzige dieses Testfelds akzeptiert die Fostex nur 230 Volt, das Rest-Trio spielt auch in 115-Volt-Ländern. Ihre Hochtonkalotte schützt nur die Samson Resolv A 5, auf den Fronten von Fostex und M-Audio sind die Hochtöner im merhin etwas versenkt montiert. Völlig un geschützt platziert sie hingegen iKey Audio auf der M-505. …weiterlesen

Alles im Griff

professional audio 2/2017 - Hinzu kommen zwei praxisgerecht auf der Vorderseite befindliche 6,3 mm Stereo-Klinkenanschlüsse für zwei Kopfhörer. Diese können entweder das Hauptsignal oder ein alternatives Cue-Mix-Signal (dazu später mehr) für das Musiker-Monitoring ausgeben. Außerdem ist der MC3.1 mit einem 6,3 mm Klinkenanschluss für ein externes Mikrofon ausgestattet. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 12.04.2019.