Supernatural 86 (2019) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Einsatzgebiet: All-​Moun­tain
Vorspannung: Tip-​/Tail-​Rocker
Geeignet für: Her­ren
Mehr Daten zum Produkt

Line Skis Supernatural 86 (2019) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    15 Produkte im Test

    „Ein schöner Easy-Going-Ski mit harmonischer Steuerung, der mit Topwerten im Drift-Verhalten und der Performance auf weicher, verspurter Piste sowie im Gelände glänzt. Ist mit seiner Mittelbreite von 86 Millimetern logischerweise nicht das wendigste Modell der Kategorie, fährt aber alle Schwungformen gleichmäßig rund.“
    Bindung auf Testski: Marker Griff on 13 ID / Z3-13)

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Line Skis Supernatural 86 (2019)

Einsatzgebiet All-Mountain
Vorspannung Tip-/Tail-Rocker
Twintip fehlt
Länge 165 / 172 / 179 cm
Taillierung 125-86-112 mm (179 cm)
Radius 17,7 m (179 cm)
Geeignet für Herren
Saison 2019/2020
Gewicht pro Paar 3.740 g (179 cm)

Weitere Tests & Produktwissen

Auf und ab - aber immer hoch hinaus!

SkiMAGAZIN 2/2013 (Februar/März) - Kurze Radien liegen ihm weniger. Das bestätigt sich auch auf der Piste, in langen Schwüngen schön stabil, aber bei kurzen Radien erfordert der Powd'Air viel Kraft. Ein Grenzgänger zu den Freeride-Ski. CHARAKTERISTIK: Die kraftvoll fahrenden Tester waren von seiner Tempofestigkeit, seiner Steuerfähigkeit und der variablen Fahrbarkeit begeistert. Bei dem gekonnt abgestimmten Allmountain-Ski sorgt ein Tip-Rocker für den Auftrieb. …weiterlesen

Im Namen der Vielfalt

SkiMAGAZIN 6/2012 (Dezember) - Und auch am späten Nachmittag sind sie perfekte Begleiter, denn sie lassen sich kaum aus der Spur bringen, bolzen durch dicke, zusammengeschobene Schneehaufen oder im späten Frühjahr durch tiefen Sulz auf der Talabfahrt. …weiterlesen

Frauenpower

SkiMAGAZIN 6/2011 - Darum bringen sie im Durchschnitt weniger Druck auf den Ski." Damit die Kanten trotzdem sauber eingesetzt werden können, muss ein Lady-Ski also zunächst einmal weniger steif sein. …weiterlesen

Frei wie ein Vogel

ALPIN 12/2011 - Im aktuellen Test haben wir den optimalen Touren-Freerider ausmachen können: den K 2 Coomback mit knapp über 100 Millimeter unter der Bindung. Für seine Breite (er ist einer der breitesten Ski im Test) ist er nicht besonders schwer. …weiterlesen

Vieles kann, nichts muss

SkiMAGAZIN 5/2011 - Sportliches Carven ist also ebenfalls drin, so lange es nicht in den Top-Speed-Bereich geht - in dem jedoch sowieso die wenigsten Skifahrer unterwegs sind. Zudem haben die Allrounder noch ganz andere Vorzüge: "Ein guter Allround-Ski hat einen harmonisch abgestimmten Flex, ist drehfreudig und stabil", urteilt Marcus Dihlmann, Project-Manager des zum französischen Unternehmen Decathlon gehörenden Herstellers Wed'ze. …weiterlesen

Für Fliehkraft-Fans

SkiMAGAZIN 4/2011 - Kein Wunder, dass der Blizzard dem Kategorie-Sieger hauchdicht auf den Fersen ist. Er vereint vom bissigen Kantengriff bis zur agilen Wendigkeit alles, was ein Race-Fan begehrt. In der Key-Variablen Tempovermögen konnte er sogar die meisten Punkte für sich gewinnen. Wenn es so etwas wie eine leichte Schwäche gibt, dann im Bereich Komfort – doch das ist für einen echten Long-Turn-Fan wohl kaum von Bedeutung. DYNAMIC VR 21 LT 417 ❆ ❆ ❆ ❆ ❆ PUNKTE (MAX. …weiterlesen

Auf und nieder

SkiMAGAZIN 2/2011 - Selbst im ruppigen Gelände wirkt er stabil. Abfahrtsorientierter Allrounder, sehr gut abgestimmt, einfach zu fahren. CHARAKTERISTIK: Crossover-Modell, im Kern ein Allmountain-Ski. In fast allen Abfahrtsdisziplinen legt Heads Peak Bestleistungen hin. Im Gelände bei allen Verhältnissen laufruhig, gibt viel Vertrauen bei jedem Tempo. Ein kompletter Ski fürs Variantenfahren und für Touren mit kurzen Anstiegen. …weiterlesen

Damenwahl

SkiMAGAZIN 6/2010 - Wendig, laufruhig und bissig lässt er seine Fahrerin auch auf härteren Pisten und bei höherem Tempo nicht im Stich. Ein geländegängiger Alleskönner, der auch kleinere Fahrfehler gerne verzeiht. CHARAKTERISTIK Beim freien Fahren hatte der Koa 75 von Fischer die Testerinnen voll auf seiner Seite und begeisterte im Anschluss vor allem durch seine leichte Drehbarkeit. Auch im Gelände machte dieser Ski unseren Expertinnen durch gute Spurtreue und sein Auftriebsverhalten Spaß. …weiterlesen

Souverän Tiefschnee fahren (I)

SkiMAGAZIN 2/2012 - Das mühelose Schweben und Gleiten in weichem und tiefem Schnee gehört zu den faszinierendsten und schönsten Erlebnissen und ist wohl der größte Genuss für jeden Skifahrer. Noch dazu ist die entstehende Spur in unberührtem Schnee für den Experten eine tolle Belohnung. Sie verdeutlicht und beweist die perfekten Bewegungen des Fahrers durch Linie oder Symmetrie. …weiterlesen